Komintern (SH)
25. Januar 2014
 

BRIEF

AN ALLE KOMMUNISTEN
DER ARABISCHEN WELT


Anlässlich des dritten Jahrestages der Revolution Ägypten
am 25. Januar 2011



Liebe Genossen aus der arabischen Welt ,

die Komintern (SH) unterstützt bedingungslos euren Kampf für den Sieg der arabischen Revolution - im Geiste des proletarischen Internationalismus.

Einer der entscheidenden Schwächen der Arabischen Revolution ist das Fehlen einer arabischen bolschewistischen Partei eines neuen internationalistischen Typs, die sich von den Lehren der 5 Klassiker des Marxismus- Leninismus leiten lässt und die alle ausgebeuteten und unterdrückten Klassen unter dem revolutionären Banner des Arabischen Proletariats vereinigt und zum Sieg der arabischen demokratischen und sozialistischen Revolution führt.


Mit diesem Brief reicht euch die Komintern (SH) ihre helfende Hand. Es geht um die Vorbereitung der Gründung einer arabischen Sektion der Komintern (SH), die nur von den arabischen Kommunisten selbst aufgebaut werden kann.




Die arabische Welt ist an die Fesseln des internationalen Finanzkapitals gekettet. In Folge der Weltkrise zwingt der Weltimperialismus dem arabischen Proletariat und den arabischen Bauern ein immer größeres Joch der Ausbeutung und Unterdrückung auf, und setzt hierfür die arabischen Unterdrückerstaaten als seine Marionetten ein. Die von den Weltimperialisten gekaufte arabische Bourgeoisie erstickt die arabische Revolution im Blut und schreckt nicht vor Kriegen und Bürgerkriegen zurück. Die arabische Welt wurde in ein blutiges Völkergefängnis verwandelt.

Der Weg zur Befreiung der arabischen Welt ist mit unzähligen Opfern gepflastert, aber auch nach drei Jahren konnte die arabischer Revolution nicht aufgehalten werden. Im Gegenteil, sie weitet sich immer weiter aus und erfasst immer größere Bevölkerungsschichten. Schließlich ist es der Weltimperialismus selbst, der die immer engere Vereinigung der Arbeiter und Bauern aller arabischen Länder unvermeidlich herbeiführt, über alle Staatsgrenzen hinweg und unabhängig von allen Unterschieden von Kultur, Religion usw. Auch immer mehr arabische Frauen reihen sich ein in eine einzige Befreiungsarmee des revolutionären arabischen Proletariats.

Das kapitalistische System als Ganzes nähert sich seinem endgültigen Zusammenbruch. Die Diktatur des Finanzkapitals und seine Krise reißt die gesamte arabische Welt in den Abgrund. Die Diktatur des Proletariats wird dadurch in allen arabischen Ländern auf die Tagesordnung gesetzt.

Während also der Weltimperialismus den Prozess der Schaffung der materiellen Voraussetzungen für den Sozialismus in den arabischen Ländern immer weiter vorantreibt und vervollkommnet, erzeugt er gleichzeitig die Armee seiner Totengräber, zwingt er das arabische Proletariat zu seiner Vereinigung in einer revolutionären Armee.

Die Komintern (SH) hat den Entwicklungsprozess der sozialistischen Weltrevolution wissenschaftlich zusammengefasst in ihrer Plattform. In ihrer Generallinie hat die Komintern (SH) die Strategie und Taktik der Weltrevolution in aller Ausführlichkeit ausgearbeitet und dargelegt.

Die arabischen Kommunisten sind aufgefordert, sich damit vertraut zu machen, diese Dokumente zu studieren und in die arabische Sprache zu übersetzen und ins arabische Proletariat zu tragen - kurz: die Ratschläge der Komintern (SH) in die Tat umzusetzen.

Je mehr die ideologischen Agenturen des Weltimperialismus und seiner arabischen Lakaien die bürgerliche Ideologie in den Reihen der Arbeiterklasse der arabischen Welt verbreiten - wie Nationalismus, Liberalismus, Reformismus ( Sozialdemokratismus ), Revisionismus und Neo- Revisionismus - desto mehr arabische Kommunisten werden unweigerlich auf die Ideologie des Stalinismus-Hoxhaismus stoßen.

