Grußadresse der Komintern (SH) aus Anlass des 119. Todestags von Friedrich Engels

5. August 1895 – 5. August 2014


Vor 119 Jahren starb Friedrich Engels.

Engels' Vermächtnis, des zweiten Klassikers des Marxismus-Leninismus, ist unsterblich.

Friedrich Engels wird für immer in den Köpfen und Herzen eines jeden Arbeits und eines jedes wahren Kommunisten leben.

Zu seinen Lebzeiten war Engels der engste Freund und Mitstreiter von Karl Marx, der erste Klassiker des Marxismus-Leninismus. Sie mussten mehrere Male ihren Aufenthaltsort wechseln , von Deutschland nach Belgien, Frankreich, Großbritannien, etc., wo sie ihr theoretisches wissenschaftliches Werk vollbrachten und an den revolutionären Aktionen praktisch teilnahmen - wie zum Beispiel an der Epoche machenden Revolution von 1848.

Engels hat bei der Schaffung der Lehren des wissenschaftlichen Sozialismus maßgeblichen Anteil. Er hat die Werke von Karl Marx sowohl zu dessen Lebzeiten als auch nach dessen Tod verbreitet, verteidigt, gefestigt und weiter entwickelt.

Engels trat mit Marx mutig gegen den Hegelianismus auf, gegen Hegel, dem damals höchsten Repräsentanten der klassischen deutschen idealistischen Philosophie.

Berühmt ist der Satz von Marx und Engels:

"Es ist nicht das Bewusstsein, das das Sein bestimmt, sondern das Sein bestimmt das Bewusstsein."

Bezugnehmend auf diese Lehren von Marx und Engels hob Lenin, der 3. Klassiker des Marxismus-Leninismu, hervor:

Hegels Philosophie sprach von einer Entwicklung des Geistes und der Ideen, sie war eine idealistische Philosophie.

Aus der Entwicklung des Geistes leitete sie die Entwicklung der Natur, des Menschen und menschlichen Beziehungen, der gesellschaftlichen Verhältnisse ab.

Marx und Engels, die den Hegelschen Begriff des ewigen Entwicklungsprozess bewahrten, verwarfen die vorgefasste idealistische Anschauung.

Sie wandten sich dem Leben zu und erkannten, dass nicht die Entwicklung des Geistes die Entwicklung der Natur erklärt, sondern umgekehrt, dass der Geist aus der Natur, aus der Materie zu erklären ist...

Im Gegensatz zu Hegel und anderen Hegelianern waren Marx und Engels Materialisten.

Sie betrachteten die Welt und die Menschheit vom materialistischen Standpunkt aus und erkannten, dass ebenso wie allen Naturerscheinungen materielle Ursachen zugrunde liegen, auch die Entwicklung der menschlichen Gesellschaft durch die Entwicklung materieller Kräfte, der Produktivkräfte, bedingt ist.

Von der Entwicklung der Produktivkräfte hängen die Verhältnisse ab, die die Menschen bei der Erzeugung der zur Befriedigung der menschlichen Bedürfnisse notwendigen Güter eingehen.

In diesen Verhältnissen aber liegt die Erklärung für alle Erscheinungen des gesellschaftlichen Lebens, der menschlichen Bestrebungen, Ideen und Gesetze.

Die Entwicklung der Produktivkräfte erzeugt gesellschaftliche Verhältnisse, die sich auf das Privateigentum gründen.

Jetzt aber sehen wir, wie ebendiese Entwicklung der Produktivkräfte die Mehrheit der Menschen ihres Eigentums beraubt und es in den Händen einer verschwindenden Minderheit zusammenballt.

Diese Entwicklung der Produktivkräfte vernichtet das Eigentum, die Grundlage der modernen Gesellschaftsordnung, sie strebt selber dem gleichen Ziel zu, das sich die Sozialisten gesteckt haben.

Die Sozialisten müssen nur verstehen, welche gesellschaftliche Kraft infolge ihrer Stellung in der modernen Gesellschaft an der Verwirklichung des Sozialismus interessiert ist, und dieser Kraft ihre Interessen and ihre historische Mission zum Bewusstsein bringen.

