22. Juni. - 12. Juli 1921

KOMMUNISTISCHEN INTERNATIONALE



III.

Kongress



Kommunistische Internationale



22. 6. - 12. 7. 1921




Lenin,

Gründer und Führer der Komintern

auf dem III. Weltkongress

 

 

 

Allgemeines

Der III. Kongress der Kommunistischen Internationale tagte vom 22. Juni bis zum 12. Juli 1921 in Moskau. Er umfasste 29 Sitzungen.

An ihm nahmen insgesamt 602 Teilnehmer aus 52 Ländern teil. Davon verfügten 291 Teilnehmer über eine beschließende Stimme und 314 über eine beratende Stimme.

Im Verlauf des Kongresses wurden von 85 Rednern 183 Reden gehalten. Mit der internationalen Lage und den Aufgaben der Komintern befassten sich 7 Beiträge, mit dem Parlamentarismus 15, mit der Gewerkschaftsfrage 19, und mit der Rolle der Partei 14.

Die nationale und koloniale Frage behandelten 19 Redner, die Frage des Eintritts in die Arbeiterpartei 4, die Agrarfrage 5 und die 21 Bedingungen 31 Redner.


Einladungsschreiben des EKKI

Vor dem III. Kongress übermittelte das EKKI "allen proletarischen Organisationen, die ihr beigetreten sind und sich in ihr zu vereinigen wünschen", einen Brief mit den genauen Angaben zu allen Fragen, die in die Tagesordnung des Kongresses aufgenommen wurden.

 

 

 



Präsidium des Kongresses

Sinowjew, Kolarow, Gennari, Loriot, Koenen



Kommissionen

  1. Kommission zum Bericht des EKKI

  2. Kommission zur Taktik der KI

  3. Kommission zu organisatorischen Fragen der Sektionen der KI

  4. Kommission zu organisatorischen Fragen des EKKI

  5. Kommission zu ökonomischen Fragen

  6. Kommission zur Russischen Frage

  7. Kommission zur Östlichen Frage

  8. Kommission zur Gewerkschaftsfrage

  9. Kommission zu Fragen der Genossenschaften

  10. Kommission zur Frage der Jugend





Übersicht der Dokumente



  1. Thesen "Über die internationale Lage und die neuen Aufgaben"

    a. Wesen der Frage
    b. Krieg, Zunahme der Spekulation, Krise und die Länder Europas
    c. Vereinigte Staaten, Japan, Sowjetrussland und koloniale Länder
    d. Verschärfung der sozialen Widersprüche
    e. Internationale Wechselbeziehungen
    f. Die internationale Arbeiterklasse nach dem Krieg
    g. Perspektiven und Aufgaben
  2. Thesen zur Frage der Taktik

    a. Abgrenzung der Fragen
    b. Am Beginn neuer Kämpfe
    c. Dringende aktuelle Aufgaben
    d. Die Lage in der Kommunistischen Internationale
    e. Teilkampf und Teilforderungen
    f. Vorbereitung des Aufstands
    g. Lehren des Märzaufstands
    h. Formen und Mittel des offenen Kampfes
    i. Beziehung zu den proletarischen Mittelschichten
    j. Internationale Genossenschaftsbewegung
    k. Zerfall der II. Internationale und der 2 1/2 Internationale
  3. Resolution zum Bericht des Exekutivkomitees

  4. Thesen zum organisatorischen Aufbau der der kommunistischen Parteien und über die Methoden sowie die Inhalte ihrer Arbeit

    a. Allgemeine Lage
    b. Über den demokratischen Zentralismus
    c. Über die Arbeitspflichten der Kommunisten
    d. Über Propaganda und Agitation
    e. Über die Organisation politischer Kämpfe
    f. Über die Parteipresse
    g. Über die allgemeine Struktur der Parteiorganisation
    h. Über die Verbindung von legaler und illegaler Arbeit
  5. Resolution zur Frage der Organisation der KI

  6. Resolution zu den Märzereignissen und zur Frage der KAPD

  7. Thesen über die Taktik der KPR (Lenin)

    a. Die internationale Lage der RSFSR
    b. Das Kräfteverhältnis der Klassen im internationalen Maßstab
    c. Das Kräfteverhältnis der Klassen in Russland
    d. Das Proletariat und die Bauernschaft in Russland
    e. Das militärische Bündnis des Proletariats und der Bauernschaft in der RSFSR
    f. Der Übergang zu richtigen wirtschaftlichen Wechselbeziehungen zwischen dem Proletariat und der Bauernschaft
    g. Die Bedeutung und die Bedingungen der Zulassung des Kapitalismus und der Konzessionen durch die Sowjetmacht
    h. Die Erfolge unserer Ernährungspolitik
    i. Die materielle Grundlage des Sozialismus und der Plan der Elektrifizierung Russlands
    j. Die Rolle der "reinen Demokratie", der II. und II 1/2. Internationale, Sozialrevolutionäre und Menschewiki als der Verbündeten des Kapitals
  8. Resolution zur Taktik der KPR

