2020

Februar

 

Willkommen bei der Komintern (SH)

DEUTSCHE SEKTION !

 

 

Karl Marx
Die tiefe Heuchelei der bürgerlichen Zivilisation und die von ihr nicht zu trennende Barbarei liegen unverschleiert vor unseren Augen, sobald wir den Blick von ihrer Heimat, in der sie unter respektablen Formen auftreten, nach den Kolonien wenden, wo sie sich in ihrer ganzen Nacktheit zeigen."

(Karl Marx, "Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien" - MEW, Band 9, Seite 225.)

Heuchelei ist für jede Klasse unvermeidlich, die auf Kosten der Ausbeutung einer anderen Klasse lebt.

 

 

 

HANAU

Verwandeln wir unsere Trauer um die Opfer in unseren Kampf gegen den Faschismus !

 

Wenn es keine faschistische Gewalt seitens des Polizeistaates und der Nazis geben würde, die man umwerfen muss, kann von revolutionärer Gewalt nicht die Rede sein.

 

 

 

 

 

Das Verbrechen des Faschismus besteht nicht nur darin, dass er den blutigsten und räuberischsten aller Kriege in der Geschichte entfachte, er praktizierte auch die Massenvernichtung der Menschen, die von den faschistischen Henkern als "rassisch minderwertig" bezeichnet wurden.

Im Namen des Anti-Faschismus, im Namen der Achtung vor der menschlichen Würde wollen wir heute dafür kämpfen, dass sich solche faschistischen Verbrechen, wie jetzt in Hanau geschehen, nie wiederholen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rote Frontkämpfer !

Auf in den Kampf !

Tod dem Faschismus !

Fegt die Faschisten von der Straße !

Zerschlagt den faschistischen Staat !

Kämpft für eine Welt ohne Faschismus

-

für den Weltkommunismus!

 

 

Karl Marx
"Wir müssen den Regierungen erklären: wir wissen, dass ihr die bewaffnete Macht seid, die gegen die Proletarier gerichtet ist; wir werden auf friedlichem Wege gegen euch vorgehen, wo uns das möglich sein wird, und mit den Waffen, wenn es notwendig werden sollte." (MEW, Band 17, Seite 652)

 

 

 

 

 

25 Jahre Kampf und Sieg auf dem Weg des Sozialismus

Festtagsrede - November 1970

 

 

 

 

VOM MORALISCHEN ANTLITZ DES SOWJETISCHEN VOLKES

SWA-Verlag 1946

 

 


Der 15. März 1928

Eine japanische Arbeitererzählung

1928

von Takisi Kobayashi

 

 

 

RESOLUTION

DES ERWEITERTEN EKKI-PRÄSIDIUMS

(Auszüge)

ÜBER WIRTSCHAFTSKRISE UND ARBEITSLOSIGKEIT

[ Übersetzung der Komintern (SH) aus dem Englischen]


Februar 1930 Inprekorr, x, 23, p. 547, 7. März 1930

Bei der Bewertung der Merkmale der weltwirtschaftlichen und politischen Situation betonte das zehnte EKKI-Plenum, dass das entscheidende Merkmal der dritten Periode der kapitalistischen Nachkriegsentwicklung in der deutlichen Verschärfung der grundlegenden inneren und äußeren Widersprüche des Imperialismus zu sehen sei. In rasanter Geschwindigkeit ist die Phase der relativen Stabilität des Kapitalismus erschüttert worden.

Der revolutionäre Aufschwung der internationalen Arbeiterbewegung wird sowohl breiter als auch tiefer, und die anti-imperialistische Revolution in den Kolonialländern ist bereits heran gereift.
Die große Wirtschaftskrise in den Vereinigten Staaten, die drei Monate später begann und sich in einer Reihe kapitalistischer Länder und Kolonien ausweitete zur Weltwirtschaftskrise, hat die bürgerliche Legende vom "dauerhaften Wohlstand" in den Vereinigten Staaten (Hoover) zerplatzen lassen. Allen
sozialdemokratischen Theorien vom so genannten "organisierten Kapitalismus" wurde ein vernichtender Schlag versetzt.
Die amerikanische Krise enthüllt die Falschheit der reformistischen Ansichten über "Amerikas außergewöhnliche Position" (Lovestone, Pepper) und die erbärmliche, unhaltbare Theorie, dass "die Probleme des Marktes, der Preise, des Wettbewerbs und der Krisen immer mehr zu weltwirtschaftlichen Problemen werden und in jedem Land durch das Problem der Organisation ersetzt werden" (Bucharin) .

Stattdessen hat sich die Einschätzung über die dritte Periode als richtig erwiesen, wie sie vom sechsten Weltkongress und vom zehnten Plenum des EKKI gegeben wurde.

 

I.

Die Krise, wachsende Arbeitslosigkeit, Verschärfung der kapitalistischen Widersprüche

 

1.

Die Bedeutung der Krise der Überproduktion in den Vereinigten Staaten wird durch die Tatsache erhärtet, dass sie sich zu einer Zeit entwickelt, in der sich die Widersprüche zwischen dem Wachstum der Produktivkräfte und der Verengung des Marktes rasch verschärfen. Die Tendenz der Verlängerung der Depressionsperioden ist für alle kapitalistischen Länder klar ersichtlich. Die Wirtschafstkrisen nehmen einen chronischen Charakter an.

. . . .

2.

Die amerikanische Krise, die sich aus der allgemeinen Krise des kapitalistischen Systems ergibt, wird immer mehr zu einer Weltwirtschaftskrise.

...


Gleichzeitig bedeutet die ungleiche Entwicklung des weltkapitalistischen Systems, dass sich die Krisen in den einzelnen Ländern in vielfältigen Formen, Charakter und Ausprägungsgrad unterscheiden.

. . .

3.

Die Krise bringt der Arbeiterklasse grenzenloses Elend. Was sie am schlimmsten trifft, ist die Massenarbeitslosigkeit infolge des starken Produktionsrückgangs in einer Reihe kapitalistischer Länder und die stärkere Ausbeutung, die sie verursacht.
Die Massenarbeitslosigkeit nimmt durch die Ausweitung der kapitalistischen Rationalisierung
zu.

. . .

Insgesamt gibt es in den kapitalistischen Ländern etwa 17 Millionen Menschen - zusammen mit ihren Familienangehörigen etwa 60 Millionen -, die unter Arbeitslosigkeit leiden, und zusätzlich Millionen von Teilzeitbeschäftigten, die jederzeit auf die Straße geworfen werden können, um die Armee der Arbeitslosen zu vergrößern. Die Position der arbeitslosen Massen ist umso unerträglicher, als sie entweder kein nationales Arbeitslosengeld erhalten oder nur minimale Zahlungen erhalten. Die chronische Arbeitslosigkeit nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an, da die durch die Agrarkrise zerstörten Teile der armen Bauernschaft der Reservearmee der Arbeit beitreten, was wiederum von den Kapitalisten ausgenutzt wird, um die Löhne weiter zu senken.

...

4.

