2020

November

 

Willkommen bei der Komintern (SH)

DEUTSCHE SEKTION !

 

 

 

vor 76 Jahren ...

29. November 1944

29. November 2020

 

ES LEBE DER

ALBANISCHE TAG DER BEFREIUNG

29 - 11 - 1944 !

 

spezielle Webseite

 

Grußadressen der Solidarität

 

Die Komintern (SH) sendet revolutionäre Grüße an die albanische Sektion, an alle anderen Sektionen und an alle Kommunisten auf der ganzen Welt

Anlässlich des 76. albanischen Befreiungstages,

29. November 1944.

 

Liebe albanischen Genossinnen und Genossen !

Liebe Genossinen und Genossen aller Sektionen der Komintern (SH) !

An die Stalinisten-Hoxhaisten auf der ganzen Welt !

Anlässlich des 76. Jahrestages der vollständigen Befreiung Albaniens am 29. November 1944 senden wir euch revolutionäre Grüße.

Wir ehren die gefallenen Helden eures siegreichen Nationalen Befreiungskrieges.

Was sind die Lehren vom 29. November 1944 ?

Niemals dürfen künftige Generationen den Imperialisten und Revisionisten wieder auf den Leim gehen, niemals wieder dürfen sie den revolutionären Weg verlassen, den das albanische Volk am 29. November 1944 so siegreich gegangen ist, und den der Begründer und Führer der Partei der Arbeit Albaniens, Genosse Enver Hoxha vorgezeichnet hatte. Was das sozialistische Albanien in der Geschichte bewiesen hat, wird eines Tages auch die ganze sozialistische Welt zu beweisen haben.

Der 29. November 1944 bedeutete die entscheidende Wende in der leidvollen Geschichte des albanischen Volkes aus Jahrhunderte langer Finsternis - die Befreiung von fremder Herrschaft der Faschisten und der Ausbeuterklassen, die Errichtung der Volksmacht, die von Anfang an die Funktionen der Diktatur des Proletariats ausübte, die Lostrennung vom kapitalistischen Weltsystem, das Beschreiten des Weges des Sozialismus.

Die Weltrevolution wird wie die Volksrevolution in Albanien aus den Gewehrläufen geboren. Niemand hatte den Albanern damals die Freiheit geschenkt und niemand wird heute den Völkern der Welt die Freiheit schenken. Die Befreiung wird mit dem Blut gewonnen - nicht mit Hilfe des Weltkapitalismus, sondern durch dessen völlige Zerschlagung.

So wie Albanien das unbezwingbare Bollwerk des Sozialismus und des siegreichen Marxismus-Leninismus war, so wird die zukünftige Welt des Sozialismus ein unbezwingbares Bollwerk unter dem siegreichen Banner des Stalinismus-Hoxhaismus sein.

So wie in Albanien die Arbeiterklasse an der Macht war und die Ausbeuterklassen gestürzt und beseitigt hat, wo das Privateigentum und die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abgeschafft worden war, so wird eines Tages das gesamte Weltproletariat dem Beispiel der albanischen Arbeiterklasse folgen und die Diktatur des Weltproletariats errichten.

Die Freiheit brachte die Partei der Arbeit Albaniens unter Führung des Genossen Enver Hoxha, gegründet im Feuer des nationalen Befreiungskrieges.

Und ohne die Komintern (SH) werden die Völker der Welt weiter in ewiger Knechtschaft der Weltimperialisten bleiben.

Und so, wie Albanien mit Beginn des 29. November 1944 seine Kriegswunden heilte, so wird auch die ganze Welt sich wieder von den Wunden erholen, die der Weltimperialismus hinterlassen hat.

So, wie Albanien den Sozialismus mit Hacke und Gewehr aufgebaut hat, so werden alle Völker der Welt den Sozialismus aufbauen.

Die Diktatur des Proletariats in Albanien ist beispiellos und stellt deswegen einen unermesslichen Wert für die zukünftige kommunistische unf Arbeiterbewegung auf der ganzen Welt dar, weil der Sozialismus nicht nur in einem großen Land wie die Sowjetunion Lenins und Stalins gesiegt hat, sondern auch in einem kleinen Land, wo noch kein Kapitalismus entwickelt war. Inzwischen hat der Weltkapitalismus auch das allerletzte Land in ein kapitalistisches Land verwandelt, wodurch alle objektiven Voraussetzungen für den Sieg des Weltsozialismus vorhanden sind.

Und Albanien dient uns auch als Vorbild bei der Verhinderung der Restauration des Kapitalismus unter den Bedingungen des Sieges des Sozialismus im Weltmaßstab. Das kleine sozialistische Albanien erwies sich 40 Jahre als stark genug, um der kapitalistisch-revisionistische Umkreisung zu trotzen.

Die Treue der Partei der Arbeit Albaniens zum Marxismus-Leninismus war die Grundlage aller Grundlagen, des erfolgreichen Aufbaus des Sozialismus.

Und so wird die Treue der Komintern (SH) zum Stalinismus-Hoxhaismus die Grundlage aller Grundlagen sein für den siegreichen Aufbau des Weltsozialismus.

Unter der Führung des Genossen Enver Hoxha ist die Partei der Arbeit Albaniens stets eine revolutionäre Partei der Arbeiterklasse geblieben, weil sie es verstand, die eherne ideologische, politische und organisatorische Einheit ihrer Reihen zu formen, zu bewahren und ununterbrochen zu festigen und weil sie einen unbarmherzigen Kampf gegen alle Abweichungen und Fraktionen in den eigenen Reihen führte.

Unter dem Banner von Marx, Engels, Lenin, Stalin und Enver Hoxha will die Komintern (SH) diesem Vorbild weiterhin bedingungslos folgen.

Die Partei der Arbeit hat niemals die Macht mit der Bourgeoisie geteilt, was in Etwa der Linie Dimitroffs entsprach, sondern hat die Macht der Arbeiterklasse niemals aus der Hand gegeben. Dies nehmen wir uns heute auch zu Herzen im Kampf gegen die Neorevisionisten, die die "Volksfrontpolitik" der Revisionisten wieder zu restaurieren versuchen.

Hätte die Partei der Arbeit Albaniens in Berat auf dem Plenum des Zentralkomitees im Oktober 1944 nicht den Sieg über die jugoslawischen Agenten Koci Xoxhe davon getragen, dann wäre es nicht am 29. November 1944 zur Befreiung Albaniens gekommen, sondern zur Einverleibung Albaniens durch das revisionistische Jugoslawien.

Und so kann auch die sozialistische Weltrevolution nicht siegen, wenn der Weg des Paktierens mit der Weltbourgeoisie nicht rücksichtslos unterbunden wird und die so genannte "Volksfront" der Neorevisionisten nicht restlos zerschlagen wird.

Es hätte auch keinen 29. November 1944 gegeben, wenn Genosse Enver Hoxha den britischen Imperialisten nicht gesagt hätte: "Verschwindet aus Saranda, sonst setzt es Kugeln!" So wurde verhindert, dass sich Albanien in eine britische Kolonie verwandelte.

Die führende Rolle der Komintern (SH) muss in der Weltrevolution wie auch während der gesamten historischen Periode des Aufbaus des Weltsozialismus unteilbar sein, und diese Rolle muss unablässig gefestigt werden.

So, wie die Partei der Arbeit unter Führung des Genossen Enver Hoxha am 29. November 1944 siegreich aus der Schlacht gegen den Faschismus hervor gegangen ist. so ist sie auch aus jeder folgenden Schlacht und jedem folgenden Gefecht gegen die Klassenfeinde stets siegreich hervor gegangen - allen Hindernissen und Schwierigkeiten zum Trotz.

So wie der 29. November 1944 der Tag der Befreiung Albaniens von der Fremdherrschaft der Faschisten war, so muss auch der 29. November 1944 ein Tag der Befreiung von Faschismus und Sozialfaschismus der Bourgeoisie im eigenen Land werden. Die Revisionisten haben den Weg zum Kapitalismus geebnet. Deshalb ist die Zerschlagung des Kapitalismus ohne die Niederlage der Revisionisten unmöglich.

Was bedeutet Stalinismus-Hoxhaismus - bezogen auf die konkreten Verhältnisse in Albanien ?

Stalinismus-Hoxhaismus in Albanien, das bedeutet wissenschaftlich :

"Negation der Negation der Restauration des Kapitalismus".

- kurz gesagt:

Stalinismus-Hoxhaismus in Albanien ist die Theorie und Taktik der Restauration des Sozialismus unter dem Banner des Genossen Enver Hoxha.

