DEUTSCH

 

Über die politischen Publikationen in Fremdsprachen in den Jahren 1977 und 1978

 

STATUT

der Partei der Arbeit Albaniens

(Tirana 1978)

 

TEIL 1

TEIL 2

 

 

 

 

GESCHICHTE DER PARTEI DER ARBEIT ALBANIENS

(Dank an: enverhoxha.ru)

 


 

Geschichte der Partei der Arbeit Albaniens

Tirana, 1982

PDF-FORMAT

 

 

Auszüge :

 

[ Kapitel 1, 7, 8 und 9 ]

 

 

Die KPA wurde auf soliden ideologischen und organisatorischen Grundlagen aufgebaut

Kommentar zum Buch des Genossen Enver Hoxha

"Als die Partei entstand" (Erinnerungen)

Jorgji Sota

aus: "Albanien heute", Nr. 5 / 1981

 

 

 

40 Jahre mit dem entfalteten Banner des Marxismus-Leninismus

aus: "Albanien heute", Nr. 5 / 1981

 

 

 

 

 

 

1912

Proklamation der Unabhängigkeit

Albaniens

 

 

 

Zum 70. Jahrestag der Gründung der PAA

8. November 1941

Geschichte der PAA

Allgemeine Schlussfolgerungen

(gekürzter Auszug aus:

"Geschichte der Partei der Arbeit Albaniens",

Tirana 1982, 2. Auflage)

 

 

 

 

Der Klassenkampf in der Partei ist die Garantie dafür, dass die Partei stets eine revolutionäre Partei der Arbeiterklasse bleibt

Ndreci Plesari

aus: "Albanien heute", Nr. 1, 1978

TEIL 1

TEIL 2

 

 

 

Die Stärke unserer Armee beruht auf ihrem Charakter als revolutionäre Volksarmee

 

(aus: "Rruga e Partise" theoretisches Organ des ZK der PAA

- Albanien heute - Nr. 4 /19 75)

 

 

 

 

Die nationale Befreiungsbewegung des albanischen Volkes und der antifaschistische Weltkrieg

TEIL 1

TEIL 2

 

Ballvora - Manushi

"Albanien heute" - Nr. 5/1975

 

 

 

 

"Als die Fundamente des neuen Albanien gelegt wurden"

Rezension des Buches von Enver Hoxha

aus: Albanien heute" Nr. 6 / 1984

 

 

 

 

Die entscheidenden Herbstschlachten des Jahres 1944

H. Stolia

aus: "Neues Albanien" Nr.5 /1984

 

 

 

 

 

Zum 29. November 1944:

 

Tag der Befreiung Albaniens
Die albanische Jugend – geboren und erzogen in der Revolution

 

 

 

 

 

 

vor 60 Jahren

31. März - 7. April 1952

 

Der 2. Parteitag der PAA.

 

Die Aufgaben zur Umwandlung Albaniens in ein Agrar-Industrie-Land

 

(Auszug aus: Geschichte der PAA, Seite 273 - 295)

 

 

 

Berichte zum 7. Parteitag

Radio Tirana

 

 

Rede zum 31. Jahrestag der Proklamation der VR Albanien

Spiro Koleka

 

11. Januar 1976

Radio Tirana

 

 

 

Hysni Kapo

Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PAA

 

Wichtiger Schritt zur Vervollkommnung des Staates der Diktatur des Proletariats

Über die Ausarbeitung der neuen Verfassung der VRA.

