Lenin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands:

Manifest

An Alle Bürger Russlands

[„Prawda" Nr. 1 vom 18. (5.) März 1917. Nach Lenin, Sämtliche Werke, 20.2, Wien-Berlin 1928, S. 257 f.]

 

Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!

Bürger! Die Zwingburgen des russischen Zarismus sind gefallen. Die Herrlichkeit der Zarenbande, aufgebaut auf den Knochen des Volkes, ist zusammengebrochen. Die Hauptstadt befindet sich in Händen des aufständischen Volkes. Die revolutionären Teile der Armee sind auf die Seite der Aufständischen getreten. Das revolutionäre Proletariat und die revolutionäre Armee müssen das Land vor dein endgültigen Verderb und dem von der Zarenregierung vorbereiteten Zusammenbruch retten.

Mit ungeheuren Anstrengungen, mit Opfern an Blut und Menschenleben, ist es dem russischen Volke gelungen, seine jahrhundertelange Sklaverei abzuschütteln.

Die Aufgabe der Arbeiterklasse und der revolutionären Armee ist, eine Provisorische Revolutionsregierung zu schaffen, die sich an die Spitze der neuen im Entstehen begriffenen republikanischen Ordnung stellen muss.

Die Provisorische Revolutionsregierung muss provisorische Gesetze schaffen, die sichern sollen alle Rechte und Freiheiten des Volkes, die Beschlagnahme der klösterlichen, gutsherrlichen Kabinetts- und Apanagenländereien und ihre Übergabe an das Volk, die Einführung des achtstündigen Arbeitstages und die Einberufung der konstituierenden Versammlung auf der Grundlage des allgemeinen (ohne Unterschied des Geschlechts, der Nationalität und der Religion), direkten und gleichen Wahlrechtes mit geheimer Stimmabgabe.

Die Provisorische Revolutionsregierung muss die Aufgabe übernehmen die Bevölkerung und die Armee sofort mit Lebensmitteln zu versorgen zu welchem Zweck alle von der früheren Regierung und der städtischen Selbstverwaltung angeschafften Vorräte zu beschlagnahmen sind.

Die Hydra der Reaktion kann ihr Haupt noch wieder erheben. Es ist Aufgabe des Volkes und seiner revolutionären Regierung, alle gegen das Volk gerichteten konterrevolutionären Anzettelungen im Keime zu ersticken.

Die unverzügliche und unaufschiebbare Aufgabe der Provisorischen Revolutionsregierung ist es, mit dem Proletariat der kriegführenden Länder Verbindungen anzuknüpfen zum Zwecke des revolutionären Kampfes der Völker aller Länder gegen ihre Unterjocher und Unterdrücker, gegen die monarchischen Regierungen und kapitalistischen Cliquen und um der blutigen, den versklavten Völkern aufgezwungenen Menschenschlächterei sofort ein Ende zu machen.

Die Arbeiter der Fabriken und Werke, sowie die aufständischen Truppen müssen sofort ihre Vertreter in die Provisorische Revolutionsregierung wählen, die unter dem Schutze des aufständischen revolutionären Volkes und der Armee geschaffen werden muss.

Bürger, Soldaten, Ehefrauen und Mütter! Alle in den Kampf! Auf in den offenen Kampf gegen die Zarengewalt und ihre Handlanger!

In ganz Russland wird das rote Banner des Aufstandes erhoben! Nehmt in ganz Russland die Sache der Freiheit in eure Hände, stürzt die Zarenknechte, ruft die Soldaten zum Kampf.

Schafft in ganz Russland, in den Städten und auf den Dörfern, eine Regierung des revolutionären Volkes.

Bürger! Durch die brüderlichen, einmütigen Anstrengungen der Aufständischen haben wir auf den Trümmern der Selbstherrschaft die neu erstehende Ordnung der Freiheit verankert.

Vorwärts! Es gibt kein Zurück! Schonungsloser Kampf!

Auf unter das rote Banner der Revolution!

Es lebe die Demokratische Republik!

Es lebe die revolutionäre Arbeiterklasse!

Es lebe das revolutionäre Volk und die aufständische Armee!

 

Zentralkomitee der Soz.-Dem. Arbeiterpartei Russlands

Am 11. März (26. Februar) 1917