  9. Kommunistische Internationale und Rote Gewerkschaftsinternationale

  10. Der Kampf gegen die gelben Gewerkschaften der Amsterdamer Internationale

  11. Thesen zu den Aufgaben der revolutionären Genossenschaften

  12. Resolution zur Arbeit auf dem Gebiet der Genossenschaften

  13. Thesen zu den Methoden und Formen der Arbeit der kommunistischen Parteien unter den Frauen

    a. Grundlegende Prinzipien
    b. Methoden und Formen der Arbeit unter den Frauen
    c. Arbeit der Partei unter den Frauen in den Ländern des Sowjetsystems
    d. in bürgerlich-kapitalistischen Ländern
    e. in wirtschaftlich rückständigen Ländern (Osten)
    f. Methoden der Agitation und der Propaganda
    g. Struktur der Abteilungen
    h. Zur Arbeit im internationalen Maßstab
  14. Resolution über den Ausbau der internationalen Verbindungen und über die Aufgaben des Internationalen Sekretariats der Komintern für die Arbeit unter den Frauen

  15. Resolution über die Formen und Methoden der kommunistischen Arbeit unter den Frauen

  16. Kommunistische Internationale und kommunistische Jugendbewegung

  17. Aufruf an das deutsche Proletariat Max Hoelz betreffend

  18. Aufruf des EKKI an das Proletariat aller Länder

    a. An die Arbeiter und die Arbeiterinnen aller Länder
    b. Vorwärts zu neuen großen Kämpfen
    c. Schaffung einer allumfassenden proletarischen Kampffront
    d. Sicherung der Kampfdisziplin



Schlusswort

auf der 24. Sitzung des III. Kongresses der Komintern

(2. Juli 1921 – 21.00 Uhr)

Koenen





Genossen!

Es liegt hier ein ganzer Sammelband von Depeschen vor uns, die den Kongress begrüßen. Die Zahl der bisher eingelaufenen Depeschen beträgt 381. Ich glaube, es würde viel zuviel Zeit in Anspruch nehmen, alle diese Kundgebungen an den Kongress zu verlesen. Ich will nur mitteilen, dass, was ja begreiflich ist, die meisten Telegramme uns von unseren russischen Brüdern zugegangen sind, davon ein sehr erheblicher Teil von verschiedenen Truppenteilen der Roten Armee. (Stürmischer Applaus, lebhafte Rufe: “Hoch die Rote Armee!”) Außerdem stammt ein erheblicher Teil der Telegramme von den russischen Parteiorganisationen der Städte und Dörfer her. (Lebhafter Beifall.)

Genossen !

Es ist unmöglich, dass wir den Absendern dieser Telegramme durch den Kongress einzeln unseren Dank für diese Begrüßung aussprechen. Ich glaube, der Kongress wird einmütig damit einverstanden sein, dass wir das Sekretariat der Kommunistischen Internationale beauftragen, allen Absendern dieser Begrüßungstelegramme und Begrüßungsresolutionen den tiefgefühlten Dank des Kongresses zu übermitteln. (Stürmischer Beifall)

Das Präsidium teilt mit, dass die neue Exekutive sich morgen Nachmittag 1 Uhr hier im Kreml konstituieren wird. Alle Delegationen werden aufgefordert, ihre Vertreter, die sie in die neue Exekutive entsenden wollen, in der morgigen Sitzung erscheinen zu lassen.

Genossen !

Gestatten Sie mir einige Worte des heißesten Dankes an die Veranstalter dieses Kongresses. Ich glaube, dass ich im Sinne aller Anwesenden, aller Teilnehmer dieses III. Weltkongresses der Kommunistischen Internationale spreche, wenn ich unseren russischen Parteigenossen, den Mitfliedern der Russischen Kommunistischen Partei, dem Zentralkomitee, den Mitgliedern der Exekutive den heißesten Dank dafür zum Ausdruck bringe, dass sie es ermöglicht haben, hier in Moskau, in der Hauptstadt der Weltrevolution, diesen Kongress wiederum tagen zu lassen und so glücklich zu Ende führen zu können. (Stürmischer Beifall)