Es ist unvermeidlich, dass sich die revolutionärsten Kräfte der arabischen Arbeiterklasse früher oder später der Kommunistische Internationale (Stalinisten - Hoxhaisten ) anschließen werden, der internationalen Organisation der Arbeiterklasse, die Verkörperung der wirklichen Einheit der revolutionären Arbeiter der ganzen Welt.

Nur eine Kommunistische Internationale ist fähig und in der Lage, die arabische Revolution mit der Weltrevolution zu verbinden. Die Zukunft der arabischen Arbeiter wird erst gesichert sein, wenn der Weltimperialismus geschlagen ist, die Diktatur des Weltproletariats gesiegt hat und sich die Proletarier aller Länder am Aufbau des Weltsozialismus und des Weltkommunismus beteiligen.

Es wird keinen Sieg der sozialistischen Weltrevolution geben ohne die arabische Revolution, und umgekehrt, wird es keinen Sieg der arabischen Revolution geben, ohne die sozialistische Weltrevolution.

Als vereinigte und zentralisierte internationale Partei des Proletariats, ist die Kommunistische Internationale (Stalinisten - Hoxhaisten ) die einzige Partei, die sich von den Grundsätzen der Komintern Lenins und Stalins leiten lässt und im Geiste des proletarischen Internationalismus die revolutionäre proletarische Massenbewegung in der arabischen Welt vorbehaltlos unterstützt.

Es ist eine Tatsache, dass der Kampf in der arabischen Welt zwischen den Ausbeutern/Unterdrückern und Ausgebeuteten/Unterdrückten einen wachsenden internationalen Charakter angenommen hat und weiter annehmen wird. Allein daraus ergibt sich unvermeidlich die Notwendigkeit der Schaffung einer arabischen Sektion der Kommunistischen Internationale (Stalinisten - Hoxhaisten ). Die arabische Sektion der Kommunistischen Internationale wird eine starke Abteilung der proletarischen Weltarmee werden, eine tragende Säule für die Eroberung der Diktatur des Weltproletariats, für den Weltsozialismus und Weltkommunismus .

Gestützt auf die Erfahrungen der revolutionären Arbeiterbewegung und die der revolutionären Befreiungsbewegungen der Völker aller Kontinente, steht die Kommunistische Internationale (Stalinisten - Hoxhaisten ) in ihrer theoretischen und praktischen Arbeit vollkommen auf den Boden des revolutionären Marxismus - Leninismus und seiner weiteren Entwicklung, des Stalinismus - Hoxhaismus.

Stalinismus - Hoxhaismus ist nichts anderes als der Marxismus-Leninismus in der weltrevolutionären Periode des globalisierten Übergangs vom Kapitalismus zum Sozialismus. Genauer:

Der Stalinismus - Hoxhaismus ist die Theorie und Taktik der proletarischen Weltrevolution im Allgemeinen und die Theorie und Taktik der Weltdiktatur des Proletariats im Besonderen.

Das ultimative Ziel der Kommunistischen Internationale (Stalinisten - Hoxhaisten ) ist es, das System der kapitalistischen Weltwirtschaft abzuschaffen und stattdessen ein sozialistisches System der Weltwirtschaft aufzubauen, um dadurch die Voraussetzung für das klassenlose Weltsystem des Kommunismus zu schaffen.
Dieses ultimative Ziel ist unmöglich zu erreichen ohne eine starke arabische Sektion der Komintern (SH).

Der Hoxhaismus - richtig angewandt - ist höchster Ausdruck der Universalität der proletarischen Weltideologie als Richtschnur für die direkte und umgehende Schaffung einer sozialistischen Welt. Der Hoxhaismus hat bereits für über 40 Jahre bewiesen, dass der Sozialismus - selbst unter den schlechtesten und schwierigsten Bedingungen der kapitalistischen-revisionistischen Einkreisung - auch in einem der kleinsten und am wenigsten entwickelten Länder der Welt erfolgreich aufgebaut worden ist.

Wenn also der Sozialismus selbst im kleinsten und rückständigsten Land der Welt wunderbar gedeihen konnte, dann kann es keinen Zweifel mehr darüber geben, dass die objektiven Bedingungen für den Sozialismus in jedem Land der Welt unbedingt vorhanden sind. Wenn die Voraussetzungen für den Sozialismus in jedem Land der Welt herangereift sind, dann ist auch die Voraussetzung für den Weltsozialismus herangereift.