Mit anderen Worten:

Die zukünftige Bedeutung der Feier des 29. November 1944 besteht darin, die Rückkehr dieses Tages auf einer qualitativ höheren Stufe des Sozialismus zu feiern, denn der Sieg über den restaurierten Kapitalismus ist nicht nur ein Sieg der albanischen Arbeiterklasse, sondern ein Sieg des gesamten Weltproletariats.
Das ist die internationale Lehre der Dialektik des albanischen Sozialismus auf einer fortgeschrittenen Stufe seiner Entwicklung.

Dafür kämpft die albanische Sektion der Komintern (SH) !

Unsere Aufgabe als Stalinisten-Hoxhaisten ist es, den Sieg vom 29. November 1944 im internationalen Maßstab zu erringen unter den konkreten Bedingungen der sich weiter vertiefenden Krise des Weltimperialismus, unter den Bedingungen der Fesseln der globalisierten Ausbeutung und Unterdrückung, des Weltfaschismus und des dritten imperialistischen Weltkrieges. Der Weg des 29. November 1944 ist der einzige Weg zur Rettung dieser Welt aus der Finsternis des Kapitalismus, der einzige Weg zum Weltsozialismus und Weltkommunismus.

In Albanien wurde nach dem Tod des Genossen Enver Hoxha das Banner des Marxismus-Leninismus in den Schmutz getreten, und das sozialistische Albanien verwandelte sich in das kapitalistische Albanien.

Wir werden das Banner des Stalinismus-Hoxhaismus in Albanien und in der ganzen Welt hissen, und die ganze kapitalistische Welt in eine sozialistische Welt verwandeln.

Möge die Fahne des 29. November 1944 nicht nur wieder über Albanien wehen, sondern über der ganzen Welt.

Es lebe der 29. November 1944!

Es lebe der triumphale Sieg des albanischen Volkes über den Nazi-Faschismus!

Es lebe der proletarische Internationalismus!

Es lebe die Freundschaft aller Sektionen mit der albanischen Sektion !

Es lebe die gewaltsame proletarische, sozialistische Weltrevolution!

Es lebe die bewaffnete proletarische Weltdiktatur!

Es lebe der Weltsozialismus und Weltkommunismus!

Es leben die 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus:

Marx, Engels, Lenin, Stalin und Enver Hoxha!

Es lebe die Komintern (SH)!

Wolfgang Eggers

29. November 2020

 

 

Es lebe der 200. Geburtstag von

Friedrich Engels !

 

spezielle Geburtstagsseite ...

 

Grußadressen der Solidarität

 

Grußadresse der Komintern (SH) aus Anlass des 200. Geburtstags von Friedrich Engels

28. November 1820

28. November 2020

 

Heute feiern wir den 200. Geburtstag von Friedrich Engels.

Wir senden unsere herzlichen Grüße an die Genossinnen und Genossen auf der ganzen Welt. 

Das Weltproletariat feiert heute den 200. Geburtstag des genialen Denkers und Revolutionärs, Friedrich Engels, des zweiten Klassikers des Marxismus-Leninismus. Zusammen mit Kal Marx war Friedrich Engels der Gründer der Wissenschaft von der Befreiung des Weltproletariats und aller Unterdrückten, der Mitbegründer der Wissenschaft von der Errichtung der kommunistischen Weltgesellschaft.

Die Komintern (SH) ist heute die rechtmäßige Erbin des großen Vermächtnis von Marx und Engels. Im Jahre 2018 und in diesem Jahr, 2020, dem 200. Geburtstag, erwuchs für uns die hohe Pflicht, das Vermächtnis von Marx und Engels sorgsam zu bewahren, weltweit zu verbreiten und gegen alle Verfälschungen zu schützen. Hierzu haben wir in diesem Jahr den Text : "Friedrich Engels - über den Kampf gegen den Opportunismus" heraus gegeben.

Wir verfügen über das größte online-Archiv von Marx und Engels in über 50 Sprachen der Welt und haben in diesem Jahr, bzw. speziell am heutigen Tag, weitere neue Texte von Engels veröffentlicht, sowie 3 schöne Bildbände geschaffen (1. "Karl Marx", 2. "Friedrich Engels"; 3. "Marx-Engels").

Damit hat die Komintern (SH) einen wichtigen Beitrag zur Hebung des Klassenbewusstseins des heutigen Weltproletariats geleistet und den von Marx und Engels geprägten Geist des proletarischen Internationalismus hoch gehalten.

Die Lehren von Friedrich Engels, die er gemeinsam mit Karl Marx erarbeitet hatte, tragen den Namen des Marxismus. Marx und Engels schufen das erste marxistische Weltprogramm, das "Manifest der Kommunistischen Partei" - die Geburtsurkunde des wissenschaftlichen Kommunismus und der modernen Arbeiterbewegung.

Für Friedrich Engels war die Wissenschaft nicht Selbstzweck, sondern - wie er sagte - "eine geschichtlich bewegende, revolutionäre Kraft."

Mit der Ausarbeitung des dialektischen und historischen Materialismus entdeckten Marx und Engels die objektiven Entwicklungsgesetze der Natur und der Gesellschaft, der Klassengesellschaft, die sich in ausbeutende und ausgebeutete Klassen teilt. In dieser antagonistischen Klassengesellschaft ist der Klassenkampf des Proletariats die Triebkraft für die Entstehung der klsassenlosen, der kommunistischen Weltgesellschaft.

Marx und Engels bewiesen wissenschaftlich, dass das Proletariat seine Historische Rolle erfüllt als Totengräber des Kapitalismus und als Erbauer des Sozialismus auf den Ruinen der zerschmetterten kapitalistischen Ausbeuterordnung.

Die Arbeiterklasse hat historisch die Lehren von Marx und Engels praktisch glänzend unter Beweis gestellt, nämlich dass der ökonomische, politische und ideologische Klassenkampf des Proletariats zu seiner politischen Macht, zur Diktatur des Proletariats führt, zur Vernichtung der Ausbeuterordnung des Kapitalismus und zum Aufbau des Sozialismus.

Der Marxismus ist kein Dogma, sondern für uns eine Anleitung zur Vorbereitung, Organisierung, Durchführung und Verteidigung des Sieges der sozialistischen Weltrevolution.

In seiner schöpferischen Weiterentwicklung zum Leninismus-Stalinismus-Hoxhaismus, darin liegt die unversiegbare Lebenskraft des Marxismus, der revolutionäre Charakter der Weltanschauung des Proletariats.

Keine andere Lehre hat sich tiefer in der Arbeiterklasse verankert, als der Marxismus. Unter dem Banner von Marx und Engels begannen sich die Proletarier aller Länder zu vereinigen.

Und unter dem Banner des Stalinismus-Hoxhaismus vereinigt das Weltproletariat heute alle Länder zur sozialistischen Weltrevolution.

Friedrich Engels ist ein nie verlöschender Leistern, der uns den Weg zum Weltkommunismus beleuchtet und uns vom "Reich der Notwendigkeit in das Reich der Freiheit" führt.

 

 

Es lebe der 200. Geburtstag von Friedrich Engels, der 2. Klassiker des Marxismus-Leninismus!

Es leben die unbesiegbaren Lehren der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus:

Marx, Engels, Lenin, Stalin und Enver Hoxha!

Es lebe die gewaltsame, proletarische, sozialistische Weltrevolution und die bewaffnete Diktatur des Weltproletariats!

Es lebe der Weltsozialismus und der Weltkommunismus!

Es lebe die Komintern (SH)!

Wolfgang Eggers

28. 11. 2020

 

 

Anlässlich des 200-jährigen Geburtstags von Friedrich Engels

28. 11. 2020

 

 

Marx - Engels - Album

 

Größtes
Marx-Engels- Album
weltweit
- herausgegeben von der Komintern (SH) -

 

FRIEDRICH - ENGELS - ALBUM

 

 

KARL - MARX - ALBUM

 

 

 

 

 

 

 

AUFRUF

zum

Kommunistischen Weltjugendtag 2020

 

Es lebe der 5. Jahrestag der K J I (SH) !

gegründet am 20. November 2015

Liebe Genossinnen und Genossen der KJI (SH)

Zum 5. Jahrestag der Gründung unserer stalinistisch-hoxhaistischen Jugendorganisation sendet euch die Komintern (SH) weltrevolutionäre Kampfesgrüße.

Im vergangenen Jahr, 2019, haben wir beschlossen, in Zukunft jeden 20. November als unseren Kommunistischen Weltjugendtag zu feiern.

An diesem Tag fassen wir 3 wichtige Gründungstage der kommunistischen Weltjugend zusammen:

erstens den 101. Gründungstag der Kommunistischen Jugendinternationale vom 20. November 1919;

zweitens den 79. Jahrestag der Gründung der Vereinigung der Jugend der Arbeit Albaniens vom 23. November 1941;

drittens den 5. Jahrestag der Gründung der Sektionen der Kommunistischen Jugendinternationale vom 23. November 2015.