 

Bericht auf der 3. Tagung der 8. Legislaturperiode der Volksversammlung der VRA - vom 17. November 1975

 

 

 

 REVOLUTIONÄRE ERZIEHUNG

DER JUGEND IM GEISTE DER AKTIONEN

JOVAN BARDHI

aus: Albanien heute, 5/1974

 

 

 

Über die albanische Kulturrevolution

Tefte Cami

"Albanien heute" - Nr. 2 / 1980

Teil 1

Teil 2

 

 

 

Das Verhältnis Kader-Massen und der Kampf gegen den Bürokratismus (Agim Popa, “Albanien heute”, Nr. 5 - 1976)

 

 

 

 

 

DER BÜROKRATISMUS

EIN GEFÄHRLICHER FEIND DES SOZIALISMUS

FOTO CAMI

 

 

 

Probleme des Sozialismus im Lichte der marxistisch-leninistischen Theorie und der historischen Erfahrung der PAA

Foto Cami

"Albanien heute" - Nr. 2 / 1980

Teil 1

Teil 2

 

 

 

Unsere Geschichtswissenschaft und die Erfolge ihrer marxistisch-leninistischen Entwicklung

Stefanaq Pollo

"Albanien heute" - Nr. 2 / 1980

 

 

 

WEDER „ABKAPSELUNG“ NOCH „AUTARKIE“,

SONDERN SELBSTÄNDIGE ENTWICKLUNG GESTÜTZT AUF DIE EIGENEN KRÄFTE

 

ALEKO HAXHJ – Publizist

 

 

 

Die Kommunistische Internationale

Kampforganisation des revolutionären Denkens und der revolutionären Aktion

Asim Bedalla

aus: Albanien heute, Nr. 3 - 1979

 

 

 

9. MAI 1945

Der Sieg über den Faschismus

ein Werk des Kampfes und der Opfer aller Völker der anti-faschistischen Koalition

veröffentlicht am 20. April 1975 in Zeri i Popullit

 

 

Kommentar zu Enver Hoxhas Schrift:

"Theorie und Praxis der Revolution"

Zeri i Popullit - vom 7. Juli 1977

 

 

 

Der Sieg der Oktoberrevolution war ein Sieg des Marxismus-Leninismus über die Bourgeoisie, den Opportunismus und Reformismus

Zeri i Popullit

7. 11. 1975

 

Die Ideen der Oktoberrevolution sind unsterblich

Radio Tirana vom 7. 11. 1976

 

 

 

 

Die Ideen des Großen Oktober

- Banner der großen Sache der Revolution, die zur Lösung ansteht

Zeri i Popullit

aus: "Albanien heute" , Nr. 6 - 1978

 

 

 

 

 

Die Ideen der Oktoberrevolution sind unvergänglich

Zeri i Popullit

aus: "Albanien heute" , Nr. 6 - 1982

 

 

 

 

Zum 70. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

"Albanien heute" - Nr. 6 - 1987

 

 

 

 

 


DIE IDEEN DER OKTOBERREVOLUTION

WERDEN IM KAMPF GEGEN DEN MODERNEN REVISIONIMUS VERTEIDIGT UND VORANGEFÜHRT

Rede auf der feierlichen Versammlung anlässlich des 60. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, November 1977

auch als PDF-Format - Download, mit Dank an www.enver-hoxha.net

 

 

 

HYSNI KAPO

Kurzbiografie

 


KENNZEICHEN UND BESONDERHEITEN DES ANTIFASCHISTISCHEN NATIONALEN BEFREIUNGSKAMPFES DES ALBANISCHEN VOLKES

Sotir Manushi, Professor an der Parteihochschule „W.I.Lenin“

Albanien heute, 2/1985

 

 

 

 

Brief der PAA an die KP China

vom 29. Juli 1978

 

 

Radio Tirana-Dokumentationen der

internationalen Solidarität mit Albanien gegenüber den chinesischen Führern

(Teil A)

(Teil B)

 

 

Die chinesische Führung - Feind der marxistisch-leninistischen Bewegung

Piro Bita

veröffentlicht in “Albanien heute” - politische Zeitschrift

Nr. 6 / 1979, Seite 26)

 

 

 

Zeugnis des unbeugsamen prinzipienfesten Kampfes der PAA gegen den modernen Revisionismus (Zëri i popullit, Kommentar zum Erscheinen des Buches von

Enver Hoxha “Betrachtungen über China”,

veröffentlicht in “Albanien heute” - politische Zeitschrift 4/ 1979, Seite 28)