Die Folgen der Weltkrise werden für den Kapitalismus umso fataler sein, als sie zu einer Zeit stattfindet, in der die Wirtschaft der Sowjetunion enorme Fortschritte macht und somit einen vollständigen Kontrast zur kapitalistischen Welt bietet.

. . .

Es besteht kein Zweifel daran, dass dies das Kräfteverhältnis zwischen den beiden Weltwirtschaftssystemen zugunsten des internationalen Sozialismus verschiebt und die Sowjetunion zu einem noch stärkeren Faktor macht, der die kapitalistische Krise vertieft.
Revolutionierung des Proletariats und aller ausgebeuteten Massen der Welt.

. . .

Die Entwicklung der Wirtschaftskrise spitzt den Kampf zwischen den monopolistischen kapitalistischen Vereinigungen und ihren Staaten um eine Neuaufteilung der Welt und die Ausweitung der protektionistischen Politik zu und treibt die kapitalistische Welt in eine Ära neuer imperialistischer Kriege. Der anglo-amerikanische Kampf um die Weltherrschaft, die fieberhafte Rivalität zwischen England und den Vereinigten Staaten, der starke amerikanische Druck auf die britischen Kolonialbesitzungen und -dominionen und Englands verzweifelter Kampf, um seine Position zu halten

. . .

All dies geht mit wachsenden Widersprüchen in Europa selbst einher, die durch den zunehmenden Wettbewerb des amerikanischen Kapitals mit seinen europäischen Wettbewerbern auf dem Weltmarkt verschärft werden.
Unter diesen Umständen ist der Young Plan als Kampfprogramm, das von der Bourgeoisie der Siegerländer im Einvernehmen mit der deutschen Finanzoligarchie und unter der Hegemonie des amerikanischen Finanzkapitals verabschiedet wurde:

a) ein Plan für die Versklavung und Unterdrückung des deutsche Proletariats, für die Senkung seines Lebensstandard und Erhöhung seiner Ausbeutung;

(b) ein Plan zur Erhöhung der Macht des Finanzkapitals in den Siegerländern (Milliardäre sollen aus Deutschland vertrieben werden), folglich ein Plan für neue Angriffe der Kapitalisten auf die Arbeiterklasse dieser Länder, um ihren Lebensstandard zu senken;

c) ein Plan zur finanziellen Blockade und Vorbereitung eines militärischen Angriffs auf die Sowjetunion;

(d) Schließlich bedeutet der Young Plan eine Verschärfung des Kampfes innerhalb des imperialistischen Lagers selbst, wird die Frage nach der Neuaufteilung der imperialistischen Beute schärfer gestellt.
In diesem Zusammenhang fordert das EKKI-Präsidium alle Sektionen der Komintern, insbesondere die englischen, französischen und italienischen kommunistischen Parteien, auf, den Kampf der Arbeiterklasse aller Länder, insbesondere den des deutschen Proletariats gegen den Young Plan, aktiv zu unterstützen.
...

Während der erbitterte Kampf innerhalb des imperialistischen Lagers um eine Neuaufteilung der Welt wächst, sich die revolutionäre Bewegung in den kapitalistischen und kolonialen Ländern entwickelt und der sozialistische Aufbau in der Sowjetunion erfolgreich voranschreitet,
wächst die Gefahr neuer imperialistischer Kriege, vor allem die Gefahr eines militärischen Angriffs auf die Sowjetunion. Durch die Kollektivierung der Landwirtschaft, die Vernichtung der Kulakenklasse in der Sowjetunion, verliert die imperialistische Bourgeoisie ihrer letzten Verbündeten, auf die sie sich im Falle einer Intervention hätte verlassen können. Dies führt zwangsläufig zu einer stärkeren Aktivität an der antisowjetischen Front, die man versucht auszudehnen durch anti-sowjetische Provokationen der imperialistischen Mächte, welche von der Sozialdemokratie in allen Ländern energisch unterstützt und inspiriert werden.

. . .

Die Verteidigung der Sowjetunion gegen die drohende Gefahr eines imperialistischen Angriffs ist mehr denn je die wichtigste Aufgabe aller Sektionen der Komintern.

 

II.

DIE BILANZ DER AKTIVITÄTEN DER REGIERENDEN PARTEIEN DER ZWEITEN INTERNATIONALE



6.

Mit zunehmender Krise wird die Rolle der Sozialdemokratie als aktiver Ausführender der Politik der konterrevolutionären Bourgeoisie immer klarer. ...

In Deutschland hat die Erfahrung von achtzehn Monaten sozialfaschistischer Regierung gezeigt, dass sie an der Spitze der Regierungskoalition den Willen der deutschen Kapitalisten verwirklicht und ihre Politik unterstützt, den Druck auf die Arbeiterklasse zu erhöhen und den Krieg vorzubereiten .

. . .

7.

In England bestimmen dieselben Tendenzen die Politik der Labour-Regierung, die vor den Wahlen allgemeine Abrüstung, verbesserte Beziehungen zur Sowjetunion, demokratische Reformen in den Kolonien und Verbesserungen der Lage der Arbeiterklasse versprach. Aber die Sozialdemokratie hat die Politik der Konservativen, das weitere Ansteigen der Arbeitslosigkeit, nicht nur fortgesetzt, sondern hat die Lage der Arbeiterklasse und die Unterdrückung der Kolonien sogar noch viel mehr verschärft.

. . .

8.

Dies ist der Bericht über die beiden wichtigsten Parteien der Zweiten Internationale.

...

Wenn die Sozialdemokratie nicht in der Regierung ist, nimmt sie in der Regel sehr aktiv und direkt an der Durchführung der Maßnahmen reaktionärer bürgerlicher Regierungen gegen die Arbeiterklasse und die kommunistischen Parteien teil. Sie stellt sich offen an die Spitze ungezügelten Anti-Demokratismus. Anti-sowjetische Kampagnen, Hand in Hand mit russischen Weißgardisten (Frankreich); aktive Unterstützung bürgerlicher Parteien bei der Einführung faschistischer Verfassungen (Österreich), Mobilisierung aller ihre Kräfte im Dienste des faschistischen Terrors gegen kommunistische und revolutionäre Arbeiter (Polen).

 

III.

WIRTSCHAFTLICHE KÄMPFE,

ARBEITSLOSEN-

BEWEGUNG UND DIE AUFGABEN DER KOMMUNISTISCHEN PARTEIEN


9.

Die sozialen Widersprüche in der kapitalistischen Welt werden durch die Krise mit aller Kraft vertieft. Die daraus resultierende Intensivierung des Klassenkampfes führt einerseits zu einer Zunahme des Faschismus, zu einer stetigen Zunahme des Einsatzes von staatlichem Terror gegen die Massen.

. . . und andererseits zu einem wachsenden revolutionären Aufschwung, insbesondere zu einer Ausweitung der Front des proletarischen Kampfes durch die Bauernreserven aus den Kolonien und aus den kapitalistischen Länder selbst.



10 .

. . .

