Genosse Hysni Kapo


 

Kurzbiografie

 

 

Entnommen der Zeitschrift «Neues Albanien» Nr. 2,1979


Übersetzung aus dem Russischen

 



 

Genosse Hysni Kapo
  
Einer der engsten Kampfgefährten des Genossen Enver Hoxha;

ein unbeugsamer Kommunist und Parteiführer.

Genosse Hysni Kapo leistete einen enormen Beitrag zur allgemeinen Stärkung der Partei beim Aufbau des Sozialismus in Albanien und zur Stärkung der Diktatur des Proletariats.

Er trug bei zur kontinuierlichen Stärkung des Bildungssektors und zur Modernisierung der Streitkräfte, zur Erhöhung der Wehrkraft unseres Landes, um einen rücksichtslosen Kampf gegen alle inneren und äußeren Feinde zu führen, um die prinzipielle Außenpolitik unserer Partei, die Recht und Interessen unserer Heimat in der internationalen Arena zu schützen.
  
Magazin «Neues Albanien» Nr. 5, 1979

 

 



Genosse Hysni Kapo wurde im März 1915 im Dorf T
ërbaç (Kreis Vlora) in einer Bauernfamilie geboren. Er wuchs auf in patriotischen Traditionen des Kampf des albanischen Volkes für Freiheit und Unabhängigkeit. Hysni Kapo trat dort schon im frühen Alter in die kommunistische Bewegung ein. Während der Zeit der italienischen faschistischen Aggression gegen Albanien, im April 1939, zeichnete sich Hysni Kapo als entschlossener Kämpfer gegen den Faschismus aus. Er war ein wahrer Patriot, ein Inspirator und Organisator des Widerstandes der Bewohner Vloras gegen die Nazi-Besatzer. Mit der Gründung der Kommunistischen Partei Albaniens, am 8. November 1941, wurde er Mitglied der Partei und bekleidete einen wichtigen Posten als politischer Sekretär des Vlora-Regionalkomitees der Kommunistischen Partei Albaniens. Trotz der harten Bedingungen der NS-Besatzung und der damit verbundenen Untergrundarbeit, und mit unzähligen Schwierigkeiten der Parteiorganisation von Vlora konfrontiert, hat Genosse Hysni Kapo das Wachstum der Organisation in der Region sichergestellt und gefördert. Er führte einen entschiedenen und kompromisslosen Kampf gegen alle Arten von Verrätern und von Wehrdienstverweigerern in der Organisation, baute nationale Befreiungs-Räte als Organe der revolutionären Staatsmacht auf und mobilisierte die Menschen zum bewaffneten Aufstand.
Während des Befreiungskrieges bewies Hysni Kapo eine seltene Fähigkeit in der Organisation der Guerilla-Bewegung. Die Partei stellte ihn auf den Posten eines Politkommissars, der die erste Guerilla-Ausbildung in der Region von Vlora organisierte. Daraus bildete sich ein Zentrum für alle Guerillagruppen heraus.
Später wurde Genosse Hysni Kapo zum Offizier der nationalen Befreiungskräfte in seiner Region ernannt. Er war der erste Kommissar der nationalen Befreiungsbewegung im Operationsgebiet Vlora - Gjirokastra, Gruppenkommissar, Kommissar der 5. Brigade, Angehöriger der 1. Schockdivision und politische Kommissar des 1. Armeekorps der Nationalen Befreiungsarmee.