 

 

Kritik an der chinesischen "Drei-Welten-Theorie"

Das Bild von der "Dritten Welt"

- ein anti-marxistisches Bild, das die Klassen und den Klassenkampf nicht berücksichtigt

Spiro Dede

 

 

Die Theorie der "blockfreien Welt" und die "Theorie der drei Welten" verteidigen einhellig den imperialistischen Status quo

    Radio Tirana vom 30. 6. 1978

 

 

 

Die kriegstreiberische chinesische Politik und Hua Guo-fengs Besuch auf dem Balkan

Zeri i popullit - 3. September 1978

 

 

 

 

 

 

 

Die chinesisch-amerikanische Allianz

- eine große Gefahr für die Freiheit, die Unabhängigkeit und die Sicherheit der Völker

(Zeri i Popullit)

 

aus: "Albanien heute" - Nr. 2, 1979

 

 

 

 

 

 

Der Verlauf der kapitalistischen Entwicklung der

chinesischen Wirtschaft

Aus: “Albanien heute” Nr. 2 / 1980 , Seite 52 – 59)

 

 

 

 

 

 

Neue Reformen in China auf dem alten kapitalistischen Weg

Zeri i Popullit

Albanien Heute, Nr. 5, 1880, Seite 37 - 41

 

Das Werk des Genossen Enver Hoxha

"Imperialismus und Revolution"

- eine scharfe, revolutionäre Waffe

“Zëri i popullit”

Albanien-heute ; Nr. 1-1979

 

 

Kommentar zu Enver Hoxhas Schrift:

”Imperialismus und Revolution”

(Agim Popa, Chefredakteur von “Zëri i popullit”)

Albanien-heute ; Nr. 2-1979

 

 

 

Genosse Enver Hoxha über die Diktatur des Proletariats

(Agim Popa)

 

 

 

 

 

 

 

DER KAMPF DER PAA GEGEN DEN MODERNEN REVISIONISMUS


DIE VEREITELUNG DER FEINDLICHEN EINMISCHUNG DER JUGOSLAWISCHEN REVISIONISTEN

 

 

 

 

 

Unerschütterliche Haltung auf den Positionen des Marxismus-Leninismus

(Zëri i Popullit , Juli 1978)

 

 

 

Sammlung von Werken des Genossen Enver Hoxha und der PAA

über den Sowjetrevisionismus

 

 

 

„Damals, als der Kampf gegen den modernen Revisionismus begann …“

1956 - 1961

Die 5 ersten Kampfjahre

der Partei der Arbeit der Arbeit Albaniens

gegen den modernen Revisionismus

Auszüge aus:

Geschichte der Partei der Arbeit Albaniens“

Tirana 1982

(veröffentlicht im Februar 2011 aus Anlass des 50. Jahrestages des 4. Parteitags der PAA

vom 13. bis 20. Februar 1961)

 

 

 

über die Materialien des 19. Bandes der Werke des Genossen Enver Hoxha

Radio Tirana

22. 2. 1976

 

 

 

 

 

 

Kämpfen wir, solange unsere Herzen schlagen, für den Triumph des ”(1977)

(Kommentar zum Erscheinen des Bandes 24 der Werke des Genossen Enver Hoxha [November 1962 – Mai 1963])

 

 

Gegen die reformistischen sozialdemokratischen Illusionen


ein Kapitel aus:

N. Chruschtschow entfaltete offen das Banner der Spaltung und des Verrats“

ZUM OFFENEN BRIEF DES ZK DER KP DER SOWJETUNION

vom 14. Juli 1963

 

 

Die gefährlichen Manöver der Chruschtschow-Gruppe im Zusammenhang mit dem so genannten Kampf gegen den "PERSONENKULT" muss man bis zum Schluss enthüllen"

 

Zeri i Popullit vom 12., 13. und 14. Juli 1964

 

 

Auftakt zum üblen Spiel der Revisionisten in Moskau

Leitartikel „Zëri i popullit“

vom 28. Mai 1969

 