Das wichtigste Merkmal der Arbeiterbewegung seit dem zehnten EKKI-Plenum ist die weitere Ausweitung des revolutionären Anstiegs der Bedingungen für die Reifung der Weltkrise und der Massenarbeitslosigkeit.

Was zeichnet den Streik aus?
Die Streikbewegung, die sich weltweit im Namen der wirtschaftlichen Forderungen des Proletariats entwickelt, richtet sich in immer größerem Maße gegen die reformistischen Gewerkschaften, die als Streikbrecher agieren.

Unorganisierte Massen nehmen immer aktiver an der Streikbewegung teil.

. . .

11.

In den Ländern, die in die Krisenphase eingetreten sind, zeigt sich die Ausweitung des revolutionären Aufschwungs selbst in den Ländern, in denen die Zahl der Industriestreiks zurückgegangen ist, und zwar nicht nur im schärferen Charakter der Streiks
selbst, sondern auch in der Vielfalt der Kampfformen. . . .
Die Arbeitslosenbewegung wächst und nimmt die Form von Hungermärschen und politischen Demonstrationen an. . . .

Die Losung des politischen Massenstreiks ist an der Tagesordnung.



12.

Mit der Ausbreitung und Vertiefung der Krise verschlechtert sich nicht nur die wirtschaftliche Lage der Industriearbeiter, sondern auch der Bauernmassen.

. . . . Die revolutionäre Bauernbewegung beginnt sich wieder zu beleben, am deutlichsten in einigen Kolonialländern, wo sie mit der Bewegung der Industriearbeiter und der nationalrevolutionären Befreiungsbewegung verschmilzt.

. . .

13.

Seit dem zehnten EKKI-Plenum ist der Prozess der ideologischen Konsolidierung in den kommunistischen Parteien weitergegangen, nachdem der sechste Weltkongress gegen die Abweichungen der Rechten und der Versöhnler gekämpft und die Parteien von faulen halb-sozialdemokratischen Elementen befreit hatte.

Die Einschätzung des zehnten Plenums, wonach der rechte Flügel und die Versöhnler, die rechts-opportunistische Ideen vertreten, unvereinbar sind mit der Mitgliedschaft in der Komintern. Die Behauptung, dass die Versöhnler in der Praxis dieselbe Position wie die Rechtsopportunisten eingenommen hätten, wurde vollständig bestätigt.
Die rechtsopportunistischen Renegaten in Deutschland, der Tschechoslowakei und den Vereinigten Staaten, die bereits vor dem zehnten Plenum aus der Komintern ausgeschlossen wurden, sind in allen grundlegenden Fragen der Politik und Taktik der Arbeiterklasse auf sozialdemokratische Positionen herab gesunken.

... ebenso wie die opportunistischen Elemente in der Einheitsgewerkschaftsbewegung und der Kommunistischen Partei Frankreichs (wo sie sich unter dem lügnerischen Banner der sogenannten Liga zusammengeschlossen haben, um die Gewerkschaften zu verteidigen und lautstarke Agitation für die sogenannte Arbeiter- und Bauernpartei zu führen)
.
Wie die Sozialdemokraten, so befürworten die rechten Renegaten eine Verstärkung der kapitalistischen Stabilisierung, leugnen sie , dass die revolutionäre Welle zunimmt und die Gefahr eines Krieges zunimmt, verwenden sie Argumente der Sozialdemokraten gegen die Taktik unabhängiger kommunistischer Parteien in den Gewerkschaften und versuchen sie die Kommunisten in den reformistischen Gewerkschaften zu disziplinieren und sie and die sozialfaschistische Gewerkschaftsmaschinerie zu fesseln, setzen sie sich für eine Einheitsfront zwischen Kommunisten und Sozialfaschisten ein und beteiligen sich immer aktiver an sozialfaschistischen Kampagnen gegen die kommunistische Partei der Sowjetunion und liefern Material für diese Kampagnen. In der Praxis haben die verstreuten Überreste der trotzkistischen Gruppen unter Trotzkis Führung dieselbe Position erreicht. Man kann sagen, dass die Ideen der trotzkistischen und rechten Renegaten völlig übereinstimmen.

. . .

Beide setzen sich in ihrer Eigenschaft als direkte Akteure der Sozialdemokratie für den Zerfall der Kommunistischen Parteien ein.
Der entschlossene Kampf der kommunistischen Parteien gegen die Sozialdemokratie, der eng mit ihrer Aufgabe verbunden ist, die Massen für den Kommunismus zu gewinnen, setzt die rücksichtslose Aufdeckung der rechten trotzkistischen Renegaten voraus

. . .

und eine weitere Säuberung der Parteien von jenen Elementen, die versuchen, dasselbe Spiel zu spielen .

. . .

14.

Die Hauptaufgaben der kommunistischen Parteien in dieser sich entwickelnden Krisensituation

. . .

sie sollen die entscheidenden Massen des Proletariats gewinnen, die breiten arbeitenden Massen (Bauernschaft, verarmtes städtisches Kleinbürgertum und unterdrückte Nationalitäten) und unter Hegemonie des Proletariats mobilisieren, um die Führung aller Massenaktionen für die Partei zu sichern, und diese häufig spontanen Aktionen in Kanäle des organisierten politischen Kampfes zu lenken.

. . .

Um diese Aufgaben zu erfüllen, ist erforderlich. . .

a) Die Konsolidierung von Parteiorganisationen, insbesondere der Fabrikzellen und Gewerkschaftsfraktionen. . . .

b) Neben der äußersten Verstärkung der Agitations- und Propagandaarbeit sollten die Arbeitsformen und -methoden der kommunistischen Parteien geändert werden, um den Aufgaben führender proletarischer Massenaktionen zu entsprechen. . . .

c) Im Zusammenhang mit der Grundaufgabe, die Massen zu gewinnen. . . Besonders wichtig ist die Arbeit in den reformistischen Gewerkschaften, die auf der Grundlage der Taktik einer Einheitsfront von unten durchgeführt wird, um die Massen vom Einfluss der reformistischen Verräter zu befreien.
Dies erfordert auch eine intensivere kommunistische Parteiarbeit in den revolutionären Gewerkschaften

. . . Sicherung der Führungsrolle der kommunistischen Partei in allen von unten geschaffenen Organen des proletarischen Massenkampfes (Fabrikräte, Streikkomitees, Arbeitslosenkomitees usw.) und Stärkung der revolutionären Opposition in den reformistischen Gewerkschaften. . . .

d) Die Entwicklung industrieller Kämpfe

. . . legt den kommunistischen Parteien die Aufgabe auf, die Losung des politischen Massenstreiks bekannt zu machen, und fordert sie bei ihren Aktivitäten auf, legale mit illegale Arbeitsmethoden zu verbinden.

. . .

e) Der zentrale Punkt der kommunistischen Parteiarbeit in Kolonien und abhängigen Ländern muss die Schaffung und Konsolidierung proletarischer Massenorganisationen und die Gewährleistung ihres unabhängigen Klassencharakters als Hauptbedingung für die Erlangung der führenden Rolle des Proletariats im wachsenden nationalrevolutionären Bereich sein. Vereinigung der Befreiungsbewegung der arbeitenden Massen von Stadt und Land.