Nichts Anderes lehrt der Stalinismus-Hoxhaismus, nämlich dass der Aufbau des Weltsozialismus nicht nur eine objektive Notwendigkeit ist, sondern eine Frage, die zur praktischen Lösung ansteht.

Die Globalisierung des Kapitalismus hat den Weg zur Globalisierung des Sozialismus längst geebnet. Nun ist es die Aufgabe der Kommunisten der ganzen Welt, diesen Weg zum Weltsozialismus gemeinsam zu beschreiten.

Aus diesem Grund propagiert die Komintern (SH) heute also den Aufbau des Sozialismus in der ganzen arabischen Welt.


Daraus ergeben sich für die zu gründende arabische Sektion der Komintern (SH) folgende ideologischen, politischen und organisatorischen Aufgaben:


1 . Die ideologische Aufgabe ist :

Die Lehren der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus und die wichtigsten ideologischen Dokumente der Komintern (SH) zu studieren und zu propagieren, und die prinzipielle ideologische Demarkationslinie zu ziehen gegenüber allen Arten von Revisionismus und Neo- Revisionismus - egal, hinter welchen Masken sich die Opportunisten verbergen;

die ideologischen Schätze der PAA des Genossen Enver Hoxha und der KPdSU (B) Lenins und Stalins, und nicht zuletzt auch die der Komintern Lenins und Stalins zu studieren, zu verbreiten und zu verteidigen - in arabischer Sprache.



2 . Die politische Aufgabe ist :

die Rekrutierung des arabischen Proletariats zur arabischen Abteilung des Weltproletariats, angeleitet von der bolschewistischen Weltpartei. Die arabische Sektion der Komintern (SH) stellt das Bindeglied her zwischen
Propagierung, Vorbereitung, Organisierung und Durchführung der arabischen sozialistischen Revolution und der sozialistischen Weltrevolution.

Die gegenwärtige politische Aufgabe des arabischen Proletariat besteht in der Schaffung des Übergangs von der demokratischen Revolution zur sozialistischen Revolution!


3 . Die organisatorische Aufgabe ist :

Das Weltproletariat hat keine andere Waffe als die Weltorganisation, um in der sozialistischen Weltrevolution zu siegen und die Diktatur des Weltproletariats zu errichten.

Das arabische Proletariat hat keine andere Waffe als die Sektion der Weltorganisation, um in der sozialistischen Revolution der arabischen Welt zu siegen und die arabische Diktatur des Proletariats zu errichten.

Daher ist es die organisatorische Aufgabe der arabischen Sektion, die Komintern (SH) zu stärken. Es ist die Aufgabe der arabischen Sektion der Komintern (SH), die zentralen organisatorischen Aufgaben der Komintern (SH) in der gesamten arabischen Welt umzusetzen.

Die organisatorischen Aufgaben erstrecken sich auf alle drei Klassenkampffronten des Übergangs von der demokratischen zur sozialistischen Revolution:

1) der wirtschaftliche Kampf ( Verbesserungen der Lebensbedingungen des Proletariats, der Bauern und der übrigen ausgebeuteten und unterdrückten Schichten der arabischen Völker )

2) der Kampf gegen die inneren Klassenfeinde, gegen Faschismus und Reaktion ( die Organisierung des Kampfes gegen die arabische Konterrevolution - für den revolutionären Umsturz aller arabischen ausbeuterischen und unterdrückenden Klassenstaaten der Bourgeoisie).

3) der Kampf gegen die äußeren Feinde, der anti-imperialistische Kampf gegen den Weltimperialismus, vor allem gegen alle Imperialisten, die die arabische Welt ausbeuten und unterdrücken - natürlich an erster Stelle die beiden Supermächte USA und China.


(Nicht zu vergessen, die Organisierung der Unterstützung des engsten Verbündetendes Proletariats - der armen Bauern.