 

 

FEUER AUF DEN REVISIONISTISCHEN VERRAT

Artikel der Zeitung „Zëri i popullit“ - des Organs des ZK der Partei der Arbeit Albaniens

Tirana, 1969

 

 

Der 20. Parteitag der KPdSU und die Evolution des modernen Revisionismus (Agim Popa – 1981)

 

 

 

 

aus: Geschichte der Partei der Arbeit Albaniens

Der revisionistische Kurs des XX. Parteitags der KP der SU

(Seite 433 – 445, deutsche Ausgabe, „Naim Frashëri“ Verlag, Tirana 1971)

 

 

 

 

Die Haltung der PAA gegenüber den Chruschtschowianern - ein Beispiel hoher marxistisch-leninistischer Prinzipienfestigkeit ( Albanien heute 2/1981)

 

 

 

 

Buch des Genossen Enver Hoxha

„Die Chruschtschowianer“ —

Zeugnis des prinzipienfesten Kampfes der Partei der Arbeit Albaniens gegen den modernen Revisionismus

 

 

 

Der Kampf der PAA gegen den Druck und die Einmischungen der Chruschtschow-Revisionisten (Albanien heute, Nr. 1/1981)

 

 

 

 

1956 - konterrevolutionärer Aufstand in Ungarn

 

 

 

 

Wiederveröffentlichung historischer albanische Dokumente aus Anlass des 40. Jahrestages des Einmarsches der russischen Sozialimperialisten in die Tschechoslowakei – 1968:

 

1. Enver Hoxha: (aus:) Der Kampf der Arbeiterklasse in den revisionistischen Ländern

 

 

 

Wohin steuert die CSR ?

 

3. ENVER HOXHA

Die Sowjetrevisionisten und die Tschechoslowakei

 

 

4. Die sowjetisch-amerikanische Allianz tritt in Aktion gegen das tschechoslowakische Volk

 

 

5. Auszüge aus dem politischen Tagebuch Enver Hoxhas

 

 

6. Auszüge aus: “Betrachtungen über China” Band I – Seite 451-452; Tirana 1979)

 

 

 

7. zum 10 Jahrestag der tschechoslowakischen Tragödie von 1968

 

 

 

8. “Die Aufkündigung des Warschauer Vertrages”

 

 

 

9. Die Demagogie der Sowjetrevisionisten vermag nicht, ihr verräterisches Gesicht zu maskieren

 

 

10. Am Vorabend der revisionistischen Posse in Moskau

 

 

11. Feuer auf den revisionistischen Verrat!

 

 

12. Der Parteitag der Restauration des Kapitalismus und der Parteitag des Sozialimperialismus

 

 

13. Möge der revolutionäre Sturm mächtig losbrechen!

 




14. ÜBER DIE CSR

Klement Gottwald

 

aus: Enver Hoxha "Die Chruschtschowianer"

Tirana 1984

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DIE REVISIONISTISCHE WIRTSCHAFTSINTEGRATION



KICO KAPETANI, VENIAMIN TOCI

 

 

DER KAPITALISTISCHE CHARAKTER

DER PRODUKTIONSVERHÄLTNISSE IN DER SOWJETUNION

"Albanien heute"

 

 

 

 

 

 

DIE SOWJETISCHE ARBEITERKLASSE

IST NICHT MEHR EIGENTÜMER DER PRODUKTINSMITTEL

Veniamin Toci, Kico Kapetani

 

 

Die Entlarvung der revisionistischen Theorien über das ökonomische Gesetz des Sozialismus

Radio Tirana vom 7. 3. 1976

 

 

 

Revisionistische Theorien des wieder hergestellten Kapitalismus

"Rruga e Partise"

1978

 

 

 

 

Neo-kolonialistische Expansion des sowjetischen Sozialimperialismus

Fatos Nao

"Albanien heute" - Nr. 2, 1982


DIE FARCE SOLSCHENIZYN

 „Albanien heute“, 3 / 1974

 

 

 

 

 

Der sowjetisch-deutsche Vertrag

Ein gefährliches Komplott gegen die Völker Europas und der ganzen Welt

„Zeri i Popullit“, 22. August 1970

 

 

 

 

 


WER HERRSCHT IN DER SOWJETUNION?