Diese Kraft ist das Proletariat.

(Lenin, Nachruf auf "Friedrich Engels, 1895, Werke, Band 2, Seite 3 - 14)

Darüber hinaus erklärte Engels, dass die bürgerliche Klasse unter den Bedingungen des kapitalistischen Wirtschaftssystemsunweigerlich ihre eigenen Totengräber schafft: das Proletariat. Der Klassenkampf ist die wahre Lokomotive der Geschichte der Menschheit, wo in einer Reihe von Kämpfen und Siegen bestimmte Klassen aufstreben und andere untergehen, wo das Proletariat die bürgerlich-kapitalistische Klassengesellschaftendgültig vernichtet, und die Ausbeutung von Menschen durch Menschen für immer beseitigt.

Engels wies den wahren ausbeuterischen Klassencharakter des Kapitalismus mit herausragend wissenschaftlicher Genauigkeit nach, und zwar in einer Epoche, als sich der Kapitalismus von seinem Anfangsstadium zu seiner monopolistisch-imperialistischen Stufe entwickelte. Marx und Engels analysierten die Entwicklung der Beziehung zwischen den Produktivkräften und den Produktionsverhältnissen und kamen zu der Erkenntnis, dass die sozialistische und später kommunistische Gesellschaft keine Utopie ist, sondern dass diese das unausweichliche Ergebnis der Gesetzmäßigkeit der historischen Entwicklung der menschlichen Gesellschaft ist.

Als einer der Schöpfer der kommunistischen Ideologie verfassteEngels viele Bücher, davon viele in Zusammenarbeit mit Marx: "Die Heilige Familie", Beiträge zum "Kapital" von Marx, "Die Lage der arbeitenden Klasse in England" (basierend auf Engels' eigenen Beobachtungen der Armut und Elend des britischen Proletariats), "Anti-Dühhing" (in dem viele wichtige Fragen der materialistischen Geschichtsauffassung und ihre jeweiligen philosophischen und sozialen-ökonomischen Theorie analysiert werden), "Ludwig Feuerbach", "Der Ursprung der Familie, des Privateigentums und des Staates", um nur einige zu nennen - daneben u.a. unzählige Zeitungsartikel und Briefe. Alle diese genialen Werke von Engels gehören zur großen Schatzkammer des Marxismus. Seine Werke öffnen uns die Türen zur vollständigen und endgültigen Befreiung der Arbeiterklasse und aller anderen unterdrückten und ausgebeuteten Klassen von Lohnsklaverei, von der kapitalistischen Ausbeutung und Unterdrückung.

Friedrich Engels und Karl Marx waren die ersten proletarischen Internationalisten, eine der größten aller Zeiten.

Im Jahre 1864 gründete Karl Marx mit Friedrich Engels die Erste Internationale. Die Erste Internationale war die erste Organisation, mit der die internationale Arbeiterbewegung vereinigt wurde. Damit setzten sie beide ihre berühmte Losung des Kommunistischen Manifests: "Proletarier aller Länder - vereinigt euch!" selber in die Tat um. Auch nach der Auflösung der Ersten Internationale war Engels entscheidend an der Gründung der Zweiten Internationale beteiligt und hauchte ihr den Geist des Marxismus ein. Nach dem Tod von Marx blieb Engels bis zu seinem Tod der theoretische Führer der internationalen Arbeiterbewegung. Aber auch in allen praktischen Fragen war Engels unbestritten die wichtigste Anlaufstelle für alle internationalen Führer der sozialistischen Bewegung. Engels gab sein unschätzbares Wissen , seine Erfahrungen und klugen Ratschläge an die nächste Generation von Marxisten weiter.