In China besteht die Aufgabe der kommunistischen Partei darin, die Partei und die roten Gewerkschaften zu stärken und die Massen in der Kuomintang zu gewinnen, Gewerkschaften und die Führung der revolutionären Bauernmassen durch die Arbeiterklasse zu sichern.

In Indien besteht die Hauptaufgabe darin, eine kommunistische Partei als wirklichen Führer des Proletariats zu gründen.

Die gleiche Aufgabe stellt sich den Kommunisten Indonesiens und Indochinas.

 

 

 

antisiko 2020

 

Aufruf

der deutschen Sektion

zu den Protesten gegen die Münchner Un-Sicherheitskonferenz

am 15. Februar 2020

 

 

Der Frieden in Europa und in der ganzen Welt ist heute durch die fieberhaften militärischen Vorbereitungen des Weltimperialismus auf einen dritten Weltkrieg noch mehr gefährdet und bedroht als noch zur Zeit des "Kalten Krieges".

Der Standpunkt der deutschen Sektion der Komintern (SH) ist klar und deutig:

Der Einheitsfront gegen den imperialistischen Krieg unter Führung des Weltproletariats können nur diejenigen zugerechnet werden, die für den globalen Sturz des Weltimperialismus und für die Errichtung der Diktatur des Weltproletariats kämpfen.

Und für diese - und keine andere - Einheitsfront kämpfen wir auf der SIKO-Demo in München !

Pazifistische Illusionen auf der Anti-SIKO - Demo nützen den Kriegsvorbereitungen des Weltimperialismus.

Man kann den imperialistischen Krieg nicht verhindern, ohne den Pazifismus zu besiegen.

Friedenskämpfer sind nur diejenigen, die nicht nur für die revolutionäre Zerschlagung der NATO kämpfen, sondern gleichzeitig für die Vernichtung aller anderen imperialistischen Militärbündnisse, die insgesamt der Aufrechterhaltung der Macht des Weltimperialismus dienen.

WAS IST ZU TUN ?

Verwandlung des imperialistischen Krieges in den Bürgerkrieg zum Sturz der Bourgeoisie und zur Errichtung der Diktatur des Proletariats durch die sozialistische Revolution, Entwaffnung der Bourgeoisie, Bewaffnung des Proletariats, Schaffung bewaffneter proletarischer Revolutionstruppen, Schaffung der Roten Armee, Kampf gegen die Militärpolitik der deutschen Imperialisten, gegen den Pazifismus, gegen die Neo-Revisionisten, gegen alle opportunistischen „Anti-Kriegs-“-Theorien, Propagierung und praktische Umsetzung der weltproletarischen Militärpolitik, Taktik der Massenaktionen gegen den imperialistischen Krieg, Zersetzungsarbeit in der Bundeswehr, Kampf gegen die Militarisierung Europas, Verhinderung der geplanten europäischen Armee, Aufmärsche gegen Nato-Treffen, Sabotageaktionen gegen die Infrastruktur der Bundeswehr, gegen Waffenexporte und Waffentransporte, Blockaden gegen Gelöbnisse und andere Militärspektakel, kreative Protestaktionen gegen Werbeveranstaltungen der Bundeswehr und vieles mehr

(siehe: "Kampf gegen den imperialistischen Krieg und die Aufgaben der Kommunisten" )


Der Raubkrieg kann nicht erfolgreich bekämpft werden, wenn dabei der Weltkapitalismus weiter machen kann, was er will. Denn das Profitstreben des Weltkapitals führt zu weltweiten Militäreinsätzen für Absatzmärkte, Rohstoffe und Handelswege. Die Ursache des weltimperialistischen Krieges ist eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, die auf Ausbeutung und Unterdrückung des imperialistischen Weltsystems beruht.

Die SIKO 2020 schätzen wir Stalinisten-Hoxhaisten ein vom Gesichtspunkt der internationalen proletarischen Revolution.

Wer den imperialistischen Krieg beseitigen will, der muss den Weltimperialismus zerschlagen, der muss für die Bewaffnung des Weltproletariats, für die sozialistische Weltrevolution kämpfen !

 

Zerschlagt die Nato !

Verwandelt den imperialistischen Krieg in den Bürgerkrieg - zum Sturz der Bourgeoisie !

"Entweder die Komintern (SH) stellt eine echte Rote Weltarmee auf, eine streng disziplinierte reguläre Armee, um die Sozialistische Weltrepublik im jeden Winkel der Welt zu verteidigen , oder sie tut es nicht - aber dann wird es auch keinen Weltsozialismus geben."

(Komintern (SH) 

 

 

Das Militärprogramm der

Komintern (SH)

 

 

neu

in französischer Sprache

ERNST AUST

Rede über die Einheit der Marxisten-Leninisten in Deutschland

Berlin 1975

 

 

75. JAHRESTAG

1945 - 2020

 

13.-14. Februar 1945  

Bomben auf Dresden waren Völkermord

 

 

 

AUFRUF DES RFB

 

Lasst eure roten Fäuste niedersausen auf das Thüringer Parlament !

 

TOD

dem Faschismus und Sozialfaschismus !

 

 

 

Arbeiter !

Jagt das Thüringer Parlament auseinander !

REVOLUTION !

 

 

 

2020

Februar

1930

Hitler 02. 02. 1930:

"Den größten Erfolg erzielten wir in Thüringen.

Dort sind wir heute wirklich die ausschlaggebende Partei. Die Parteien in Thüringen, die bisher die Regierung bildeten, vermögen ohne unsere Mitwirkung keine Majorität aufzubringen."

 

 

Aufruf der RGO

Legt die Arbeit nieder !

Generalstreik !

Wir dulden weder Faschismus noch Sozialfaschismus in Thüringen !

Kommunist sein - das heißt Todfeind sein von Faschismus und Sozialfaschismus !

 

Man kann die Sozialfaschisten nicht mit Hilfe der Faschisten beseitigen.

Genauso wenig wie man umgekehrt die Faschisten mit Hilfe der Sozialfaschisten beseitigen kann.

Faschisten und Sozialfaschisten in einen Sack ! Beim Draufhauen triffst du immer den Richtigen !

Man kann die bürgerlichen Parteien der Kapitalisten nicht anders beseitigen, als sie mit der sozialistischen Revolution zu stürzen.

Zerschlagt die Diktatur der Bourgeoisie und ihr kapitalistisches Ausbeutersystem.

Kapitalisten enteignen !

Weg mit dem Parlamentarismus !

Es lebe das rote Rätedeutschland !

Es lebe die Diktatur des Proletariats in Deutschland und auf der ganzen Welt !

 

 

Ernst Thälmann:

Wir müssen in der ganzen Arbeiterklasse darüber Klarheit schaffen, daß es wahrscheinlich keine andere Art der Ablösung dieser Regierung geben kann als ihren revolutionären Sturz."