„ZERI I POPULLIT", Organ des ZK der PAA

Albanien heute
Nr.6/1982

 

 

 

 


DER IDEOLOGISCHE PLURALISMUS,

„GLASNOST“

– EINE WEITERE ENTARTUNG DES GEISTIGEN LEBENS IN DER SOWJETUNION

Albanien heute
1/1990

 

 

Die Euro-Kommunisten

- Lakaien des Imperialismus

aus: "Albanien heute"; Nr. 5 / 1980

Omer Hashorva

 

 

 

"Eurokommunismus"

oder Revisionismus ohne Maske

Zeri i Popullit - 4. Dezember 1977

 

 

Ein sozialdemokratischer Parteitag der französischen Revisionisten

Zeri i Popullit - 21. Februar 1976

 

 

Die modernen Revisionisten

- die größten Liquidatoren in der Geschichte der internationalen kommunistischen Bewegung -

 

"Rruga e Partise" (Weg der Partei") Nr. 6. 1965

Tirana

 

INTENSIVER KAMPF GEGEN DIE FREMDEN IDEOLOGISCHEN ERSCHEINUNGEN UND

GEGEN DIE LIBERALEN HALTUNGEN GEGENÜBER DIESEN ERSCHEINUNGEN

 

 

 

 

 


Wir müssen den Anarchismus als Ideologie und als Tätigkeit,

die die Sache der sozialistischen Revolution unterhöhlt, bekämpfen

Radio Tirana: vom 21. 5. 1972 und vom 30. 7. 1972

 

 

 

 

 

 

Die heutige revolutionäre Bewegung und der Trotzkismus

Agim Popa

Albanien Heute, 5/1972

 

 

 

 

 

DER NEOFREUDISMUS

– EINE DER REAKTIONÄRSTEN STRÖMUNGEN DER BÜRGERLICHEN IDEOLOGIE

 

Victor Riska-Kleanthi Zozo.

 

 

 

Demagogie und Realität in den kapitalistischen und revisionistischen Ländern

 

"Shqiptarja e re"

(Neue Albanerin)

Organ des Generalrats des Frauenverbandes Albaniens

aus: Albanien heute, Nr. 1 - 1981

 


BETRUG UM DIE GESTALT DER FRAU

 

„DRITA“, Organ des Schriftsteller- und Künstlerverbandes Albaniens

Albanien heute, 4/1982

 

 

 

 

 

Die blutigen Ereignisse in Chicago und die Lehren, die daraus
gezogen werden müssen

Radio Tirana - Sendung vom 27. 4. 1978

 

 

Der proletarische Internationalismus

… ist eine Ideologie und Waffe des Weltproletariats für den Sieg des Sozialismus und Kommunismus

Radio Tirana , vom 17. 4. und 24. 4. 1977

 

 

 

 

Der proletarische Internationalismus

wird im Kampf gegen die revisionistischen Auffassungen und Praktiken gestärkt

 

 

 

 

 

In heftigen Schlachten stählt das Proletariat sein Klassenbewusstsein

Idriz Dhrami

Sekretär des Zentralrats des Gewerkschaftsverbandes Albaniens

"Albanien heute" - Nr. 5 - 1978

 

 

 

22. 10. 1978

Der Hamburger Aufstand

- eine Quelle des Ansporns für das deutsche Proletariat in heftigen Klassenschlachten

 

 

 

In der heutigen kapitalisischen Gesellschaft vertiefen sich Parasitimus und Fäulnis immer mehr

 

Dalip Cota

aus:Albanien heute, Nr. 1 - 1981

 

 

 

 

 

ARBEITSLOSIGKEIT

 

unheilbare Wunde der kapitalistischen Ordnung

Ahmet Mancellari

aus: "Albanien heute", Nr. 4 - 1985

 