Der Kommunistische Weltjugendtag soll einmal zu einer internationalen Heerschau der kommunistischen Jugend werden. An diesem Tag wollen die Kommunistische Jugendinternationale (SH) und ihre Sektionen in allen Ländern ihre Bereitschaft zum Losschlagen der sozialistischen Weltrevolution demonstrieren.

Wir haben zwar kürzlich eine Reihe von KJI- Mitgliedern in Deutschland und China verloren, aber sie können im eigentlichen Sinne nicht als "Verlust" gelten, weil es sich um unzuverlässige Genossinnen und Genossen gehandelt hat, die sich von unserer Partei abgewandt haben.

Nicht nur die Partei - sondern auch ihre Jugendorganisation - reinigt und stärkt sich von opportunistischen, schwankenden und unzuverlässigen Elementen.

Proletarische Disziplin gilt nicht nur als Grundprinzip für die bolschewistische Weltpartei, sondern auch als Grundprinzip für die Kommunistischen Jugendinternationale und ihre Sektionen.

Es gibt also keinen Anlass zur Hoffnungslosigkeit, was den beschwerlichen Aufbau unserer Jugendorganisation anbelangt, denn die Hälfte aller Anfragen zur Unterstützung der Komintern (SH) kommt von interessierten Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren - wohlgemerkt aus ausnahmslos allen Erdteilen.

Worin besteht momentan das Problem ?

Beim Aufbau unserer Jugendorganisation spielen eine ganze Reihe verschiedener Gründe eine Rolle, die zum Teil mit den Problemen des Aufbaus der Partei verbunden sind. Ohne Kommunistische Internationale keine Kommunistische Jugendinternationale. Die Entwicjlung der Jugendorganisation hängt direkt von der Entwicklung der Partei ab. Aber ein erfolgreicher Aufbau der kommunistischen Weltpartei bedeutet nicht automatisch einen ebenso erfolgreichen Aufbau der kommunistischen Jugendinternationale.

Für den eigenen Aufbau der KJI mussten vor 100 Jahren genauso große Anstrengungen unternommen werden, wie für die Komintern selbst.

Wobei wir in Rückblick auf den Gründundungstag der KJI, im Jahre 1919, die große Bedeutung hervorheben, welche die zahllosen Aktivitäten der kommunistischen Weltjugendbewegung für die Gründung der Kommunistischen Internationale gehabt haben.

Es waren damals zuallererst die jüngeren Kommunisten, die gegen den Verrat der alten Reformisten und Revisionisten rebellierten, sich nicht vor den Karren der Zweiten Internationale spannen lassen wollten und an der revolutionären Tradition der Arbeiterbewegung festhielten und von einer kommunistischen Internationale träumten. Es war die kommunistische Jugend, die sich als allererste gegen Reformismus und für die Revolution entschieden hatte.

Und so ist es auch heute noch. Es ist der revolutionäre Charakter der Komintern (SH), für den sich besonders Jugendliche begeistern. Die jungen Revolutionäre identifizieren mit der Komintern (SH) die einzig richtige, die echte Partei der Weltreolution. Die große Bereitschaft, die Komintern (SH) zu unterstützen, kommt vor allem von den Jugendlichen. Es gilt jetzt, all diese Jugendlichen davon zu überzeugen, dass die Unterstützung der Komintern (SH) keine Frage von jungen Einzelkämpfern ist, sondern eine Frage der Notwendigkeit der eigenen globalen Organisiertheit der kommunistischen Jugend. Die Antwort auf diese Frage besteht also in der Schaffung einer eigenständigen kommunistischen Jugendinternationale, aus der die Kommunistische Internationale ihren Nachwuchs schöpft.

Die Kraft der Komintern (SH) besteht in der Zahl ihrer Verbindungen, so auch in ihren Verbindungen zur revolutionären Jugend.

Die KJI (SH) ist alles Andere, als ein Kindergarten zur Betreung der Kinder von Mitgliedern der Komintern (SH).

Jeder junge Revolutionär will natürlich am liebsten als Erster auf der vordersten Barrikade für die Weltrevolution kämpfen und nicht etwa ins zweite Glied hinter die Barrikaden abgeschoben werden. Die Kommunistische Jugendinternationale ist für die Komintern (SH) kein Abschiebesplatz. Der junge Revolutionär darf seine KJI (SH) nicht etwa abwertend als "Komintern zweiter Klasse" betrachten.

Die KJI (SH) ist dazu da, die proletarische Jugend global zu vereingen zu ihrer weltrevolutionären Kampfausbildung. So wie die Armee die Jugend für den Krieg rekrutiert, so rekrutiert die KJI (SH) die Jugendlichen für die sozialistische Weltrevolution.

Es gibt in der Geschichte keine einzige Revolution, aus der nicht gerade junge Helden hervorgegangen sind. Junge Revolutionäre haben in den Revolutionen stets einen herausragenden Platz eingenommen, sei es beim Auskundschaften des Klassenfeindes, beim Kurierdienst, bei den Versorgungs- und Nachschubabteilungen, beim Sanitätsdienst, in Schulungszirkeln und auf vielen anderen Posten der Revolution. Die revolutionäre Jugend hat immer in jeder Revolution ihre größte Opferbereitschaft bewiesen. Es ist wichtig, dass die jungen Revolutionäre begreifen, dass sie selber die Führung der Partei durch die nachfolgende jüngere Generation sicher stellen müssen. Das gilt auch für die Sicherstellung der sozialistischen Weltrevolution.

Denken wir stets daran: Wir Berufsrevolutionäre müssen überall Verbindungen schaffen, jungen Revolutionären die Arbeit in die Hand geben, müssen lehren und anweisen, nicht durch Belehrungen, sondern durch unsere eigene vorbildliche revolutionäre Arbeit.

Die Hebung der revolutionären Kampfbereitschaft der Jugend, darauf kommt es heute an.

Was lehrt uns Genosse Stalin ?

"Die Jugend ist unsere Zukunft, unsere Hoffnung. Die Jugend muss uns, die Alten, ablösen. Sie muss unser Banner siegreich zum Ziel führen."

Die Jugend eignet sich den Stalinismus-Hoxhaismus am leichtesten an. Und gerade deshalb, weil sie sich das Vermächtnis der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus an leichtesten aneignet, gerade deswegen ist sie berufen, in der Weltrevolution am mutigsten voranzuschreiten. Wohl mangelt es unseren jungen Revolutionären noch an Kenntnissen und Erfahrungen, aber Kenntnisse und Erfahrungen kann man sich sowohl von uns alten Kämpfern als auch durch die eigene revolutionäre Arbeit aneignen.

Deswegen müssen die jungen Revolutionäre den Stalinismus-Hoxhaismus studieren und sich von den Lehren der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus leiten lassen.

Weniger diskutieren und dafür mehr revolutionäre Arbeit unter Führung eurer Partei leisten, so wie wir Alten dies unser ganzes Leben lang tun. Dann wird eure revolutionäre Arbeit auch eines Tages von Erfolg gekrönt sein.

Ob alte oder junge Stalinisten-Hoxhaisten - unsere gemeinsame Sprache ist die Weltrevolution.

Haltet das Banner des Stalinismus-Hoxhaismus hoch, kämpft für die sozialistische Weltrevolution, sprengt diekapitalistischen Fesseln der Ausbeutung und Unterdrückung und baut den Weltsozialismus und Weltkommunismus auf !

Die Eroberung des Stalinismus-Hoxhaismus durch die revolutionäre Jugend - das ist es, was wir jetzt brauchen.

Es lebe die kommunistische, proletarische Jugend, die reinste Flamme der sozialistischen Weltrevolution !

Es lebe die Kommunistische Jugendinternationale (Stalinisten-Hoxhaisten) !

Wolfgang Eggers

20. November 2020

 

 

NEU

LENIN und STALIN

ÜBER DIE JUGEND

 

 

 

 

 

Albanische Jugend

geboren und erzogen in der Revolution

 

 

 

 

120. Geburtstag

ANNA SEGHERS

(19. November 1900 – 1. Juni 1983)

Webseite

erstellt aus Anlass des 120. Geburtstag

 

Anna Seghers:

"Die Kunst gehört dem VOLKE:

Sie muss die tiefsten Wurzeln in den breiten schaffenden Massen haben.

Sie muss von den Massen verstanden und geliebt werden.

Sie muss sie in ihrem Fühlen, Denken und Wollen verbinden und empor heben."

 

 

vor 60 Jahren ...