 

 

 

 

 

 

30. Januar 1933

Der Kampf der KPD gegen die Machtergreifung des Hitler-Faschismus

Aufruf der KPD zum Generalstreik

31. Januar 1933

 

 

Aufruf der KPD

Ende Januar 1933

 

 


 

 

Unsere zukünftige sozialistische Weltrepublik wird für alle Erdenbewohner einen einheitlichen Weltpass ausgeben...


[Beschluss der Komintern (SH)]

 

ROTER KALENDER

2020 

"

 

JANUAR

Januar 1900: 120 Jahre - "Boxeraufstand" (Chinesische Sektion)

2. Januar 1980 - 40 Jahre - Stahlarbeiterstreik in Großbritannien

9. Januar 1890: 130. Geburtstag Kurt Tucholsky (Deutsche Sektion)

12. Januar 1920 - Brief des EKKI - 100 Jahre internationale Lehre über Spaltung und Einheit im Kampf um die Bolschewisierung der amerikanischen Sektion der Komintern (Sektion USA)

15. Januar 1919 - 101 Jahre Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht (LLL-Demo-Berlin)

17. Januar 1945 - 75 Jahre Befreiung von Warschau (Polnische Sektion)

21. Januar 1924 - 96. Todestag Lenins (Russische Sektion)

21. Januar 1870 150. Todestag Alexander Herzen (Russische Sektion)

22. Januar 1900 - 120. Geburtstag Ernst Busch

Konzentrationslager Auschwitz - 75 Jahre "Todesmarsch" 18. und Befreiung 27. Januar 1945 (Polnische Sektion)

30. Januar 1933 - 87 Jahre Machtergreifung Hitlers (Deutsche Sektion) - Internationaler Kampftag gegen den Weltfaschismus (alle Sektionen)

 

 

Februar

3. Februar 1930 - 90 Jahre Gründung der KP Vietnam


13. Februar 1945 - 75 Jahre Bombenangriff auf Dresden


23. Februar 1918 - 102. Gründungstag der Roten Armee (Russische Sektion)


Februar 1930 - 90 Jahre Resolution des EKKI-Präsidiums zur Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit

 

 

 

März

 

5. März 1953 - 67. Todestag von Josef V. Stalin (Georgische Sektion)


2. - 6. März 1919 - 101. Jahrestag der Gründung der Komintern


6. März - Welttag der Arbeitslosen


8. März - 1911 - Internationaler Frauentag - Vierter Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Fraueninternationale (SH)


11. März 1950 - 70. Todestag von Heinrich Mann


14. März 1883 - 137 Todestag von Karl Marx


17. März 1920 - 100 Jahre "Kapp-Putsch"


18. März 1871 - 149 Jahrestag der Pariser Kommune


18. März - 97. Jahrestag des politischen Gefangenen (IKS)


18. März 1970 - 50 Jahre USA - wilder Poststreik (Sektion USA)


29. März 1920 - 100 Jahre - 9. Parteitag der KPdSU (B)


31. März 1970 - 50. Todestag Marschall Semjon Timoschenko (Russische Sektion)

 

 

 

April

 

02.04.1945: 75 Jahre Selbstbefreiung des StaLag 326 Stukenbrock Eselsheide


2. April 1840 - 180. Geburtstag von Emil Zola


3. April 1900 - 120 Jahre - F. C. Weißkopf


11. April 1985 - 35. Todestag von Enver Hoxha (Albanische Sektion)


12. April 1923 - Ernst Aust - 97. Geburtstag


16. April 1886 - 134. Geburtstag von Ernst Thälmann


1945 - 19. April - 75 Jahre Befreiung von Buchenwald


22. April 1870 - 150. Geburtstag von Lenin

(Russische Sektion)


22. April 1945 - 75 Jahre - Befreiung des KZ Sachsenhausen


26.04.1945: 75 Jahre - Befreiung des Zuchthauses Brandenburg-Görden


1900 28. April - 110. Geburtstag von Bruno Apitz


30. 04. 1945: 75 Jahre - Befreiung des KZ Ravensbrück

 

 

 

Mai

 

Erster Mai (!) Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse (obligatorische Grußbotschaft jeder Sektion)

 

1970 4. Mai - 50 Jahre Kent State Shooting (Sektion USA)


1970 14. Mai - 50 Jahre Polizei ermordet Studenten im Staate Jackson (Sektion USA)


17. Jahrestag der Neugründung der RGI (1. Mai 2003)


5. Mai 1818 - 202. Geburtstag von Karl Marx


5. Mai - G#Heldengedenktag Albaniens (Albanische Sektion)


9. Mai 1945 - Sieg über die Hitler-Nazis - 75 Jahre


18. Mai 1980 - 40 Jahre Aufstand von Gwangju - Südkorea


25. Mai 1963 - 57. Befreiungstag Afrikas


28. Mai 2017 -. 3. Jahrestag der Neugründung der
Roten Bauerninternationale

 

 

Juni

 

Juni 1920 - 100 Jahre Lenin: "Der linke Radikalismus" - die Kinderkrankheit im Kommunismus"


17. 06. 1810: 210. Geburtstag Ferdinand Freiligrath


22. Juni 1941 - Beginn des Großen Vaterländischen Krieges (79. Jahrestag) (Russische Sektion)


25. Juni 1890 - 130. Geburtstag von Hans Marchwitza


25. Juni 1950 - 70 Jahre Beginn des Koreakrieges (Sektion USA)


26. Juni 1930 - 70 Jahre - 16. Parteitag der KPdSU (B) (Russische Sektion)


26. Juni 1945 - 75 Jahre Gründung der UNO (Sektion USA)

 

 

Juli

 

3. Juli 1921 - 99 Jahre Gründung der RGI


10. Juli 1943 - 77 Jahre: Gründung der albanischen Volksarmee (albanische Sektion)


16. Juli 1947 - 73. "Tag des Stalinismus-Hoxhaismus"


18. Juli 1936 - 84. Jahrestag des Spanischen Bürgerkriegs und der Interbrigaden


19. Juli 1920 - 100 Jahre Komintern Zweiter Weltkongress


25. Juli 1935 - 85 Jahre revisionistischer Verrat des VII. Weltkongresses der Komintern


Juli 1924 - 96. Jahrestag der Gründung des "RFB" - Rotfrontkämpferbundes und 1. Jahrestag seiner Neugründung im Juli 2019


1920 31. Juli - 100 Jahre Gründung der KP Britannien

 

 

 

August

 

1. August 1920 - 100 Jahre Straßenbahnerstreik in Denver (Sektion USA)


2. August 1945 - 75 Jahre Potsdam-Abkommen


5. August 1895 - 125. Todestag von Friedrich Engels


6. und 9. August 1945 - 75 Jahre Hiroshima & Nagasaki (Sektion USA)


19. August 1944 - 76. Todestag von Ernst Thälmann


23. August 1970 - 50 Jahre "Salatschüssel"-Streik (Sektion USA)


24. August 1930 - 90 Jahre KPD-Programm (Ernst Thälmann)


25. August 1985 - 35. Todestag von Ernst Aust


27. August 1770 - 250. Geburtstag von Friedrich Hegel


 