Hysni Kapo war Mitglied des Generalstabes der Nationalen Befreiungsarmee seit ihrer Gründung am 10. Juli 1943.
Während des 1. Nationalen Konferenz der Kommunistischen Partei Albaniens, im März 1943, wurde Genosse Hysni Kapo Mitglied des Zentralkomitees . Seitdem war er Zeit seines Lebens Mitglied des Politbüros. Beginnend mit dem dritten Parteitag war er zudem Sekretär des ZK. Im Jahr 1943, in Labinot ( Kreis Elbasan), wurde er bei einem Treffen der Nationalen Befreiungsfront in den Erweiterten Rat gewählt – in das höchste Gremium der neuen revolutionären Regierung. Hysni Kapo wurde ausgezeichnet für seine herausragenden Leistungen, die er in den Flammen des Krieges hervorgebracht hatte. Ein Jahr später wurde Hysni Kapo auf dem Kongress der antifaschistischen nationalen Befreiungsbewegung, der im Mai 1944 in der Stadt Permet stattfand, zum Mitglied des Antifaschistischen Rates der Nationalen Befreiung gewählt. Nach der Befreiung von der Nazi-faschistischen Besatzung und ihrer albanischen Kollaborateure, wurde er in wichtigste staatliche und öffentliche Ämtern berufen. Er hat erfolgreich zahlreiche wichtige Aktivitäten der Partei und Regierung, Wirtschaft, Militär und Diplomatie geleitet. Neben der Durchführung der wichtigsten Aufgaben der Partei, war er auch Mitglied des Verteidigungsausschusses des Rates, der Volksversammlung der Sozialistischen Volksrepublik Albanien und Mitglied des Generalrats der Demokratischen Front Albaniens. Aus Dankbarkeit für seinen Dienst und Beitrag für das Land während des Krieges und nach der Befreiung, erhielt Hysni Kapo die höchste Auszeichnung, die von der Volksversammlung der SVRA verliehen wurde: "Held des Volkes" und "Held der Sozialistischen Arbeit", sowie viele weitere Auszeichnungen und Medaillen.
Hysni Kapo hat sich stets bewährt als ein starker und gefestigter Kämpfer, insbesondere in allen schwierigen Situationen seit der Gründung der Kommunistischen Partei Albaniens in den stürmischen Jahren des Unabhängigkeitskrieges. In der Periode des sozialistischen Aufbaus und im Klassenkampf gegen die Feinde aller Couleur trat er unnachgiebig gegen Verschwörungen und Sabotage der Imperialisten, die Sozial-Imperialisten und Revisionisten aller Schattierungen auf. Ihm gebührt das Verdienst, eine große Arbeit geleistet und einen großen Kampf geführt zu haben zur Stärkung der führenden Rolle der Partei, zur eisernen Geschlossenheit ihrer Reihen und ihrer marxistisch-leninistische Einheit. Hysni Kapo setzte die leninistischen Normen und Prinzipien und Lehren des Genossen Enver Hoxha und der Partei in herausragender Weise um, erzog und schmiedete die Parteikader in Regierung, Wirtschaft und Armee.
Als ein treuer Sohn des albanischen Volkes erbte Genosse Hysni Kapo alle seine höchsten Tugenden: Tapferkeit und Mut, Treue zu seinem Wort und Ehrlichkeit, Demut und Geduld, Verständnis, die Fähigkeit, Opfer und Liebe für das Vaterland und das Volk zu erbringen. Er war für seine Nation ein Vorbild der Selbstaufopferu
ng. Für die Interesse des Volkes und der Parte erbrachte er stets das Höchstmaß seiner Leistungskraft. Seine ganze Kraft stellte er in den Dienst der Stärkung der Einheit der ganzen Partei, des Zentralkomitees und des Genossen Enver Hoxha. Genosse Hysni Kapo ist bei Kommunisten und Arbeiter in Albanien, sowie bei Marxisten-Leninisten und Revolutionären verschiedenster Ländern bekannt als furchtloser Verteidiger des Marxismus-Leninismus im großen historischen Kampf, den die albanische Partei der Arbeit gegen die revisionistischen Verräter führte.
Genosse Hysni Kapo war der treue Sohn der marxistisch-leninistischen Partei, ein treuer Schüler und enger Mitarbeiter des Genossen Enver Hoxha, besaß die revolutionäre Qualität der albanischen Partei der Arbeit und hat die besten Merkmale und Eigenschaften der albanischen Kommunisten in sich vereinigt. Er war ein herausragender, stets konsequenter Marxist-Leninist.
Hysni Kapo starb am 23. September 1979 nach einer schweren und langwierigen Krankheit.
Die Partei der Arbeit Albaniens und das albanische Volkes haben Hysni Kapo zu einem Zeitpunkt verloren, als das ganze Land einen schwierigen, aber ruhmreichen Kampf von historischer Bedeutung führen musste – nicht nur allein für Albanien, sondern auch für das Weltproletariat. Gestützt auf seine eigenen Kräfte musste der vollständige Aufbau der sozialistischen Gesellschaft in erbittertem Kampf gegen die bedrohliche Umkreisung und Blockade der imperialistischen und revisionistischen Feinde durchgeführt werden, die sie gegen das sozialistische Albanien errichtet hatten.
Der Name Hysni Kapo ist unauslöschlich im Gedächtnis aller wahren Revolutionäre auf der ganzen Welt eingebrannt, die heroisch für den Aufbau des Sozialismus, für die Verteidigung des Marxismus-Leninismus und für die revolutionäre Befreiung der Völker kämpfen.