Rede im Namen des ZK der PAA
auf der Beratung der 81 Kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau
16. November 1960

 

Mit der Veröffentlichung dieser historischen Rede des Genossen Enver Hoxha vom 16. November 1960 in 13 Sprachen ist ein weiterer Beweis dafür erbracht worden, dass die Komintern (SH) die einzige Partei in der Welt ist, die den Genossen Enver Hoxha verteidigt.


Welche Bedeutung hatte die Rede damals, im Jahre 1960, und heute ?


Die historische Bedeutung dieser Rede besteht darin, dass zum ersten Mal in der Geschichte der kommunistischen Weltbewegung ein klarer Trennungsstrich zum modernen Revisionismus gezogen wurde. Der offene Bruch mit den Sowjetrevisionisten wurde zum ersten Mal öffentlich gezogen. Damit datiert die Komintern (SH) diese Rede als den eigentlichen Beginn der marxistisch-leninistischen Weltbewegung des Genossen Enver Hoxha.
Der Hauptpunkt dieser Rede war Enver Hoxhas prinzipienfeste Haltung zum Genossen Stalin.

Die Verteidigung des Genossen Stalin gegen die Angriffe und Verleumdungen der modernen Revisionisten - dies bildete die Grundlage für die Entstehung der marxistisch-leninistischen Weltbewegung des Genossen Enver Hoxha.

Die Anerkennung des Genossen Stalin als 4. Klassiker des Marxismus-Leninismus war die Trennungslinie zu den modernen Revisionisten.


Die heutige Bedeutung dieser Rede des Genossen Enver Hoxha beschränkt sich aber nicht allein auf die Verteidigung des Stalinismus, sondern schließt unbedingt die Verteidigung des Hoxhaismus mit ein.
Warum ?
Weil es heute die Neo-Revisionisten gibt, die den Genossen Enver Hoxha nicht als 5. Klassiker des Marxismus-Leninismus anerkennen.

Bekanntlich war es unsere Partei, die Komintern (SH), die den Genossen Enver Hoxha im Jahre 2000 in den Rang des 5. Klassikers des Marxismus-Leninismus erhoben hat.
Heute muss man den Stalinismus-Hoxhaismus gegen die Neo-Revisionisten verteidigen.
Aber wie ?
Indem wir uns an dem Genossen Enver Hoxha ein Beispiel nehmen.
Wir müssen Enver Hoxhas Rede zur Verteidigung des Genossen Stalin nicht nur in ihrer historischen Bedeutung studieren, sondern auch in ihrer aktuellen Bedeutung - 60 Jahre später.
Die Rede des Genossen Enver Hoxha richtig zu studieren, heißt für uns Stalinisten-Hoxhaisten, sie auch auf die Verteidigung des Genossen Enver Hoxha anzuwenden.
Genauso wie der Genosse Enver Hoxha den Genossen Stalin verteidigt hat, so müssen wir heute den Genossen Enver Hoxha verteidigen.
Das ist die Lehre, die wir Stalinisten-Hoxhaisten aus der historischen Rede des Genossen Enver Hoxha ziehen müssen.


Wolfgang Eggers
16. November 2020

 

GEDICHT

Diejenigen, die das Werk und die Person Stalin angreifen, sind

VERRÄTER UND FEIGLINGE.
(Enver Hoxha)



Du weißt ganz genau, was war auf den 20. Parteitag der KPdSU passiert
Denn da wurde der Kapitalismus in der Sowjetunion restauriert
Doch wenn du dich auf der Beratung so umschaust, ist Enver wohl der einzige der es kapiert
Und jeden Tag ließt du es in der Wurstblatt-Zeitung und der bürgerlichen Lügenpresse
Doch die Leute der 80 Parteien bleiben ruhig, halten lieber ihre Fresse .

Denn wenn das Weltproletariat erst einmal wie ein Kino tobt
und der Himmel färbt sich rot
Wenn der ganze Weltkapitalismus ist am brennen
Querfront aus Faschisten und Sozialfaschisten um ihr Leben rennen
Die bürgerlich-revisionistische Welt ist eine Welt des Zerfall
Krisen und imperialistische Kriege überall
Wenn der Weltimperialismus zum Schluß versinkt
Dann werdet ihr verstehen warum wir Stalinisten-Hoxhaisten so sind.


Und jedes mal das gleiche Spiel, Querfront u. Covidioten randalieren
Schon damals bei der Moskauer Beratung wollten es die 80 Parteien nicht kapieren
Und jedes mal eine neue Rede, doch die bürgerlich-revisionistische Welt ist am Ende
Nur die Stalinisten-Hoxhaisten bleiben dem Weltbolschewismus treu u. bringen die Wende.

Denn wenn das Weltproletariat erst einmal wie ein Kino tobt
und der Himmel färbt sich wie der Morgen rot
Wenn der ganze Weltkapitalismus ist am brennen
Querfront aus Faschisten und Sozialfaschisten um ihr Leben rennen
Die bürgerlich-revisionistische Welt ist eine Welt des Zerfall
Krisen und imperialistische Kriege überall
Wenn der Weltimperialismus im Schutt versinkt
Dann werdet ihr verstehen warum wir Stalinisten-Hoxhaisten so sind.

Irgendwann werdet ihr es verstehen,
warum Verdammte dieser Erde weltrevolutionäre Wege gehen
Warum wir Stalinisten-Hoxhaisten über diesen oder jenen Revisionismus motzen
,sozialfaschistische Solidarität mit China u. Rußland stinkt und ist zum kotzen
,warum uns Reformismus, Parlamentarismus u. Staatsgläubigkeit nichts bringt
,warum Marx, Engels, Lenin, Stalin u. Enver Hoxha sind wie sie sind.

Denn wenn das Weltproletariat u. die Bauernschaft erst einmal wie ein Kino tobt
und der Himmel färbt sich rot
Denn der ganze Weltkapitalismus ist am brennen
Querfront aus Faschisten und Sozialfaschisten um ihr Leben rennen
Die bürgerlich-revisionistische Welt ist eine Welt des Zerfall
Krisen und imperialistische Kriege überall
Wenn der Weltimperialismus im Schutt versinkt
Dann werdet ihr verstehen warum wir Stalinisten-Hoxhaisten so sind.

 

 

J.W. STALIN

DIE NATIONALEN MOMENTE IM PARTEI-
UND STAATSAUFBAU

Thesen zum XII. Parteitag der KPR(B),
gebilligt vom ZK der Partei

"Prawda" Nr. 65,
24. März 1923.

Lehrreicher Nachtrag zur zentralisierten Organisierung unserer Sektionen auf kontinentaler Ebene

 

 

Warum erschien im Jahre 1930 kein Artikel über die Novemberrevolution in der "Roten Fahne" ?

Weil die "Rote Fahne" vom 9. November bis zum 17. November verboten war !

Am 18. November 1930 erschien hierzu ein Brief eines Arbeiterkorrespondenten in der "Roten Fahne" unter dem Titel: "Die Arbeiterkorrespondenten begrüßen das Wiedererscheinen des Zentralorgans", den wir hiermit wieder veröffentlichen:

Werte Genossen!

Ich hoffe, dass mein Brief noch zur rechten Zeit an Euch gelangen wird, in dem ich meine heißesten Grüße als Arbeiterkorrespondent der "Roten Fahne" für unseren Freund und Führer bei ihrem Wiedererscheinen ausdrücken will. Gewiss, laut den Anweisungen haben wir uns alle in dieser Zeit mehr um unsere Betriebszeitungen gekümmert, aber es fehlte uns die tägliche mächtige Stimme unserer "Roten Fahne", die für die politische Führung ihre Artikel gab, die Lügen der bürgerlichen und SPD-Presse täglich widerlegte und durch unsere Arbeiterkorrespondenzen über den Unternehmerangriff in jedem Industriezweig Hunderttausende von Arbeitern alarmierte.

In diesen Tagen, als nach dem schändlichen Schiedspruch überall eine Gärung vorhanden ist, und überall mit den gemeinsten Mitteln die Unternehmer beginnen, die Früchte dieses schändlichen Verrats zu ernten, haben wir gespürt, wie ungeheuer wichtig ein Zentralorgan ist, das alle diese Erscheinungen zusammen fasst und damit die Organisierung und Führung der Massen erleichtert.