 

September

 

81 Jahre - 1. September 1939 - Beginn des Zweiten Weltkriegs

1. September - Internationaler Anti-Kriegstag (Aktivitäten aller Sektionen)


7. September 1920 - 100 Jahre Alabama Kohlenarbeiter Streik (Sektion USA)


9. September 1870 - 150 Jahre Karl Marx: ZWEITE ANSPRACHE DES GENERALRATES DER ERSTEN INTERNATIONALE ÜBER DEN deutsch-französischen Krieg
(deutsche Sektion)

 

 

Oktober

 

1. Oktober 2014 - 6. Jahrestag der IKS


5. Oktober 1870 150. Geburtstag von Pjotr Krasikow (Russische Sektion)


10/03/1945: 75 Jahre Gründung des Weltgewerkschaftsbundes


10. - 16. Oktober 1923 - 97 Jahre - Gründung der Roten Bauerninternationale (Krestintern)


16. Oktober 1908 - 112. Geburtstag von Enver Hoxha (albanische Sektion)


1920 30. Oktober - 100 Jahre Gründung der KP Australiens

 

 

 

November

 

7. November 1917 - Oktoberrevolution - 103. Jahrestag (Russische Sektion)


7. November, 3. Jahrestag der Gründung der russischen Sektion der Komintern (SH) (russische Sektion)


8. November 1941 - 79. Jahrestag - Gründung der PAA (albanische Sektion)


8. November - Jahrestag der Gründung der Sektionen der Komintern (SH)


9. November 1918 - 102 Jahre Novemberrevolution


16. November 1960 - 60 Jahre Rede von Enver Hoxha in Moskau (albanische Sektion)


1900 19. November - Anna Seghers 120. Geburtstag


20. November 1919 - 101. Jahrestag der Gründung der KJI


20. November 1910 - 110 Jahre mexikanische Revolution


20. November 1945: 75 Jahre - Beginn des Kriegsverbrecherprozesses in Nürnberg.


23. November 1941 - 79. Jahrestag der Gründung der Vereinigung der Jugend der Arbeit Albaniens (albanische Sektion)

- Gründungsjubiläen der Sektionen der Kommunistischen Jugendinternationale (SH)


28. November 1820 - 200. Geburtstag von Friedrich Engels


29. November 1944 - 76. Jahrestag der Befreiung Albaniens (Albanische Sektion)


30. November 1910 - 110. Geburtstag von Kostantin Badigin (Held der Sowjetunion) (Russische Sektion)

 

 

Dezember

 

1. Dezember 1934 - 86. Todestag von Kirow (Russische Sektion)


14. Dezember 1970 - 50 Jahre "Blutiger Donnerstag" in Polen (Polnische Sektion)


16. Dezember 1770 - 250. Geburtstag von Beethoven


18. Dezember - Internationaler Migrantentag

21. Dezember 1879 - 141. Geburtstag von Stalin (Georgische Sektion)

21. Dezember 1920 - 100 Jahre Husino-Aufstand in Bosnien (Jugoslawische Sektion)


31. Dezember 2000 - 20-jähriges Bestehen der Komintern (obligatorische Grußbotschaft aller Sektionen)


31. 12. 1968 - 52. Jahrestag der Gründung der KPD / ML

102. Jahrestag der Gründung der KPD von Ernst Thälmann

Die Komintern (SH) beschließt im Jahr 2020 zwei Kampagnen:

200. Geburtstag von Friedrich Engels 

 

150. Geburtstag von Wladimir. I. Lenin

 

 

FRIEDRICH ENGELS

28. 11. 1820 - 28. 11. 2019

 

Der Beschluss, die Geburtstage und die Todestage der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus in jedem Jahr zu feiern, wurde im Jahresplan 2011 der Komintern (SH) gefasst.

Seitdem richten wir uns mit einer Grußadresse an alle Genossinnen und Genossen in der ganzen Welt und veröffentlichen ihre Werke in verschiedenen Sprachen der Welt.

Mit der Gründung der sozialistischen Weltrepublik werden wir die Geburts - und Todestage in große Weltfeiertage verwandeln.

Die Komintern (SH) hat das Jahr 2020 dem 200. Geburtstag von Friedrich Engels gewidmet, zum "Friedrich Engels-Jahr" erklärt und plant Aktionen zur 200-Jahrfeier.

* * *

Gleicher Beschluss gilt auch für den 150. Geburtstag des Genossen Lenin.

 

Erläuterung des Beschlusses


Der Zeitraum für die Umsetzung dieses Beschlusses reicht vom 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2020.

Der Beschluss der Komintern (SH) bestimmt so weit wie möglich alle Parteiaktivitäten und das gesamte Parteileben im Jahres 2020. Die "200 Jahre Friedrich Engels" -Kampagne ist für ein ganzes Jahr geplant.

Wir nehmen dieses welthistorische Ereignis zum Anlass, um von Friedrich Engels zu lernen. Der Sieg der sozialistischen Weltrevolution und die Errichtung der Diktatur des Weltproletariats - die Erfahrungen des 2. Klassikers des Marxismus-Leninismus hierfür nutzbar zu machen - das ist unser wichtigstes Ziel.

Wir betrachten den 200. Geburtstag von Friedrich Engels nicht als Ereignis eines "abgeschlossenen Kapitels" der Vergangenheit, sondern als lebendigen Beweis seiner Unsterblichkeit. Darin unterscheidet sich die proletarische von der bürgerlich-revisionistischen Betrachtungsweise des 200. Geburtstages von Friedrich Engels. Hier die Kräfte, die das unsterbliche Werk von Friedrich Engels feiern - und dort die Kräfte, die seine aktuelle Bedeutung verschweigen, ablehnen und bekämpfen. Und dazwischen stehen die Neo-Revisionisten, die dem revisionistischen Verrat an Friedrich Engels folgen. Die Opportunisten waren stets für ein "klares JEIN " (= Ja, aber ...) :

"Friedrich Engels als Wegweiser der kommenden sozialistischen Weltrevoluion - NEIN.

Aber eine "Würdigung" von Friedrich Engels, dessen Lehren "nur noch bedingt" anwendbar sind - JA."

Im Jahre 2020 werden wir unsere Waffe des Stalinismus-Hoxhaismus schärfen, indem wir uns noch mehr auf die Lehren von Friedrich Engels stützen!

Wir Stalinisten-Hoxhaisten können Friedrich Engels nicht verteidigen, ohne den Stalinismus-Hoxhaismus zu verteidigen.

Und umgekehrt können wir den Stalinismus-Hoxhaismus nicht verteidigen, ohne Friedrich Engels zu verteidigen.

Dies wird ein schwerer Schlag gegen alle liquidatorischen Ideologien sein, mit denen die Lüge verbreitet wird, dass der Stalinismus-Hoxhaismus angeblich eine "Verfälschung", "Abweichung" oder sogar eine gegen Friedrich Engels gerichtete Ideologie sein würde.