 

 

 

 

Aderlass des kapitalistischen Währungssystems

"Albanien heute", Nr. 6 - 1973

Aleko Haxhi

 

 

 

 

Das Klassenkriterium

– die einzige Grundlage für ein richtiges Verständnis und eine richtige Einschätzung der internationalen Beziehungen

 

 

 

 

 

 

 

Der Kampf des Proletariats gegen Imperialismus und Sozialimperialismus ist vom Kampf gegen die reaktionäre einheimische Bourgeoisie nicht zu trennen

 

 

 

 

Der Neokolonialismus und der Kampf der Völker für politische und wirtschaftliche Unabhängigkeit

Radio Tirana Oktober 1978

 


DIE NATIONALEN BEFREIUNGSBEWEGUNGEN – EIN SPIEGEL DES ANTIIMPERIALISTISCHEN HASSES DER VÖLKER


PASKAL MILO

Albanien heute, 2/1985

 

 

 

1975

Die europäische Unsicherheitskonferenz

aus: "Zeri i Popullit"

Albanien Heute Nr. 5, 1975

 

 

 

Die beiden Supermächte - die größen Waffenhändler der Welt

Veniamin Toci

Albanien heute Nr. 5 1975, Seite 40 - 42

 

 

 

 

 

Aus der albanischen Presse:

 

Die amerikanisch- sowjetischen Konfrontationen und ihre Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen

     

     

Stets solidarisch mit den Völkern, die für ihre Befreiung, für Freiheit und nationale Unabhängigkeit und den sozialen Fortschritt kämpfen

    Rede von Nesti Nase auf der

    35. Tagung der UNO-Vollversammlung

    aus:"Albanien heute" - Nr. 6 - 1980

     

     

     

 

 

 

Die "neue Weltwirtschaftsordnung"

und die Vertiefung der Kluft zwischen

"Nord" und Süd"

aus:"Albanien heute" - Nr. 5 - 1981

 

 

 


DIE PARTEI DER ARBEIT ÜBER DIE FRAGE VON KRIEG UND FRIEDEN


A. TOMORRI

Albanien heute, 3/1977

 

 

"Zeri i Popullit"

Die freiwilligen Brigaden der Freiheit

Radio-Tirana-Sendung vom 22. 10. 1976

Aus Anlass des 40. Jahrestages der Bildung der Internationalen Brigaden in Spanien

 

 

 

 

 

 

 

 

DIE OBJEKTIVEN UND SUBJEKTIVEN

FAKTOREN IN DER REVOLUTION

FOTO CAMI

 

 

 

 

DIE PROLETARISCHE PARTEILICHKEIT

UND EINIGE IHRER ASPEKTE

IN DER ENTWICKLUNG DES KLASSENKAMPFES

DRITERO AGOLLI

: „Albanien Heute“ , Nr. 2 / 1979

 

 

 

Agim Popa

 

Die marxistisch-leninistischen Parteien

 

Die PAA an der Spitze der

Marxistisch-Leninistischen Weltbewegung

(Auszug aus: "Geschichte der PAA", Tirana 1982)

Nur die Marxisten-Leninisten sind wahre Bannerträger der Revolution

aus: "Albanien heute"; Nr. 5 / 1980

Kujtim Myzyri

 

 

 

Ndreci Plasari

Die Partei hatte und hat stets eine einzige, marxistisch-leninistische Linie

aus: "Albanien Heute" Nr. 2, 1977, Seite 9 - 12

 

 

 

umfangreiche Sammlung von Dokumenten der PLA über Neokolonialismus

unter besonderer Berücksichtigung von

Afrika

 

 

RADIO TIRANA

ÜBER VIETNAM

1975

* * *

Imperialisten - Hände weg von Vietnam (1978)

 

 

 

 

Man muss die doppelzüngige Haltung der Chruschtschow-Revisionisten zu dem Kampfe des