Und je klarer für uns ist, dass die jetzigen Machthaber, die Bourgeoisie und die Sozialfaschisten, alles versuchen werden, um unsere Presse zu unterdrücken, um so wichtiger scheint die Rolle unseres Zentralorgans, wo eben wor Arbeiterkorrespondenten die allerwichtigste Rolle spielen müssen. Unsere Pläne, die wir vor einigen Monaten aufgestellt haben, eine stramme Organisierung der Arbeiter-, Arbeiterinnen-, Angestellten-, Beamten- und Jugendkorrespondenten auf die Industriegruppen, eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Presseorganen der RGO, mit den oppositionellen Gewerkschaftszeitungen, und den Betriebszeitungen, müssen sofort verwirklicht werden. Die Riesenschritte der RGO verpflichten uns, viel tiefer als bisher in die Verhältnisse der Betriebe und Stempelstellen hineinzuleuchten und damit diese Riesenarbeit zu fördern. Eine wahrheitsgemäße, konkrete Schilderung der Betriebsverhältnisse und die Stimmung in der Belegschaft und der Arbeitslosen, mit einem Wort, eine gute Berichterstattung ist eine unentbehrliche Vorbedingung zur Führung wirtschaftlicher und politischer Kämpfe. Und da jetzt jeder wirtschaftliche Kampf auch glecihzeitig ein politischer ist, dieser Umstand erhöht die Wichtigkeit einer guten Berichterstattung der gut organisierten Arbeiterkorrespondenten-Bewegung. Unsere "Rote Fahne" war bisher ein mächttiges Sammelbecken für die Arbeiterkorrespondenten-Tätigkeit auf sämtlichen Gebieten der Industrie und des Handels. Die Tätigkeit dieser mehr als 1 000 Arbeiterkorrespondenten kann von keiner Macht verhindert oder aus der Welt geschafft werden. Eine festere Zusammenfassung der Kräfte ist bei der immer häufiger werdenden Verbotstätigkeit der Kapitalisten und ihrer Helfershelfer eine politische und organisatorische Notwendigkeit. Bei einer drohenden Illegalität ist eine gesteigerte Zentralisation das Gebot der Stunde.

Diese wichtigen Prinzipien wollte ich bei meiner Begrüßung betonen, in der Hoffnung, dass auf Grund einer festen Organisation die Stimmen der Massen, die wir Arbeiterkorrespondenten vertreten, niemals verstummen werden. Unsere Berichterstattung über die Zustände und Stimmungen der Massen wird immer ein wichtiger Bestandteil bei der Organisierung der revolutionären Kolonnen.

* * *

Die deutsche Sektion der Komintern (SH) ruft dazu auf, wieder ein Netz von Arbeiterkorrespondenten aufzubauen, damit wir wieder besser aus den Betrieben berichten können.

Genossen und Sympathisanten der deutschen Sektion der Komintern (SH) - werdet Arbeiterkorrespondenten und berichtet über die Zustände und Stimmungen in den Betrieben !

 

 

 

Es lebe der 102. Jahrestag

der deutschen Novemberrevolution

 

9. 11. 1918 - 9. 11. 2020

 

 

 

BILDERSAMMLUNG DER KOMINTERN (SH)

 

 

 

spezielle Webseite der Komintern (SH):

Die deutsche

Novemberrevolution

von 1918/1919

 

 

 

8. November 2020

"TAG DER SEKTIONEN"

Der Tag der Sektionen ist die jährliche Parade der Truppen der Komintern (SH)!

Die Komintern SH) grüßt die Genossinnen und Genossen aller ihrer Sektionen und bedankt sich für die große aufopferungsvolle Parteiarbeit!

Der Gründungstag aller Sektionen ist der 8. November zu Ehren des Gründungstages der PAA am 8. November 1941.

Ausnahme:

Die russische Sektion wurde am 7. November 2017 gegründet,

zu Ehren des 100. Jahrestags der Oktoberrevolution im Jahr 1917

 

spezielle Webseite in englischer Sprache

 

 

Grußadressen der Solidarität

Grußadresse der Komintern (SH) an die deutsche Sektion

Liebe Genossinnern und Genossen !

Zum 9. Jahrestag der Gründung der deutschen Sektion, am 8. November 2011, sendet euch die Komintern (SH) weltrevolutionäre Kampfesgrüße.

Wir bedanken uns bei euch für eure Unterstützung und Solidarität und wünschen euch viel Erfolg im neuen Jahr.

Die Komintern (SH) wird ihre deutsche Sektion auch weiterhin mit aller Kraft unterstützen !

mit stalinistisch-hoxhaistischen Grüßen

Es lebe die sozialistische Weltrevolution !

Komintern (SH)

8. November 2020

 

 

 

vor 79 Jahren ...

 

8. November 1941

Es lebe der Gründungstag der PAA !

 

 

8. November 1941 - Gründung der Partei

 

»Die Partei der Arbeit Albaniens kämpfte und kämpft entschlossen für die Verteidigung der Reinheit der marxistisch-leninistischen Ideen und sie wird immer entschlossen dafür kämpfen. Sie ist gegen alle, die diese Ideen zu entstellen und durch bürgerliche, revisionistische und konterrevolutionäre Ideen zu ersetzen versuchen, und sie wird immer gegen sie sein.«

ENVER HOXHA

 

 

Haus, in dem die Partei gegründet wurde

BILDBAND IN DEUTSCHER SPRACHE

 

 

 

ENVER HOXHA

Als die Partei gegründet wurde

Auszüge

mit freundlicher Genehmigung von www.enver-hoxha.net

 

 

Grußadressen der Solidarität

 

Die deutsche Sektion sendet kämpferische Grüße an die albanische Sektion aus Anlass ihres 6. Gründungsjahres und des 79. Jahrestages der ruhmreichen PAA des Genossen Enver Hoxha!

Ehre und Ruhm dem 79-jährigen Jubiläum der PAA!

Es lebe der Genosse Enver Hoxha - der 5. Klassiker des Marxismus-Leninismus!

Es lebe Marx, Engels, Lenin, Stalin und Enver Hoxha!

Es lebe die sozialistische Revolution in Albanien!

Es lebe die Komintern (SH) und ihre albanische Sektion!

Es lebe die Einheit aller albanischen Kommunisten unter dem Banner des Stalinismus-Hoxhaismus!

 

 

unsere Webseite aller Grußadressen zum Gründungstag der Partei der Arbeit Albaniens

1971 - 2020

 

 

 

 

 

Es lebe die Große Sozialistische Oktoberrevolution !

Es lebe die sozialistische Weltrevolution !

 

Webseite der Komintern (SH)

Über die

Große Sozialistische Oktoberrevolution

 

 

 

endlich vollständig fertigestellt !!

 

Enver Hoxha - der 5. Klassiker des Marxismus-Leninismus, und über die Grundlagen und zu den Fragen des Hoxhaismus.

 

 

 

 


 

 

ROTER KALENDER

2020 

"

 

JANUAR

Januar 1900: 120 Jahre - "Boxeraufstand" (Chinesische Sektion)

2. Januar 1980 - 40 Jahre - Stahlarbeiterstreik in Großbritannien

9. Januar 1890: 130. Geburtstag Kurt Tucholsky (Deutsche Sektion)

12. Januar 1920 - Brief des EKKI - 100 Jahre internationale Lehre über Spaltung und Einheit im Kampf um die Bolschewisierung der amerikanischen Sektion der Komintern (Sektion USA)

15. Januar 1919 - 101 Jahre Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht (LLL-Demo-Berlin)

17. Januar 1945 - 75 Jahre Befreiung von Warschau (Polnische Sektion)

21. Januar 1924 - 96. Todestag Lenins (Russische Sektion)

21. Januar 1870 150. Todestag Alexander Herzen (Russische Sektion)

22. Januar 1900 - 120. Geburtstag Ernst Busch

Konzentrationslager Auschwitz - 75 Jahre "Todesmarsch" 18. und Befreiung 27. Januar 1945 (Polnische Sektion)

30. Januar 1933 - 87 Jahre Machtergreifung Hitlers (Deutsche Sektion) - Internationaler Kampftag gegen den Weltfaschismus (alle Sektionen)

 

 

Februar

3. Februar 1930 - 90 Jahre Gründung der KP Vietnam


13. Februar 1945 - 75 Jahre Bombenangriff auf Dresden


23. Februar 1918 - 102. Gründungstag der Roten Armee (Russische Sektion)


Februar 1930 - 90 Jahre Resolution des EKKI-Präsidiums zur Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit

 

 

 

März

 

5. März 1953 - 67. Todestag von Josef V. Stalin (Georgische Sektion)


2. - 6. März 1919 - 101. Jahrestag der Gründung der Komintern


6. März - Welttag der Arbeitslosen


8. März - 1911 - Internationaler Frauentag - Vierter Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Fraueninternationale (SH)


