facebook

 

website in

ENGLISH

German

Czech

Russian

 

 

Klement Gottwald

- 120. Geburtstag

23. November 1896

 

Es lebe die wiedervereinigte

stalinistisch-hoxhaistische Tschechoslowakei

unter dem revolutionären Banner von

Klement Gottwald !

 

Baut die tschechoslowakische Sektion der

Komintern (SH) auf !

 

 

Zum 120. Geburtstag von KLEMENT GOTTWALD (23/11/1896 - 14/03/1953)grüßen wir alle Genossen überall auf der Welt

Es lebe unser geliebter Genosse KLEMENT!

 

Klement Gottwald, tschechoslowakischer Arbeiterführer

*23. November 1896, +14. März 1953

* 1921 Mitbegründer der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei

* 1929 Generalsekretär

* 1928/43 deren Vertreter in der Kommunistischen Internationale

* Stand seit 1935 an der Spitze des Kampfes um die Erhaltung der Tschechoslowakische Republik gegen die

faschistische Bedrohung

* Organisierte von 1938 bis 1945 von Moskau aus die tschechoslowakische Befreiungsbewegung

* 1945-46 stellvertretender Ministerpräsident

* 1948-53 Staatspräsident

* 1945-53 Vorsitzender der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei

1953 ermordet von den modernen Revisionisten

 

 

 

Präsidentschaftsrede 1948

 

 

Gottwald v památníku na Vítkově

youtube

 

Klement Gottwald wurde am 23. Nov. 1896 in Dedice (Südmähren) als Sohn eines kleinen Landwirts geboren und erlernte in Wien bei Verwandten das Tischlerhandwerk. Im ersten Weltkrieg war er österreichischer Soldat.

Im Jahre 1922 schloss er sich der Kommunistischen Partei an, als er sich auf ein Inserat als Büroschreiber bei dem kommunistischen Parteiorgan in Mährisch-Ostrau gemeldet hatte. Er wurde alsbald in die Redaktion übernommen und kam 1926 in das Prager Zentralsekretariat als Mitglied des Politischen Büros, wo ihm die Abteilungen Agitation und Propaganda übertragen wurden. Im Jahre 1929 wurde er Generalsekretär. Während der deutschen Okkupation arbeitete er in der illegalen ewegung und gründete später in Moskau die tschechische "Nationale Front".

Im Jahre 1945 kehrte G. nach Prag zurück und wurde im ersten provisorischen nachkriegskabinett Stellvertreter des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Fierlinger. Nach den Wahlen im Mai 1946, aus denen die Kommunistische Partei als die stärkste hervorgegangen war, trat G. als Ministerpräsident an die Spitze des neuen Kabinetts.

 

 

 

ENVER HOXHA

Der Marxist-Leninist Klement Gottwald führte die bewaffnete Arbeiterklasse auf die Straße und jagte die Reaktion zum Teufel."

(aus:"Der Kampf der Arbeiterklasse in den revisionistischen Ländern.")

 

"Durch den Zusammenschluss der Kommunistischen Partei mit der sozialistischen und sozialdemokratischen Partei drang der sozialdemokratische Wurm in die Partei ein und blieb nicht draußen."

(aus:"Der Kampf der Arbeiterklasse in den revisionistischen Ländern.")

 

Enver Hoxha über Klement Gottwald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.dhm.de/datenbank/img.php?img=ba008609&format=1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Briefmarken - Tschechoslowakei - Freundschaft mit der UdSSR

 

 

Briefmarken - Tschechoslowakei - Präsident Gottwald