Genossen,

wir wissen alle auf das Innigste die große und herzliche Gastfreundschaft zu würdigen, die das russische Volk, die Russische Kommunistische Partei den Kommunisten aller Länder hier in den letzten Wochen gewährt hat. (Stürmischer Beifall)

Trotz der riesigen Entbehrungen, trotz der Leiden, trotz der Sorgen, die das russische Volk, die Russische Kommunistische Partei belasten, haben sie uns mit der herzlichsten Gastfreundschaft aufgenommen. Wir hielten unsere Beratungen in diesen von Gold strotzenden Prunksälen ab, und wir blicken mit Stolz auf die Partei, die mit einer sprunghaften Entwicklung gewalttätig die Bastionen des Zarismus erstürmen konnte und dadurch die Möglichkeit schuf, dass die Vertreter des Proletariats aller Länder in einem solchen Palast, in solchen Räumen ihre Beratungen zum Wohle des Proletariats abhalten können. (Lebhafter Beifall)

Genossen !

Indessen schulden wir unseren russischen Genossen viel mehr Dank als nur für diese Veranstaltung. Sie haben uns, um es ganz kurz zu sagen, nicht nurn eine Theorie gegeben, sie haben uns eine bewährte Praxis der Revolution beigebracht. Und wenn wir hier zusammengekommen und wenn wir so gern nach Moskau geeilt sind, um mit unseren russischen Brüdern zu beraten, so geschah es deswegen, weil wir uns alle als Schüler dieser großen revolutionären Kämpfer fühlen, weil wir alle wissen, dass wir nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis, ja sogar menschlich Vieles von unseren ausgezeichneten russischen Brüdern zu lernen haben. (Lebhafter Beifall)

Wir sind auf das Tiefste erschüttert, wenn wir daran denken, dass nicht nur die russischen Kommunisten, sondern das gesamte russische Volk, nicht Zehntausende, sondern Hunderttausende von Opfern in den revolutionären Kämpfen gebracht haben, und dass nur durch die Hunderttausende der Opfer es möglich war, überhaupt dem kommunistischen Gedanken in der Welt ein festes Gepräge, ein festes Leben zu verleihen, ein Leben, das jetzt nie und nimmer mehr erstickt werden kann. (Stürmischer Beifall)

Nur durch diese riesigen Opfer war es überhaupt möglich, die Kommunistische Internationale ins Leben zu rufen, die Kommunistische Internationale zu errichten. Und so aufopferungsvoll wie unsere russischen Brüder die langen Jahre der Revolution dagestanden haben, so aufopferungsvoll stehen sie auch jetzt da. Das Volk, das Leiden, Not, Entbehrungen, Kümmernisse sonder Zahl durchzumachen hat, es wankt nicht und weicht nicht und hält fest an der Sowjetrepublik, hält fest an den revolutionären Errungenschaften, hält fest an der Kommunistischen Partei.

Und in der Partei sehen wir nicht nur die einfachen Parteigenossen, sondern auch diejenigen, die man die Führer nennt, in einfachster Weise durch das Leben dahingehen, wie sie ohne jede Einlenkung oder jede Abweichung, ohne jede Zerstreuung an nichts Anderes denken, als an Kampf, Kampf und wieder Kampf, wie sie an nichts Anderes denken und nichts anderes wünschen, als revolutionär zu sein, revolutionär für Russland, revolutionär für die ganze Welt. Wir sehen, wie dies und nichts Anderes ihr Dasein ausfüllt und wie sie den letzten revolutionären Kampf fast bis zum Zusammenbrechen, fast bis zum Untergang ihres persönlichen Seins, fast bis zur Erschöpfung tragen. Aber immer wieder rafft sie die große Idee empor, immer wieder sehen wir, wie sie den großen Kampf neu beleben, wie sie ihn neu aufrichten, wie sie immer wieder vorangehen, wie sie immer wieder den Weg finden, den ersten proletarischen Staat, die erste Proletariermacht über alle Schwierigkeiten hinüberzubringen. (Lebhafter Beifall.)

Genossen !

Deshalb gebührt dem russischen Volk, der russischen Partei, den russischen Führern unser heißester Dank. Ich glaube, dass wir alle mit Begeisterung in den Ruf einstimmen:

Es lebe Sowjetrussland !

Es lebe die Russische Kommunistische Partei !

Es lebe ihre Führung !

Es lebe die III. Internationale !

(langanhaltender, lebhafter Beifall und Applaus.)

(….)

Der Dritte Weltkongress der Kommunistischen Internationale ist geschlossen.