11. März 1950 - 70. Todestag von Heinrich Mann


14. März 1883 - 137 Todestag von Karl Marx


17. März 1920 - 100 Jahre "Kapp-Putsch"


18. März 1871 - 149 Jahrestag der Pariser Kommune


18. März - 97. Jahrestag des politischen Gefangenen (IKS)


18. März 1970 - 50 Jahre USA - wilder Poststreik (Sektion USA)


29. März 1920 - 100 Jahre - 9. Parteitag der KPdSU (B)


31. März 1970 - 50. Todestag Marschall Semjon Timoschenko (Russische Sektion)

 

 

 

April

 

02.04.1945: 75 Jahre Selbstbefreiung des StaLag 326 Stukenbrock Eselsheide


2. April 1840 - 180. Geburtstag von Emil Zola


3. April 1900 - 120 Jahre - F. C. Weißkopf


11. April 1985 - 35. Todestag von Enver Hoxha (Albanische Sektion)


12. April 1923 - Ernst Aust - 97. Geburtstag


16. April 1886 - 134. Geburtstag von Ernst Thälmann


1945 - 19. April - 75 Jahre Befreiung von Buchenwald


22. April 1870 - 150. Geburtstag von Lenin

(Russische Sektion)


22. April 1945 - 75 Jahre - Befreiung des KZ Sachsenhausen


26.04.1945: 75 Jahre - Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden


1900 28. April - 110. Geburtstag von Bruno Apitz


30. 04. 1945: 75 Jahre - Befreiung des KZ Ravensbrück

 

 

 

Mai

 

Erster Mai (!) Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse (obligatorische Grußbotschaft jeder Sektion)

 

1970 4. Mai - 50 Jahre Kent State Shooting (Sektion USA)


1970 14. Mai - 50 Jahre Polizei ermordet Studenten im Staate Jackson (Sektion USA)


17. Jahrestag der Neugründung der RGI (1. Mai 2003)


5. Mai 1818 - 202. Geburtstag von Karl Marx


5. Mai - G#Heldengedenktag Albaniens (Albanische Sektion)


9. Mai 1945 - Sieg über die Hitler-Nazis - 75 Jahre


18. Mai 1980 - 40 Jahre Aufstand von Gwangju - Südkorea


25. Mai 1963 - 57. Befreiungstag Afrikas


28. Mai 2017 -. 3. Jahrestag der Neugründung der
Roten Bauerninternationale

 

 

Juni

 

Juni 1920 - 100 Jahre Lenin: "Der linke Radikalismus" - die Kinderkrankheit im Kommunismus"


17. 06. 1810: 210. Geburtstag Ferdinand Freiligrath


22. Juni 1941 - Beginn des Großen Vaterländischen Krieges (79. Jahrestag) (Russische Sektion)


25. Juni 1890 - 130. Geburtstag von Hans Marchwitza


25. Juni 1950 - 70 Jahre Beginn des Koreakrieges (Sektion USA)


26. Juni 1930 - 90 Jahre - 16. Parteitag der KPdSU (B) (Russische Sektion)


26. Juni 1945 - 75 Jahre Gründung der UNO (Sektion USA)

 

 

Juli

 

3. Juli 1921 - 99 Jahre Gründung der RGI


10. Juli 1943 - 77 Jahre: Gründung der albanischen Volksarmee (albanische Sektion)


16. Juli 1947 - 73. "Tag des Stalinismus-Hoxhaismus"


18. Juli 1936 - 84. Jahrestag des Spanischen Bürgerkriegs und der Interbrigaden


19. Juli 1920 - 100 Jahre Komintern Zweiter Weltkongress


25. Juli 1935 - 85 Jahre revisionistischer Verrat des VII. Weltkongresses der Komintern


Juli 1924 - 96. Jahrestag der Gründung des "RFB" - Rotfrontkämpferbundes und 1. Jahrestag seiner Neugründung im Juli 2019


1920 31. Juli - 100 Jahre Gründung der KP Britannien

 

 

 

August

 

1. August 1920 - 100 Jahre Straßenbahnerstreik in Denver (Sektion USA)


2. August 1945 - 75 Jahre Potsdam-Abkommen


5. August 1895 - 125. Todestag von Friedrich Engels


6. und 9. August 1945 - 75 Jahre Hiroshima & Nagasaki (Sektion USA)


19. August 1944 - 76. Todestag von Ernst Thälmann


23. August 1970 - 50 Jahre "Salatschüssel"-Streik (Sektion USA)


24. August 1930 - 90 Jahre KPD-Programm (Ernst Thälmann)


25. August 1985 - 35. Todestag von Ernst Aust


27. August 1770 - 250. Geburtstag von Friedrich Hegel


 

 

September

 

81 Jahre - 1. September 1939 - Beginn des Zweiten Weltkriegs

1. September - Internationaler Anti-Kriegstag (Aktivitäten aller Sektionen)


7. September 1920 - 100 Jahre Alabama Kohlenarbeiter Streik (Sektion USA)


9. September 1870 - 150 Jahre Karl Marx: ZWEITE ANSPRACHE DES GENERALRATES DER ERSTEN INTERNATIONALE ÜBER DEN deutsch-französischen Krieg
(deutsche Sektion)

 

 

Oktober

 

1. Oktober 2014 - 6. Jahrestag der IKS


5. Oktober 1870 150. Geburtstag von Pjotr Krasikow (Russische Sektion)


10/03/1945: 75 Jahre Gründung des Weltgewerkschaftsbundes


10. - 16. Oktober 1923 - 97 Jahre - Gründung der Roten Bauerninternationale (Krestintern)


16. Oktober 1908 - 112. Geburtstag von Enver Hoxha (albanische Sektion)


1920 30. Oktober - 100 Jahre Gründung der KP Australiens

 

 

 

November

 

7. November 1917 - Oktoberrevolution - 103. Jahrestag (Russische Sektion)


7. November, 3. Jahrestag der Gründung der russischen Sektion der Komintern (SH) (russische Sektion)


8. November 1941 - 79. Jahrestag - Gründung der PAA (albanische Sektion)


8. November - Jahrestag der Gründung der Sektionen der Komintern (SH)


9. November 1918 - 102 Jahre Novemberrevolution


16. November 1960 - 60 Jahre Rede von Enver Hoxha in Moskau (albanische Sektion)


1900 19. November - Anna Seghers 120. Geburtstag


20. November 1919 - 101. Jahrestag der Gründung der KJI


20. November 1910 - 110 Jahre mexikanische Revolution


20. November 1945: 75 Jahre - Beginn des Kriegsverbrecherprozesses in Nürnberg.


23. November 1941 - 79. Jahrestag der Gründung der Vereinigung der Jugend der Arbeit Albaniens (albanische Sektion)

- Gründungsjubiläen der Sektionen der Kommunistischen Jugendinternationale (SH)


28. November 1820 - 200. Geburtstag von Friedrich Engels


29. November 1944 - 76. Jahrestag der Befreiung Albaniens (Albanische Sektion)


30. November 1910 - 110. Geburtstag von Kostantin Badigin (Held der Sowjetunion) (Russische Sektion)

 

 

Dezember

 

1. Dezember 1934 - 86. Todestag von Kirow (Russische Sektion)


14. Dezember 1970 - 50 Jahre "Blutiger Donnerstag" in Polen (Polnische Sektion)


16. Dezember 1770 - 250. Geburtstag von Beethoven


18. Dezember - Internationaler Migrantentag

21. Dezember 1879 - 141. Geburtstag von Stalin (Georgische Sektion)

21. Dezember 1920 - 100 Jahre Husino-Aufstand in Bosnien (Jugoslawische Sektion)


31. Dezember 2000 - 20-jähriges Bestehen der Komintern (obligatorische Grußbotschaft aller Sektionen)


31. 12. 1968 - 52. Jahrestag der Gründung der KPD / ML

102. Jahrestag der Gründung der KPD von Ernst Thälmann

Die Komintern (SH) beschließt im Jahr 2020 zwei Kampagnen:

200. Geburtstag von Friedrich Engels 

 

150. Geburtstag von Wladimir. I. Lenin

 

 

FRIEDRICH ENGELS

28. 11. 1820 - 28. 11. 2019

 

Der Beschluss, die Geburtstage und die Todestage der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus in jedem Jahr zu feiern, wurde im Jahresplan 2011 der Komintern (SH) gefasst.

Seitdem richten wir uns mit einer Grußadresse an alle Genossinnen und Genossen in der ganzen Welt und veröffentlichen ihre Werke in verschiedenen Sprachen der Welt.

Mit der Gründung der sozialistischen Weltrepublik werden wir die Geburts - und Todestage in große Weltfeiertage verwandeln.

Die Komintern (SH) hat das Jahr 2020 dem 200. Geburtstag von Friedrich Engels gewidmet, zum "Friedrich Engels-Jahr" erklärt und plant Aktionen zur 200-Jahrfeier.

