DEUTSCH

KOMMUNISTISCHE INTERNATIONALE

 

 

 

aus: "ROTE FAHNE" vom 19. 11. 1929

zum 10. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Jugendinternationale

Die Kommunistische Internationale ruft !

Moskau. 18. November (eig. Bericht)

Das Exekutivkomitee der Kommunistischen Internationale hat anlässlich der Zehn-Jahrfeier der Kommunistischen Jugendinternationale einen Aufruf an alle Sektionen der Komintern, an die gesamte Arbeiterjugend, an alle Arbeiter erlassen, in dem es heißt:

Am 20. November feiert die proletarische Jugend der ganzen Welt den 10. Jahrestag der Gründung der Kommunistischen Jugendinternationale. Die Jugendinternationale war die erste Internationale proletarischer Organisationen, die während des Krieges die Fahne des Klassenkampfes hoch hielt.

Die Kommunistische Jugendinternationale war und ist eine treue Helferin der Komintern. In allen diesen Jahren hat sie einen schonungslosen Kampf geführt gegen unbolschewistischen, sozialdemokratischen und kleinbürgerlichen Elemente, die die kommunistische Bewegung von dem richtigen leninistischen Wege ablenken wollten. In allen Klassenkämpfen zeigt sich die wichtige Rolle der Jugend, die als einer der schärfsten ausgebeuteten Teile des Proletariats an allen Kämpfen der letzten Zeit hervorragenden Anteil nahm. Bei dem Anwachsen der neuen revolutionären Welle steht die proletarische Jugend im Vordergrund als eine der aktivisten Kräfte der proletarischen Gesamtfront.

In der Sowjetunion kämpft die proletarische Jugend wie auch die breiten Massen der Arbeiterklasse begeistert für den Aufbau des Sozialismus. Die proletarische Jugend in der Sowjetunion gehört die Initiative der Organisierung des sozialistischen Wettbewerbs in der Fabrik und in den Betrieben für die Hebung der Arbeit in den Betrieben, für den Kampf gegen die Arbeitsbummelei und das Strebertum. Die KJI ist geboren aus den großen Klassenschlachten, die sich in der Periode des ersten imperialistischen Weltkrieges entwickelten. Ihren 10-jährigen Bestand feiert sie in der Periode einer neuen Zuspitzung der Kriegsgefahr. Ihre Hauptaufgabe, die Eroberung der Mehrheit der Arbeiterjugend, muss sich deshalb im engsten Zusammenhang mit dem Kampf gegen die Kriegsgefahr führen. Die Kommunistische Internationale ruft zum 10. Jahrestag der KJI alle ihre Sektionen, alle revolutionären Arbeiter und alle auf dem Boden des unversöhnlichen Klassenkampfes stehenden Massenorganisationen auf, gemeinsam mit den Massen der Arbeiterjugend unter den Fahnen der Kommunistischen Jugendinternationale aufzumarschieren.

Arbeiter und Arbeiterinnen, kommunistische Jungarbeiter und Jungarbeiterinnen, demonstriert für den revolutionären Klassenkampf der Arbeiterjugend der ganzen Welt, gegen den Sozialfaschismus und die sozialfaschistische Jugendinternationale, gegen den faschistischen Terror und gegen die politische Unterdrückung der Arbeiterjugend, gegen die kapitalistische Rationalisierung und für die ökonomischen Forderungen der Arbeiterjugend; für die Einreihung der breitesten Jungarbeitermassen in die breite Front des Kampfes gegen den imperialistischen Krieg, für die revolutionäre Solidarität der Arbeiterjugend mit dem ersten proletarischen Staat, der den Fünfjahrplan des sozialistischen Aufbaus erfolgreich durchführt.

 

 

 

 

 

 

Komintern