Sein ganzes Leben lang stellte sich Engels in den Dienst des Proletariats und der Revolution. Er entlarvte und verurteilte unermüdlich jeglichen bürgerlich-revisionistischen Einfluss innerhalb der Arbeiterbewegung. Auf den wissenschaftlichen Grundlagen des Sozialismus bekämpfte er erfolgreich alle Versuche, die proletarische Ideologie an die bürgerliche Ideologie anzupassen, die dazu dienten, die bürgerliche Klassengesellschaft aufrecht zu erhalten und die Klassenherrschaft des Proletariats zu verhindern. Heute setzen wir Stalinisten-Hoxhaisten das Werk von Engels fort, und lernen wir aus seinen Erfahrungen, seinen Kämpfen und unbesiegbaren Lehren.

Es sind die unfehlbaren und unsterbliche Lehren von Friedrich Engels, die uns den Weg zur sozialistischen Weltrevolution erhellen, unsd zum Sieg der Diktatur des Weltproletariats führen , zum Weltsozialismus und Weltkommunismus.

Wir bezeichnen die proletarische Ideologie "Marxismus-Leninismus-Stalinismus-Hoxhaismus", aber das bedeutet nicht, dass die Lehren von Engels etwa nur eine untergeordnete Rolle spielen. Ohne die Lehren von Engels sind die Lehren aller anderen Klassiker unvollständig. Deswegen sprechen wir von den 5 Klassikern des Marxismus-Leninismus. Als Stalinisten-Hoxhaisten verteidigen wir die Lehren der 5 Klassiker, zu denen auch Engels gehört, dessen Todestag wir heute gemeinsam mit allen Genossen und Genossinnen auf der ganzen Welt gedenken.

Es lebe Friedrich Engels, der 2. Klassiker des Marxismus-Leninismus!

Es leben die unbesiegbaren Lehren der 5 Klassiker des Marxismus-Leninismus:

Marx, Engels, Lenin, Stalin und Enver Hoxha!

Es lebe die gewaltsame, proletarische, sozialistische Weltrevolution und die bewaffnete Diktatur des Weltproletariats!

Es lebe der Weltsozialismus und der Weltkommunismus!

Es lebe die Komintern (SH)!

 


 

aus besonderem Anlass des kommenden

150. Jahrestages

der Gründung der Ersten Internationale

NEUE PUBLIKATIONEN

in verschiedenen

Sprachen:

 

 

in deutscher Sprache

 

ENGLISCH

The International Workingmen’s Association, 1866

What have the working classes to do with Poland?

 

Frederick Engels

The International Workingmen's Association, 1868

On the Dissolution of the Lassallean Workers' Association

 

Frederick Engels

Statement by the General Council Concerning Alexander Baillie Cochrane’s Letter to the Editor of "The Eastern Post"

The Eastern Post, No. 163, November 11, 1871

 

Frederick Engels

Giuseppe Garibaldi’s Statement and its Effects on the Working Classes in Italy

Engels’ Record of his Report at the General Council Meeting of November 7, 1871

The Eastern Post, No. 163, November 11, 1871

 

Frederick Engels

Working Men’s Congress at Rome.

— Bebel’s Speeches in the Reichstag

November 14, 1871

 

Frederick Engels

The Position of the Danish Members of the International on the Agrarian Question

Engels’ Record of his Report at the General Council Meeting of December 5, 1871

 

Frederick Engels

On the Police Persecution of the Member of the International
Theodore Cuno

April 27, 1872

 

Frederick Engels

Documents of the First International 1872

Relations between the Irish Sections and the British Federal Council

Engels’s Record of his own Report at the General Council Meeting of May 14, 1872.

 

Frederick Engels

Announcement of the General Council on the Convocation and the Agenda of the Congress at The Hague

June 29, 1872

 

Frederick Engels

News on The International Labour Movement

1873

 

Frederick Engels

News on the Activities of The International on the Continent

1873


 

in portugiesischerSprache

 

in spanischer Sprache

Federico Engels

Los bakuninistas en acción

Memoria sobre el levantamiento en España en el verano de 1873

 

 

weitere Publikationen sind in Arbeit ...

 


 

Friedrich Engels

- 119. Todestag 05. 08. 2014