* * *

Gleicher Beschluss gilt auch für den 150. Geburtstag des Genossen Lenin.

 

Erläuterung des Beschlusses


Der Zeitraum für die Umsetzung dieses Beschlusses reicht vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020.

Der Beschluss der Komintern (SH) bestimmt so weit wie möglich alle Parteiaktivitäten und das gesamte Parteileben im Jahres 2020. Die "200 Jahre Friedrich Engels" -Kampagne ist für ein ganzes Jahr geplant.

Wir nehmen dieses welthistorische Ereignis zum Anlass, um von Friedrich Engels zu lernen. Der Sieg der sozialistischen Weltrevolution und die Errichtung der Diktatur des Weltproletariats - die Erfahrungen des 2. Klassikers des Marxismus-Leninismus hierfür nutzbar zu machen - das ist unser wichtigstes Ziel.

Wir betrachten den 200. Geburtstag von Friedrich Engels nicht als Ereignis eines "abgeschlossenen Kapitels" der Vergangenheit, sondern als lebendigen Beweis seiner Unsterblichkeit. Darin unterscheidet sich die proletarische von der bürgerlich-revisionistischen Betrachtungsweise des 200. Geburtstages von Friedrich Engels. Hier die Kräfte, die das unsterbliche Werk von Friedrich Engels feiern - und dort die Kräfte, die seine aktuelle Bedeutung verschweigen, ablehnen und bekämpfen. Und dazwischen stehen die Neo-Revisionisten, die dem revisionistischen Verrat an Friedrich Engels folgen. Die Opportunisten waren stets für ein "klares JEIN " (= Ja, aber ...) :

"Friedrich Engels als Wegweiser der kommenden sozialistischen Weltrevoluion - NEIN.

Aber eine "Würdigung" von Friedrich Engels, dessen Lehren "nur noch bedingt" anwendbar sind - JA."

Im Jahre 2020 werden wir unsere Waffe des Stalinismus-Hoxhaismus schärfen, indem wir uns noch mehr auf die Lehren von Friedrich Engels stützen!

Wir Stalinisten-Hoxhaisten können Friedrich Engels nicht verteidigen, ohne den Stalinismus-Hoxhaismus zu verteidigen.

Und umgekehrt können wir den Stalinismus-Hoxhaismus nicht verteidigen, ohne Friedrich Engels zu verteidigen.

Dies wird ein schwerer Schlag gegen alle liquidatorischen Ideologien sein, mit denen die Lüge verbreitet wird, dass der Stalinismus-Hoxhaismus angeblich eine "Verfälschung", "Abweichung" oder sogar eine gegen Friedrich Engels gerichtete Ideologie sein würde.

Der Stalinismus-Hoxhaismus steht nicht etwa im Gegensatz zu Friedrich Engels. Im Gegenteil. Stalinismus-Hoxhaismus ist die Ideologie zur korrekten Fortsetzung der Lehren von Friedrich Engels unter den gegenwärtigen Bedingungen der Globalisierung.

Der Stalinismus-Hoxhaismus ist die siegreiche Ideologie zur Organisierung des revolutionären Weltproletariats, zur Organisierung des Übergangs vom Weltimperialismus zum Weltsozialismus als unverzichtbaren weiteren Schritt für den Eintritt in die klassenlose Welt, in den Weltkommunismus.

Der Stalinismus-Hoxhaismus in der Organisationsfrage ist die Theorie und Taktik der Organisation der proletarischen Weltrevolution im Allgemeinen und die Theorie und Taktik der Organisation der Weltdiktatur des Proletariats im Besonderen.

Es lebe der 200. Geburtstag von Friedrich Engels!



Diese Kampagne wird zentral von der Komintern (SH) organisiert und von ihren Sektionen gemeinsam unterstützt.

Wir rufen alle wahren Kommunisten der Welt auf: Unterstützt unsere "Friedrich Engels - Kampagne" im Jahr 2020!

 

8 praktische Aufgaben

 

zur Umsetzung des Beschlusses der Komintern (SH)

zur Planung der eigenen obligatorischen Kampagnenaktivitäten der Sektionen.


1.

Alle Ereignisse des "Roten Kalenders 2020" sollten möglichst im Lichte Friedrich Engels' beleuchtet werden .

 

2.

Alle Grußadressen sollten möglichst Bezug nehmen auf den 200. Geburtstag von Friedrich Engels.

 

3.

Unsere Stellungnahmen und Aufrufe zu aktuellen Ereignissen in der Welt sollten möglichst den 200. Geburtstag von Friedrich Engels einbeziehen.

 

4.

Alle unsere theoretischen Arbeiten werden sich auf die aktuelle Bedeutung von Friedrich Engels und seine Verteidigung gegen seine Verfälschung durch alle Strömungen des Opportunismus konzentrieren, insbesondere gegen alle Arten des Neorevisionismus. Marxismus in Worten und Antimarxismus in Taten - dies ist die Phänomenologie von Revisionismus.
Der Revisionismus ist eine bürgerliche Ideologie, die sich mit Hilfe der formalen Grundlagen des Marxismus verkleidet, um den Marxismus mit der bürgerlichen Ideologie in Einklang zu bringen und so seinen revolutionären Geist zu liquidieren.

Die Neorevisionisten unterscheiden sich nur insofern von den offenen Revisionisten, als sie sich hinter ihrer Maske der "Verteidiger" von Friedrich Engels gegen den Revisionismus verstecken. Es ist unsere Aufgabe, diese neorevisionistische Maske nieder zu reißen.

Alle unsere theoretischen Arbeiten konzentrieren sich jetzt auf die heutige Bedeutung des 200. Geburtstag von Friedrich Engels und seine Verteidigung gegen sämtliche opportunistische Verfälschungen, insbesondere gegen alle Arten des Neo-Revisionismus und Trotzkismus.

Friedrich Engels in Worten "verteidigen", aber in Wahrheit der Weltbourgeoisie Friedrich Engels auf dem Silbertablett zu servieren - das ist die Phänomenologie des offenen wie verkappten Neo-Revisionismus in der Haltung zu Friedrich Engels.

 

5.

Unsere organisatorische Arbeit steht im Zusammenhang mit der Losung: "Friedrich Engels Aufgebot", eine Losung zur Heranführung und Rekrutierung neuer Genossinnen und Genossen und Sympathisanten unter das Banner der Komintern (SH). In letzter Konsequenz kann der Kampf zur Verteidigung von Friedrich Engels nur die Unterstützung der Komintern (SH) bedeuten.

 

6.

Die Friedrich Engels Kampagne soll dazu beitragen, die Sektionen durch neue Sympathisanten zu stärken. Dies geschieht vor allem durch die konsequente Hinwendung der Sektionen zur Arbeiterklasse, also nicht nur durch Veröffentlichung neuer Werke von Friedrich Engels. Um die am weitesten fortgeschrittenen Elemente der Arbeiterklasse zu rekrutieren, muss erreicht werden, dass die Arbeit der gesamten Partei in den Gewerkschaften und in den Fabriken aufgenommen wird. Wir müssen in erster Linie das Weltproletariat mit unserer Friedrich Engels - Kampagne überzeugen. Die Lehren von Friedrich Engels sind unerlässlich für die Befreiung der ganzen Menschheit vom Weltkapitalismus:

"Die Befreiung der Arbeiter kann nur das Werk der Arbeiter sein! (Marx-Engels)

Die Komintern (SH) organisiert einen Schulungskurs zum Thema "Friedrich Engels" im Jahre 2020.

 

7.

Alle "Massen"organisationen sollen die Friedrich Engels - Kampagne aktiv unterstützen

KJI, RGI, KFI, IKS

 

8.

2020 wird die Komintern (SH) neue Texte von Friedrich Engels in möglichst vielen Sprachen der Welt veröffentlichen . Schickt uns alle Friedrich Engels-Dokumente, die noch nicht in unserem Marx-Engels-Archiv veröffentlicht sind. Gebt uns Hinweise, wie und wo Dokumente von Friedrich Engels in verschiedensten Sprachen aufzutreiben sind. Helft uns !

* * *

Liebe Genossinnen und Genossen,

Wir sind keine Sektierer und Dogmatiker, die unsere Aufgaben zum 200-jährigen Geburtstag von Friedrich Engels rein mechanisch umsetzen. Nicht jede Aufgabe lässt sich mit dem Etikett "Friedrich Engels" versehen. Mit anderen Worten: Unsere Kampagne darf nicht dazu führen, dass alle anderen Aufgaben unserer Partei vernachlässigt werden. Unsere Kampagne soll ja nicht alle anderen Aktivitäten der Partei verdrängen, sondern helfen, in unserem Kampf für die sozialistische Weltrevolution voranzukommen.