Ferner die Organisierung des bewaffneten Proletariats, die Rekrutierung und Vereinigung roter Soldaten aus den arabischen Armeen)

Die Organisationsstruktur der arabischen Sektion der Komintern (SH) entspricht den organisatorischen Normen und Prinzipien der bolschewistischen Weltpartei (globaler demokratischen Zentralismus ) . Dabei ist der eigene demokratische Zentralismus der arabischen Sektion der Komintern (SH) untrennbar Bestandteil des demokratischen Zentralismus der Komintern (SH).




"Unter den aktuellen Umständen wirken nur die Volksaufstände in den arabischen Ländern Wunder. "
( Enver Hoxha )

Die Herrschaft der Kapitalisten in der arabischen Welt muss durch die Volksaufstände gestürzt werden und zunächst eine provisorische revolutionäre Regierung gebildet werden - und zwar ausschließlich aus Vertretern der aufständischen arabischen Völker.

Die politische Macht gehört ausschließlich in die Hände der revolutionären arabischen Völker !

Die arabischen Völker teilen ihre Macht weder mit den ausländischen Ausbeutern und Unterdrückern, noch mit deren Lakaien im eigenen Land !

Die provisorische revolutionäre Regierung übt in jedem arabischen Land die exekutive Macht aus und übernimmt die politische Führung des Landes.

Die politischen, ökonomischen und sozialen Interessen der Arbeiter und Werktätigen müssen in jedem arabischen Land garantiert und gesichert sein. Die Führung des Landes befindet sich ausschließlich in ihren Händen.

Das arabische Proletariat muss sich von den konstitutionellen Illusionen befreien, muss den kapitalistischen Staat zerschlagen, die Diktatur des Proletariats errichten und den Weg zum Sozialismus einschlagen.

Die Kommunistische Internationale (Stalinisten-Hoxhaisten) unterstützt nur solche Regierungen in den arabischen Ländern, die direkt das politisch ausführende Organ der Aufständischen sind.

Die arabische Revolution wird alle Hindernisse aus dem Weg räumen und das Blutvergießen beenden !
Die freiheitsliebenden arabischen Völker sind stärker als der Weltimperialismus und alle seine arabischen Lakaien, als alle seine Militärdiktaturen und feudalistisch-religiöse, reaktionäre Führer !
Mit den angezettelten blutigen Kriegen und Bürgerkriegen graben sich die Imperialisten und die arabische Bourgeoisie ihr eigenes Grab! Die Ausbeuterklassen sind die verfallenden Klassen !
Die Zukunft der arabischen Welt liegt in den Händen der revolutionären Arbeiterklasse, in den Händen der neuen arabischen Sektion der Komintern (SH), die die revolutionäre arabische Arbeiterklasse zum Sieg führen wird !

Die arabische Proletariat braucht zunächst den Sieg der demokratischen Revolution. Dabei muss den arabischen Kommunisten klar sein, dass man mit der Demokratie allein keine Klassenwidersprüche lösen kann. Der Widerspruch zwischen Kapital und Arbeit kann auch in der arabischen Welt nur durch die sozialistische Revolution gelöst werden.

Die arabischen Kommunisten müssen sich von der gefährlichen Illusion befreien, man könne die bürgerliche Klassenherrschaft durch eine bürgerliche Verfassung (sei sie noch so demokratisch !), durch politische Reformen ( auf friedlichem Wege) usw. beseitigen.

Die arabischen Kommunisten müssen sich gleichzeitig von der Illusion befreien, man könne den Weg zum Sozialismus ohne den Sieg der demokratischen Revolution erreichen.

Die 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus lehren, dass politische Reformen unverzichtbar sind, weil sie Erleichterungen im täglichen Leben der arabischen Völker schaffen und schließlich den Weg des Proletariats zum Sozialismus ebnen. Die Errungenschaften der demokratischen Revolution bedeuten eine bessere Ausgangsposition für die Forderungen der arabischen Völker im Allgemeinen, und für die proletarischen Forderungen im Besonderen.

Die demokratische Revolution in der arabischen Welt ist der Vorabend der sozialistischen Revolution in der arabischen Welt .

