Kann Ich Als Deutscher Mein Gesicht Abwenden...?

Dieses Gedicht hat Erich Weinert einem deutschen kriegsgefangenem Soldaten in sein Tagebuch geschrieben.

Ich weiß, es ist nicht unseres Volkes Wille,
Was hier geschieht an Mord und Niedertracht.
Doch schweigt das Volk zu den Verbrechen stille.
Trägt es der Mitschuld schimpflichen Verdacht.

Kann ich als Deutscher mein Gesicht abwenden
Von solcher Untat, die zum Himmel schreit,
Wie sie der Völker Recht und Ehre schänden
Und treiben ihr Geschäft mit Blut und Leid?

Kann ich als Deutscher abseits stehn und sagen:
Ich bin nicht schuld und auch nicht mitentehrt!
Nein, jeder Deutsche muß die Schande tragen,
Solange das Volk sich nicht empört und wehrt.

Solange das ganze Volk sich nicht verschworen
Und fegt sein Haus von diesem Unrat rein,
Solange wird das Land, das uns geboren,
Mit der Verachtung Fluch gezeichnet sein!