Vietnamesischen Volkes

bis zum Schluss entlarven

Tirana, 1965

 

 

 

Die chinesische Führung mit Deng Xiao-ping an der Spitze überfiel Vietnam militärisch

Zeri i Popullit

21. Februar 1979

 

 

 

 

 

Radio Tirana 1975

Über die vollständige Befreiung Kambodschas

 

 

 

 

Der faschistische Staatsstreich in

INDONESIEN

und die Lehren, welche die Kommunisten daraus ziehen

(geschrieben von Enver Hoxha)

Zeri i Popullit - 11. Mai 1966

 

 

RADIO TIRANA

ÜBER INDONESIEN

(1975 - 1978)

 

 

 

 

 

Erklärung der Regierung der Volksrepublik Albanien

scharfe Verurteilung der USA-imperialistischen bewaffneten Aggression gegen Kambodscha

Tirana, 4. Mai 1979

 

 

 

Die Haltung der Partei der Arbeit Albaniens

ZUR NAHOSTKRISE

Zeri i Popullit - Zentralorgan

1973

 

 

 

Die imperialistischen Supermächte und der Nahe und Mittlere Osten

Vladimir Hoxha

 

aus: "Albanien heute" Nr. 1 / 1985

 

 

 

RADIO TIRANA

1975

Über den Kampf gegen die Franco-Diktatur in Spanien

 

 

 

NUR DER REVOLUTIONÄRE WEG

KANN DER POLNISCHEN ARBEITERKLASSE DEN SIEG BRINGEN

 

„Albanien heute“ Nr. 5 / 1980

 

 

 

 

Die Religion

Eine reaktionäre Ideologie im Dienste der herrschenden Klassen

Radio Tirana

Sendung vom 19. 10. 1975

 

 

 

Der Vatikan - ein Zentrum der albanischen Unterwanderung

Leitartikel der Zeitung "Zeri i Popullit"
Nr. 2 - 1973 - "Albanien Heute" - Seiten 39 - 40

 

 

 

Gegen die albanische Nation und das albanische Volk

Die reaktionäre Rolle des Klerus in der Geschichte Albaniens

"Albanien Heute" - Nr. 5 / 1973


 

 

70. Geburtstag

des Genossen Enver Hoxhas

Grußbotschaft des ZK der PAA

aus: "Albanien heute" Nr. 6 - 1978

 

Zum 70. Geburtstag des Genossen Enver Hoxha

Großes Fest im Auto-Traktoren-Kombinat

"ENVER HOXHA"

aus: "Albanien heute" Nr. 6 - 1978

 

 

 

 

Grußbotschaft des ZK der PAA

zum 75. Geburtstag von

ENVER HOXHA

16. Oktober 1983

aus: "Albanien heute" - Nr. 5 / 1983

 

 

 

 

ENVER HOXHA

- großer marxistisch-leninistischer Denker und Revolutionär

Foto Cami

aus: "Albanien heute" - Nr. 6 /1985

 

Teil 1

Teil 2

 

 

 

ENVER HOXHA

- UNERMÜDLICHER KÄMPFER GEGEN DEN MODERNEN REVISIONISMUS

Nachruf

Hosteni

1985

 

 

 

Telegramm

vom 5. 4. 1977

des Zentralkomitees der PAA an das Zentralkomitee der Portugiesischen Kommunistischen Partei (Wiederaufgebaut)

 

 

 

 

 

 

zur Webseite:

 

anklicken

VJAA

Verband der Jugend der Arbeit Albaniens

 

 

Über Bertolt Brecht

RADIO TIRANA

- vom 10. 2. 1978

 


Über Kosova:


 

 

 

Warum wurden Polizeigewalt und Panzer gegen die Albaner in Kosova eingesetzt ?