Es gibt weder Demokratie in religiösen Staaten , noch in weltlichen kapitalistischen Staaten. Sie alle dienen nur der Herrschaft der Ausbeuterklassen und richten sich gegen alle Ausgebeuteten und Unterdrückten. Es ist und bleibt eine "Demokratie" der Reichen !
Erst durch den Sturz des bürgerlichen Staates und der Errichtung des sozialistischen Staates kann es wahre Demokratie für die Arbeiter, Bauern und Soldaten geben. Die arabischen Kommunisten geben sich also mit dem Kampf für bürgerliche Freiheit und Demokratie niemals zufrieden. Dieser demokratische Kampf dient ihnen ausschließlich zur Schaffung der proletarischen Demokratie, zur Errichtung der Diktatur des Proletariats. Eines Tages verwandeln sich dann die ehemaligen Verbündeten im Kampf um die bürgerliche Demokratie in Gegner der proletarischen Demokratie. Es ist nicht die Aufgabe der arabischen Kommunisten, die bürgerliche Demokratie in die proletarische Demokratie hinüber zu "retten". In der proletarischen Demokratie ist kein Platz für die bürgerliche Demokratie !

Unter der Herrschaft des Weltimperialismus, unter den Bedingungen der globalisierten Konterrevolution, gibt es keinen Weg zur Freiheit, zur Demokratie und zum Sozialismus ohne revolutionäre Gewalt. Revolutionen und Bürgerkriege sind unvermeidlich auch in der arabischen Welt. Das tägliche Blutvergießen zeigt, dass die arabischen herrschenden Klassen nicht ohne Gewalt gegen die Revolution des Volkes auskommen können. Die herrschende Klasse verzichtet niemals freiwillig auf ihre Herrschaft. Im Kampf um die besten " Futtertröge " treten die verschiedenen Kräfte der Bourgeoisie die sozialen und nationalen Interessen der arabischen Völker mit Füßen. Die herrschenden Klassen in der heutigen arabischen Gesellschaft sind nichts anderes als Sklavenhalter im Dienst der weltimperialistischen Mächte.

Die Revolution wird sie alle hinwegfegen.

Die Krise des Weltkapitalismus bewirkt die Krise der Herrscher der arabischen Welt und schafft bessere Bedingungen für die Stärkung des gegenwärtigen demokratischen Umwälzungsprozesses in der gesamten arabischen Welt.

Je tiefer und umfassender sich dieser Demokratisierungsprozess vollzogen hat, desto sicherer und einfacher wird dadurch der nächste revolutionäre Schritt in Richtung Sozialismus.

Die heutige Polarisierung in der Gesellschaft der gesamten arabischen Welt ist nicht eine Frage des "Islamismus und Säkularismus " etc. etc. Diese Polarisierung ist vielmehr Ausdruck des sich rasend verstärkenden Konflikts zwischen den ausbeutenden und ausgebeuteten Klassen, ist somit Ausdruck des sich verschärfenden und vorherrschenden Klassenkampfes zwischen der Bourgeoisie und dem Proletariat. Dieser Klassenkonflikt kann nur erfolgreich mit der sozialistischen Revolution gelöst werden, indem sich die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten vom Marxismus-Leninismus - Stalinismus - Hoxhaismus leiten lassen.

Die derzeitige Konterrevolution in der arabischen Welt wird global initiiert, durchgeführt und gesteuert. Daher kann diese Konterrevolution in der arabischen Welt auch nur durch eine global vereinigte revolutionäre Weltfront besiegt werden. Die Bürgerkriege in der arabischen Gesellschaft sind ein internationales Phänomen. Sie sind Vorboten eines unvermeidlichen internationalen Bürgerkriegs, in dem das Weltproletariat letztendlich über den Weltimperialismus triumphieren wird.

Nichts wird dem revolutionären Weltproletariat mehr Auftrieb zur sozialistischen Weltrevolution geben, als die arabische Revolution.

Der Nahe und Mittlere Osten spielt eine strategische Schlüsselrolle für den Weltimperialismus, die über sein Leben und seinen Tod entscheiden kann. Warum sonst versucht er dort seine Herrschaft mit aller Macht aufrecht zu erhalten, schreckt er vor der Massakrieung der Völker des Nahen und Mittleren Ostens nicht zurück ?

Und umgekehrt, entsteht aus der arabischen Revolution ein mächtiges Bollwerk für das Weltproletariat und seine sozialistischen Weltrevolution. Hier stimmen die allgemeinen Interessen des Weltproletariat mit den besonderen Interessen des arabischen Proletariats vollkommen überein, sind sie unzertrennlich.