Der Stalinismus-Hoxhaismus steht nicht etwa im Gegensatz zu Friedrich Engels. Im Gegenteil. Stalinismus-Hoxhaismus ist die Ideologie zur korrekten Fortsetzung der Lehren von Friedrich Engels unter den gegenwärtigen Bedingungen der Globalisierung.

Der Stalinismus-Hoxhaismus ist die siegreiche Ideologie zur Organisierung des revolutionären Weltproletariats, zur Organisierung des Übergangs vom Weltimperialismus zum Weltsozialismus als unverzichtbaren weiteren Schritt für den Eintritt in die klassenlose Welt, in den Weltkommunismus.

Der Stalinismus-Hoxhaismus in der Organisationsfrage ist die Theorie und Taktik der Organisation der proletarischen Weltrevolution im Allgemeinen und die Theorie und Taktik der Organisation der Weltdiktatur des Proletariats im Besonderen.

Es lebe der 200. Geburtstag von Friedrich Engels!



Diese Kampagne wird zentral von der Komintern (SH) organisiert und von ihren Sektionen gemeinsam unterstützt.

Wir rufen alle wahren Kommunisten der Welt auf: Unterstützt unsere "Friedrich Engels - Kampagne" im Jahr 2020!

 

8 praktische Aufgaben

 

zur Umsetzung des Beschlusses der Komintern (SH)

zur Planung der eigenen obligatorischen Kampagnenaktivitäten der Sektionen.


1.

Alle Ereignisse des "Roten Kalenders 2020" sollten möglichst im Lichte Friedrich Engels' beleuchtet werden .

 

2.

Alle Grußadressen sollten möglichst Bezug nehmen auf den 200. Geburtstag von Friedrich Engels.

 

3.

Unsere Stellungnahmen und Aufrufe zu aktuellen Ereignissen in der Welt sollten möglichst den 200. Geburtstag von Friedrich Engels einbeziehen.

 

4.

Alle unsere theoretischen Arbeiten werden sich auf die aktuelle Bedeutung von Friedrich Engels und seine Verteidigung gegen seine Verfälschung durch alle Strömungen des Opportunismus konzentrieren, insbesondere gegen alle Arten des Neorevisionismus. Marxismus in Worten und Antimarxismus in Taten - dies ist die Phänomenologie von Revisionismus.
Der Revisionismus ist eine bürgerliche Ideologie, die sich mit Hilfe der formalen Grundlagen des Marxismus verkleidet, um den Marxismus mit der bürgerlichen Ideologie in Einklang zu bringen und so seinen revolutionären Geist zu liquidieren.

Die Neorevisionisten unterscheiden sich nur insofern von den offenen Revisionisten, als sie sich hinter ihrer Maske der "Verteidiger" von Friedrich Engels gegen den Revisionismus verstecken. Es ist unsere Aufgabe, diese neorevisionistische Maske nieder zu reißen.

Alle unsere theoretischen Arbeiten konzentrieren sich jetzt auf die heutige Bedeutung des 200. Geburtstag von Friedrich Engels und seine Verteidigung gegen sämtliche opportunistische Verfälschungen, insbesondere gegen alle Arten des Neo-Revisionismus und Trotzkismus.

Friedrich Engels in Worten "verteidigen", aber in Wahrheit der Weltbourgeoisie Friedrich Engels auf dem Silbertablett zu servieren - das ist die Phänomenologie des offenen wie verkappten Neo-Revisionismus in der Haltung zu Friedrich Engels.

 

5.

Unsere organisatorische Arbeit steht im Zusammenhang mit der Losung: "Friedrich Engels Aufgebot", eine Losung zur Heranführung und Rekrutierung neuer Genossinnen und Genossen und Sympathisanten unter das Banner der Komintern (SH). In letzter Konsequenz kann der Kampf zur Verteidigung von Friedrich Engels nur die Unterstützung der Komintern (SH) bedeuten.

 

6.

Die Friedrich Engels Kampagne soll dazu beitragen, die Sektionen durch neue Sympathisanten zu stärken. Dies geschieht vor allem durch die konsequente Hinwendung der Sektionen zur Arbeiterklasse, also nicht nur durch Veröffentlichung neuer Werke von Friedrich Engels. Um die am weitesten fortgeschrittenen Elemente der Arbeiterklasse zu rekrutieren, muss erreicht werden, dass die Arbeit der gesamten Partei in den Gewerkschaften und in den Fabriken aufgenommen wird. Wir müssen in erster Linie das Weltproletariat mit unserer Friedrich Engels - Kampagne überzeugen. Die Lehren von Friedrich Engels sind unerlässlich für die Befreiung der ganzen Menschheit vom Weltkapitalismus:

"Die Befreiung der Arbeiter kann nur das Werk der Arbeiter sein! (Marx-Engels)

Die Komintern (SH) organisiert einen Schulungskurs zum Thema "Friedrich Engels" im Jahre 2020.

 

7.

Alle "Massen"organisationen sollen die Friedrich Engels - Kampagne aktiv unterstützen

KJI, RGI, KFI, IKS

 

8.

2020 wird die Komintern (SH) neue Texte von Friedrich Engels in möglichst vielen Sprachen der Welt veröffentlichen . Schickt uns alle Friedrich Engels-Dokumente, die noch nicht in unserem Marx-Engels-Archiv veröffentlicht sind. Gebt uns Hinweise, wie und wo Dokumente von Friedrich Engels in verschiedensten Sprachen aufzutreiben sind. Helft uns !

* * *

Liebe Genossinnen und Genossen,

Wir sind keine Sektierer und Dogmatiker, die unsere Aufgaben zum 200-jährigen Geburtstag von Friedrich Engels rein mechanisch umsetzen. Nicht jede Aufgabe lässt sich mit dem Etikett "Friedrich Engels" versehen. Mit anderen Worten: Unsere Kampagne darf nicht dazu führen, dass alle anderen Aufgaben unserer Partei vernachlässigt werden. Unsere Kampagne soll ja nicht alle anderen Aktivitäten der Partei verdrängen, sondern helfen, in unserem Kampf für die sozialistische Weltrevolution voranzukommen.

Wir sind nicht gezwungen, unsere Kampagne "aus dem hohlen Bauch" durchzuführen. Wir können auf viele exzellente Quellen unseres Marx-Engels-Archivs zurückgreifen. Wir haben bereits 1400 Marx-Engels Dokumente in 82 Sprachen veröffentlicht. Damit ist unser Archiv tatsächlich das größte Marx-Engels-Archiv der Welt (kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt). Dies zeigt, dass unsere Kampagne im Jahr 2020 keineswegs eine "Eintagsfliege" sein wird.

Es ist unsere Aufgabe im Jahr 2020, unsere erzielten Publikationsschätze umfassend zur eigenen Schulung zu nutzen. Publizierung von immer neuen Friedrich Engels - Dokumenten ist kein Selbstzweck. Unsere eigentliche Aufgabe besteht darin, diese Dokumente ernsthaft zu studieren, um sie in der Praxis umzusetzen !! Die Dokumente von Friedrich Engels sind Anleitungen für unser globales revolutionäres Handeln.