 

Zeri i popullit - 8. April 1981

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Forderung, Kosova den Status einer Republik zuzuerkennen, ist gerecht

 

Zeri i popullit - 17. Mai 1981

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Forderung

"Kosova - Republik"

kann weder mit Gewalt noch mit leerem Geschwätz mundtot gemacht werden

 

Zeri i popullit - 12. September 1981

 

 

 

 

 

DIE EREIGNISSE VON KOSOVA

UND DIE

GEHEIME SOWJETISCH-GROSSSERBISCHE ZUSAMMENARBEIT
Zeri i Popullit, 5. Juni 1981

 

 

 

 

 


WAS HABEN DIE KRIEGSFLOTTEN DER SUPERMÄCHTE IN DEN JUGOSLAWISCHEN HÄFEN ZU SUCHEN?

 

Zeri i popullit
1.Juli 1981

 

 

 

 

 

Die chauvinistische Unterdrückung der Albanischen Bevölkerung in Kosova geht weiter

 

ZERI I POPULLIT
11.2.1984

 

 

 

 

 

WOHIN WOLLEN DIE GROSSSERBEN MIT IHREM TERROR UND IHRER CHAUVINISTISCHEN GEWALT IN KOSOVA GELANGEN ?

 

Zeri i Popullit, 11.7.1984

 

 

 

 

 

MIT POLIZEI UND MILITÄR KÖNNEN DIE PROBLEME KOSOVAS NICHT GELÖST WERDEN

 

“ZERI I POPULLIT", 1987

 

 

 

 

DIE POLITISCHEN PROBLEME KÖNNEN NICHT DURCH DIE CHAUVINISTISCHE PASSION GELÖST WERDEN!

 

ZERI I POPULLIT, 1989

 

 

 

 

 

DIE VERFASSUNG DER PANZER

 

“ZERI I POPULLIT", 1989

 

 

 

 

 

40 JAHRE RESOLUTION DES INFORMBÜROS ÜBER DIE LAGE IN DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI JUGOSLAWIENS

 

"ZERI I POPULLIT", 1988

 

 

 

 

 

 

APOLOGIE DER GEWALT IN KOSOVA

 

Über das Buch “Kosova – Vergangenheit und Gegenwart”, eine Publikation der Zeitschrift “Meschdunarodnaja Politika”, Belgrad 1989

 

 

 

 

 

 

 

Die Albaner und die Schlacht auf dem Amselfeld

 

Prof. Stefanq Pollo Direktor des Institutes für Geschichte
Albanien heute, 3/1989

 

 

 

Partei der Arbeit Albaniens

PAA

 

 

 

 

 

  

 

"DAS MUSEUMSHAUS

DER PARTEI"

Herausgeber "8 NËNTORI», TIRANA, 1981; Deutsch). 

Fotos vom historischen Gebäude, in dem die Kommunistische Partei im November 1941 unter grausamen Bedingungen der italienischen , faschistischen Besatzungszeit illegal gegründet wurde ( ab 1948 umbenannt in Partei der Arbeit Albaniens).


     "... Dieses Haus, das von der Kommunistischen Partei Albaniens errichtet worden war, ist inzwischen ein berühmtes Denkmal unseres Landes geworden. Jung und Alt kennen es, und Tausende von ausländischen Freunden, Genossen und Gästen haben es besucht" - schrieb der Genosse Enver Hoxha in seinem Buch über dieses Denkmal:

Enver Hoxha

Memoiren:

"Als die Partei geboren wurde"

Ausgewählte Werke, Band VI,

Seite 260

"Nentori 8" - Verlagshaus

Tirana

(Ausgabe in russischer Sprache)

 
... Haus, mein liebes kleines Haus, du Heimstätte des ersten Hauptquartiers des Zentralkomitees der Partei, / und das erste Hauptquartier des Ministerrats, in dem alle Ministerien untergebracht waren / von der Verteidigung bis zur Industrie / Kugelhagel kam bis hier her, / und der Duft von frisch-gepackenem Brot ...

aus:

"Hand in Hand mit dem Volk"

Englisch

  "Hand in hand with the people," Internet edition of the site www.enverhoxha.ru, 2012., the translation of verses from the Albanian - Sardushkin VM ).