Das Weltproletariat begrüßt begeistert die revolutionären Erhebungen der arabischen Völker und übt Solidarität mit der arabischen Befreiungskampf in jedem Land der Welt. Die ganze progressive Welt steht auf der Seite der arabischen Revolution gegen den Weltimperialismus und seine arabischen Stadthalter. Die arabische Revolution ist ein Ansporn für die Revolution in jedem Land der Welt, gegen die äußeren und inneren Klassenfeinde.

Das Joch der kapitalistischen Sklaverei, die Lasten der kapitalistischen Krise abzuschütteln, das ist die gemeinsame internationale revolutionäre Linie des Klassenkampfes des Weltproletariats und des Befreiungskampfes der unterdrückten Völker - das ist die internationale Kampffront - nämlich die Unterdrücker- und Ausbeutersysteme rund um den Globus vereint zu stürzen.

Die Vereinigung der Bauern und Soldaten unter der Führung des Proletariats ist Voraussetzung für den Sieg sowohl in der arabischen Welt als auch auf dem ganzen Globus.

Der Freiheitssturm fegt über die arabischen Länder und erfasst die ganze Welt ! 

Die arabische Revolution ist nicht aufzuhalten. Sie wird nicht auf halbem Wege stehen bleiben, sondern solange andauern, bis der Sieg endgültig errungen ist. Nicht die Bourgeoisie und das Kleinbürgertum entscheiden über Sieg und Niederlage, sondern das Proletariat und die armen Werktätigen der gesamten arabischen Welt.  Solange es in den arabischen Ländern Kapitalismus gibt, wird die Bourgeoisie über das Proletariat herrschen, wird sich die Lage der ausgebeuteten und unterdrückten arabischen Völker nicht grundlegend ändern. 

Es ist daher unverzichtbar für den Erfolg der Revolution, die spontanen Aufstände in gut organiserte bewaffnete Aufstände zu verwandeln. Die Waffen der revolutionären Soldaten, die auf der Seite der Aufständischen stehen, müssen sich mit den Waffen der Aufständischen vereinigen gegen die bewaffnete Konterrevolution, müssen die Konterrevolution entwaffnen ! Der Klassenkampf gegen den Imperialismus, die anti-imperialistische Front bedeutet bewaffneter Krieg unter Führung des organisierten Weltproletariats und seiner Verbündeten. Dies entspricht den revolutionären Lehren der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus. Und nur davon lassen sich alle aufrechten arabischen Kommunisten in Wort und Tat leiten, unterscheiden sie sich von den Neo-Rrevisionisten, die die Kommunistische Internationale in Worten zwar anerkennen, aber die arabischen Kommunisten tatsächlich nur davon abhalten, sich der Kommunistischen Internationale anzuschließen, um sich mit den Kommunisten auf der ganzen Welt zu vereinigen.



Führt die arabische Revolution siegreich zu Ende - bis auch das letzte arabische Land befreit ist !

Nieder mit der arabischen Konterrevolution !

Nieder mit den imperialistischen Mächten und ihren arabischen Lakaien !

Für den revolutionären Sturz der bürgerlich- feudalen arabischen Staaten !

Für den Aufbau der sozialistischen arabischen Staaten !

Für eine starke sozialistische Föderation der arabischen Nationen in der sozialistischen Weltrepublik!

Es lebe die Macht der arabischen Arbeiter , Bauern und Soldaten !

Es lebe die Diktatur des Proletariats in der ganzen arabischen Welt!

Unterstützt die arabischen Völker in ihrem Kampf für Freiheit, Frieden , Arbeit und Brot !

Enteignet die Kapitalisten, zerschlagt ihren Ausbeuterstaat !

Es lebe der proletarische Internationalismus !

Es lebe die proletarische , sozialistische Weltrevolution !

Es lebe der Weltsozialismus und der Weltkommunismus !

Es lebe die Komintern (SH) !


Alle arabischen Genossinnen und Genossen vereinigen sich in der Komintern (SH) und bauen eine starke arabische Sektion auf !

Nehmt Kontakt zu uns auf !

 

Komintern (SH), 25. Januar 2014