Wir sind nicht gezwungen, unsere Kampagne "aus dem hohlen Bauch" durchzuführen. Wir können auf viele exzellente Quellen unseres Marx-Engels-Archivs zurückgreifen. Wir haben bereits 1400 Marx-Engels Dokumente in 82 Sprachen veröffentlicht. Damit ist unser Archiv tatsächlich das größte Marx-Engels-Archiv der Welt (kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt). Dies zeigt, dass unsere Kampagne im Jahr 2020 keineswegs eine "Eintagsfliege" sein wird.

Es ist unsere Aufgabe im Jahr 2020, unsere erzielten Publikationsschätze umfassend zur eigenen Schulung zu nutzen. Publizierung von immer neuen Friedrich Engels - Dokumenten ist kein Selbstzweck. Unsere eigentliche Aufgabe besteht darin, diese Dokumente ernsthaft zu studieren, um sie in der Praxis umzusetzen !! Die Dokumente von Friedrich Engels sind Anleitungen für unser globales revolutionäres Handeln.

Dies bedeutet im Übrigen auch nicht, dass wir unsere Propaganda für Friedrich Engels nach 2020 einstellen wollen. Nein, wir werden die Veröffentlichungen von Friedrich Engels unvermindert fortsetzen.

Es geht darum, unsere "Friedrich Engels" -Kampagne 2020 mit größtem Erfolg durchzuführen.

Während der Kampagne steht die Komintern (SH) für alle eure Fragen, Kritiken, Vorschläge und Verbesserungen zur Verfügung.

Als Beitrag zur Umsetzung der Parteiaktivitäten veröffentlichen wir eine neue Facebook-Seite mit dem Titel: "200. Geburtstag von Friedrich Engels"

 28. 11. 2019

 

16. Juli 2020

73. Tag des Stalinismus-Hoxhaismus - Erste Begegnung von Stalin und Enver Hoxha

am 16. Juli 1947

Long live Stalinism-Hoxhaism ! (English)


RROFTE STALINIZEM-ENVERIZMI! (Albanian) SHQIPTAR


Es lebe der Stalinismus-Hoxhaismus ! (German) DEUTSCH

Да здравствует сталинизм - Ходжаизм ! (Russian)

გაუმარჯოს სტალინიზმ–ხოჯაიზმს! (Georgian)

Viva o Estalinismo-Hoxhaismo! (Portuguese)

Viva Stalinismo-Hoxhaismo! (Italian)


斯大林霍查主义万岁! (Chinese)


Viva el Stalinismo-Hoxhaismo! (Spanish)


Vive le Stalinisme-Hoxhaisme! (French)


At zije Stalinismus-Hodzismus! (Czech-Slovak)


Ζήτω ο σταλινισμός - χοτζαϊσμός! ! (Greek)


Živeo Staljinizam - Hodžaizam! (Bosnian)

! زنده باد استالینیسم-خوجهئیسم (Farsi)

Niech zyje Stalinizm-Hodzyzm! - (Polski) 

Længe leve Stalinismen-Hoxhaismen (Danish)

Hidup Stalinisma dan Hoxhaisma! (Malay) Bahasa Melayu

Staliniyamum-Hoxhaiyamum niduzhi vazga (Thamil)

Viva o Stalinismo e o Hoxhaísmo (Português Brasil)

स्टालिनबाद-होक्जाबाद जिन्दाबाद! (Nepali) 

Trăiască Stalinism-Hodjaismul! (Romanian)

Viva l'Estalinisme-Hoxaisme! (Occitan) 

سٹالنزم ، ہوکسزازم زندہ باد پائندہ باد
(اردو) (Urdu)

 

 

Unsere zukünftige sozialistische Weltrepublik wird für alle Erdenbewohner einen einheitlichen Weltpass ausgeben...


[Beschluss der Komintern (SH)]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

email-Kontakt:

com.2000@protonmail.com

 

Deutsche Sektion

 

BÜCHEREI


zum ARCHIV

Zentralorgan

der Komintern (SH)

"Weltrevolution"


 

ROTER MORGEN - ARCHIV


ROTE FAHNE ARCHIV DER KPD


 

ENGLISCH

 

über uns ..

 

Beitritt

 

Partei-Programm


Partei-Statut

 

Partei-Dokumente:

 

Geschichte der KPD/ML

* * *

Betrieb und Gewerkschaft

* * *

Betriebszeitungen - KPD/ML-Archiv

 

Agit - Prop

(besondere Programme, Erklärungen usw.)

"Weg der Weltpartei"

(Theoretisches Organ)

 

 

DDR-Sektion

 

 

Ernst Aust

(1923 - 1985)

Gründer und Führer der KPD/ML - 1968/1985

 

 

deutsche Sektion

der Kommunistischen Jugendinternationale

gegründet am 23. 11. 2015.

Nachfolgeorganisation der

Jugendorganisation der KPD/ML

 

K J D

Kommunistische Jugend Deutschlands

[ehemals "Rote Garde" der KPD/ML] - Nachfolgeorganisation

des KJVD der KPD Ernst Thälmanns)

 

 

RFB

Roter Frontkämpferbund

(deutsche Sektion)

 

RSB

Roter Soldatenbund Deutschlands

 

 

R G O

Revolutionäre Gewerkschaftsopposition

 

R H D

Rote Hilfe Deutschlands

gegründet von der KPD/ML

 

Nachfolgeorganisation der RHD:

I K S

Internationale Kommunistische Solidarität

gegründet von der Komintern (SH) am 1. Oktober 2014

 

 

Karl Liebknecht Rosa Luxemburg und der Spartakusbund

 

 

Ernst Thälmann und die KPD

 

revolutionäre Arbeiterklasse im 19. Jahrhundert

 

 

Lieder und Gedichte

 

weltrevolutionäre Musik

 

 

weltrevolutionäre Literatur

 

 

Videos

 

 

LISTE ALLER LÄNDER DER KOMMUNISTISCHEN WELTBEWEGUNG

 

 

unsere

"Afrika"

WEBSEITE (deutsch)

 

ZU UNSEREN

SEKTIONEN

ÄGYPTEN

ALBANIEN

DEUTSCHLAND

GEORGIEN

INDIEN

PORTUGAL

RUSSLAND

UGANDA

USA


 

kontinentale Sektionen

 

Afrikanische Sektion

Arabische Sektion

Asiastische Sektion

Europäische Sektion

Lateinamerikanische Sektion

Südliche Sektion

(Australien, Neuseeland, Ozeanien, Antarktis)

 

 

Sektionen im Aufbau: 

GRIECHENLAND

IRAK

ITALIEN

Jugoslawien

POLEN

 

hier geht es zur
internationalen
KOMINTERN (SH)
WEBSEITE

teilweise in englischer Sprache

zu den zentralen

LINKS

 

über uns

beitritt

forum

Fragen und Antworten

Sektionen

21 Leitsätze über die Aufnahmebedingungen zur Mitgliedschaft

Programm

Plattform

 

Aufruf
zur Wiedergründung der Kommunistischen Internationale

Silvesternacht , 31. Dezember 2000


 

 

Unsere Plattform

beschlossen am 7. November 2009

[ weltprogrammatische Erklärung ]

 


Enver Hoxha

Der fünfte Klassiker des Marxismus-Leninismus


und die

Wiedergründung der Komintern


 

Die Generallinie der Komintern (SH):

«Die proletarische, sozialistische Weltrevolution

- Strategie und Taktik"

 

online:

PDF-Format-Download

 


Manifest der Partei des Weltbolschewismus


 

Was will die Komintern (SH) ? 

Programm der
Weltkommune Nr. 1


 

Grundlagen und Fragen des Stalinismus

 

 

ENVER HOXHA


Der 5. Klassiker des Marxismus-Leninismus
und
Über die Grundlagen und zu den Fragen des Hoxhaismus

Wolfgang Eggers


 

What is Stalinism-Hoxhaism? 


 

Die stalinistisch-hoxhaistische Weltbewegung

SHWB


 

 

Die Rote Gewerkschafts-

Internationale

R G I


 

 

Die Kommunistische Jugendinternationale

( K J I 1919 - 1943) - wieder gegründet 2009


 

 

Kommunistische Frauen-Internationale
(Stalinistinnen-Hoxhaistinnen)

 

Wir Stalinisten-Hoxhaisten entwickeln uns im Zweifrontenkrieg gegen die konterrevolutionäre Einheit zwischen den offenen Anti-Stalinisten und Anti-Hoxhaisten und den Pseudo-"Stalinisten" und Pseudo-"Hoxhaisten."

Die Komintern (SH) ist die wichtigste organisatorische Waffe zur revolutionären Umsetzung der Politik des Weltproletariats.