Dies bedeutet im Übrigen auch nicht, dass wir unsere Propaganda für Friedrich Engels nach 2020 einstellen wollen. Nein, wir werden die Veröffentlichungen von Friedrich Engels unvermindert fortsetzen.

Es geht darum, unsere "Friedrich Engels" -Kampagne 2020 mit größtem Erfolg durchzuführen.

Während der Kampagne steht die Komintern (SH) für alle eure Fragen, Kritiken, Vorschläge und Verbesserungen zur Verfügung.

Als Beitrag zur Umsetzung der Parteiaktivitäten veröffentlichen wir eine neue Facebook-Seite mit dem Titel: "200. Geburtstag von Friedrich Engels"

 28. 11. 2019

 

16. Juli 2020

73. Tag des Stalinismus-Hoxhaismus - Erste Begegnung von Stalin und Enver Hoxha

am 16. Juli 1947

Long live Stalinism-Hoxhaism ! (English)


RROFTE STALINIZEM-ENVERIZMI! (Albanian) SHQIPTAR


Es lebe der Stalinismus-Hoxhaismus ! (German) DEUTSCH

Да здравствует сталинизм - Ходжаизм ! (Russian)

გაუმარჯოს სტალინიზმ–ხოჯაიზმს! (Georgian)

Viva o Estalinismo-Hoxhaismo! (Portuguese)

Viva Stalinismo-Hoxhaismo! (Italian)


斯大林霍查主义万岁! (Chinese)


Viva el Stalinismo-Hoxhaismo! (Spanish)


Vive le Stalinisme-Hoxhaisme! (French)


At zije Stalinismus-Hodzismus! (Czech-Slovak)


Ζήτω ο σταλινισμός - χοτζαϊσμός! ! (Greek)


Živeo Staljinizam - Hodžaizam! (Bosnian)

! زنده باد استالینیسم-خوجهئیسم (Farsi)

Niech zyje Stalinizm-Hodzyzm! - (Polski) 

Længe leve Stalinismen-Hoxhaismen (Danish)

Hidup Stalinisma dan Hoxhaisma! (Malay) Bahasa Melayu

Staliniyamum-Hoxhaiyamum niduzhi vazga (Thamil)

Viva o Stalinismo e o Hoxhaísmo (Português Brasil)

स्टालिनबाद-होक्जाबाद जिन्दाबाद! (Nepali) 

Trăiască Stalinism-Hodjaismul! (Romanian)

Viva l'Estalinisme-Hoxaisme! (Occitan) 

سٹالنزم ، ہوکسزازم زندہ باد پائندہ باد
(اردو) (Urdu)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

email-Kontakt:

com.2000@protonmail.com

 

Deutsche Sektion

 

BÜCHEREI


ARCHIV

Zentralorgan

der Komintern (SH)

"Weltrevolution"


 

ROTER MORGEN - ARCHIV


ROTE FAHNE ARCHIV DER KPD


 

ENGLISCH

 

über uns ..

 

Beitritt

 

Partei-Programm


Partei-Statut

 

Partei-Dokumente

Geschichte der KPD/ML

 

Agit - Prop

(besondere Programme, Erklärungen usw.)

"Weg der Weltpartei"

(Theoretisches Organ)

 

 

DDR-Sektion

 

 

Ernst Aust

(1923 - 1985)

Gründer der KPD/ML - 1968

 

 

deutsche Sektion

der Kommunistischen Jugendinternationale

gegründet am 23. 11. 2015.

Nachfolgeorganisation der

Jugendorganisation der KPD/ML

 

K J D

Kommunistische Jugend Deutschlands

[ehemals "Rote Garde" der KPD/ML] - Nachfolgeorganisation

des KJVD der KPD Ernst Thälmanns)

 

 

RFB

Roter Frontkämpferbund

 

RSB

Roter Soldatenbund Deutschlands

 

 

R G O

Revolutionäre Gewerkschaftsopposition

 

R H D

Rote Hilfe Deutschlands

gegründet von der KPD/ML

 

Nachfolgeorganisation der RHD:

I K S

Internationale Kommunistische Solidarität

gegründet von der Komintern (SH) am 1. Oktober 2014

 

 

Karl Liebknecht Rosa Luxemburg und der Spartakusbund

 

 

Ernst Thälmann und die KPD

 

revolutionäre Arbeiterklasse im 19. Jahrhundert

 

 

Lieder und Gedichte

 

weltrevolutionäre Musik

 

 

weltrevolutionäre Literatur

 

 

Videos

 

 

LISTE ALLER LÄNDER DER KOMMUNISTISCHEN WELTBEWEGUNG

 

 

unsere

"Afrika"

WEBSEITE (deutsch)

 

ZU UNSEREN

SEKTIONEN

ÄGYPTEN

ALBANIEN

GEORGIEN

DEUTSCHLAND

RUSSLAND

Sektionen im Aufbau/ Wiederaufbau: 

All-Arabische Sektion

GRIECHENLAND

ITALIEN

Jugoslawien

POLEN

PORTUGAL

USA

 

 

 

hier geht es zur
internationalen
KOMINTERN (SH)
WEBSEITE

teilweise in englischer Sprache

zu den zentralen

LINKS

 

über uns

beitritt

forum

Fragen und Antworten

Sektionen

21 Leitsätze über die Aufnahmebedingungen zur Mitgliedschaft

Programm

Plattform

 

Aufruf
zur Wiedergründung der Kommunistischen Internationale

Silvesternacht , 31. Dezember 2000


 

 

Unsere Plattform

beschlossen am 7. November 2009

[ weltprogrammatische Erklärung ]

 


Enver Hoxha

Der fünfte Klassiker des Marxismus-Leninismus


und die

Wiedergründung der Komintern


 

Die Generallinie der Komintern (SH):

«Die proletarische, sozialistische Weltrevolution

- Strategie und Taktik"

 

online:

PDF-Format-Download

 


Manifest der Partei des Weltbolschewismus


 

Was will die Komintern (SH) ? 

Programm der
Weltkommune Nr. 1


 

Grundlagen und Fragen des Stalinismus

 

 

ENVER HOXHA

Der 5. Klassiker des Marxismus-Leninismus und Begründer des Hoxhaismus

(in Englisch)


 

What is Stalinism-Hoxhaism? 


 

Die stalinistisch-hoxhaistische Weltbewegung

SHWB


 

 

Die Rote Gewerkschafts-

Internationale

R G I


 

 

Die Kommunistische Jugendinternationale

( K J I 1919 - 1943) - wieder gegründet 2009


 

 

Kommunistische Frauen-Internationale
(Stalinistinnen-Hoxhaistinnen)

 

Wir Stalinisten-Hoxhaisten entwickeln uns im Zweifrontenkrieg gegen die konterrevolutionäre Einheit zwischen den offenen Anti-Stalinisten und Anti-Hoxhaisten und den Pseudo-"Stalinisten" und Pseudo-"Hoxhaisten."

Die Komintern (SH) ist die wichtigste organisatorische Waffe zur revolutionären Umsetzung der Politik des Weltproletariats.