(Schluss der Sitzung 2.30 h - nachts)





Teilnehmerliste



Ägypten

Kommunistische Partei Ägyptens (1 Teilnehmer)


Argentinien

Kommunistische Partei Argentiniens (2 Teilnehmer)


Armenien

Kommunistische Partei Armeniens (8 Teilnehmer: Sarkis Kasjan)


Aserbaidshan

Kommunistische Partei Aserbaidshans (6 Teilnehmer: Awilowa)


Australien

Kommunistische Partei Australiens (4 Teilnehmer: Raith, William P. Earsman)


Baku

Jugendverband

Rat für Aktionen und Propaganda der Völker des Ostens (1 Teilnehmer)?


Baschkirien

Komunistische Partei Baschkiriens (2 Teilnehmer)


Belgien

Kommunistische Partei Belgiens (2 Teilnehmer: Van Overstraeten, Jaquemotte)

Sozialistische Partei Belgiens (2 Teilnehmer)

Jugendverband Belgiens (1 Teilnehmer)


Buchara

Jugendverband (7 Teilnehmer)


Bulgarien

Kommunistische Partei Bulgariens (19 Teilnehmer: Kolarow)

Jugendverband Bulgariens (1 Teilnehmer)


China

Kommunistische Partei Chinas (1 Teilnehmer: Tschan Ta-Lai)

Jugendverband Chinas (1 Teilnehmer)


Chiwa

Jugendverband (1 Teilnehmer)


Dänemark

Kommunistische Partei Dänemarks (6 Teilnehmer)


Deutschland

Kommunistische Arbeiterpartei Deutschlands (5 Teilnehmer)

Vereinigte Kommunistische Partei Deutschlands (25 Teilnehmer: Bergmann, Heckert, Hempel, Sachs, Seemann,Koenen, Malzahn, Neumann, Rwal, Thalheimer, Ernst Thälmann, Frölich, Friesland)

Vereinigte Kommunistische Partei Deutschlands-Opposition (2 Teilnehmer)

Jugendverband (8 Teilnehmer)

Frauenverband (1 Teilnehmerin: Clara Zetkin)

V.K.P. (Opposition) (2 Teilnehmer)


England

Komunistische Partei Englands (14 Teilnehmer: Bell, Smith, Wogan, Jullist?, Tom Mann)

Sozialistische Partei Englands (1 Teilnehmer)

Antiparlamentarische Gruppe (1 Teilnehmer)


Estland

Komunistische Partei Estlands (5 Teilnehmer)

Unabhängige Sozialistische Partei Estlands (2 Teilnehmer)

Jugendverband Estlands (1 Teilnehmer)


Ferner Osten

Kommunistische Partei (2 Teilnehmer)

Jugendverband (1 Teilnehmer)


Finnland

Kommunistische Partei Finnlands (30 Teilnehmer)

Fünfkirchen

Sozialistische Partei  (3 Teilnehmer)

 


Frankreich

Kommunistische Partei Frankreichs (8 Teilnehmer: Cachin, Vaillant-Coutourier, Tomasi, Loriot, Collier)

Syndikalisten (9 Teilnehmer)

Jugendverband Frankreichs (3 Teilnehmer)

Syndikalisten-Minderheit (11 Teilnehmer)


Fünfkirchen

Sozialistische Partei von Fünfkirchen (3 Teilnehmer)


Griechenland

Kommunistische Partei Griechenlands (3 Teilnehmer: Dimitrados)


Grusinien

Kommunistische Partei Grusiniens (11 Teilnehmer:Zchachkaja)

Jugendverband (1 Teilnehmer)


Holland

Kommunistische Partei Hollands (5 Teilnehmer:Roland Holst, Ceton)

Jugendverband Hollands (1 Teilnehmer)


Indien

Kommunistische Partei Indiens (4 Teilnehmer: Roy)

Jugendverband Indiens (1 Teilnehmer)


Irland

Kommunistische Partei Irlands (2 Teilnehmer)


Italien

Kommunistische Partei Italiens (21 Teilnehmer: Gennari, Lazzari, Maffi, Misiano, Polano, Terracini)

Sozialitische Partei Italiens (3 Teilnehmer)

Jugendverband Italiens (4 Teilnehmer)


Java

Kommunistische Partei Javas (1 Teilnehmer)

Kommunistische Jugendinternationale Javas (1 Teilnehmer)

Rat der muselamnischen revolutionären Organisationen Javas (1 Teilnehmer)


Jugoslawien

Kommunistische Partei Jugoslawiens (12 Teilnehmer: Markovic)

Jugendverband Jugoslawiens (2 Teilnehmer)


Kanada

Sozialistische Partei Kanadas (1 Teilnehmer: Morgan)


Kirgisische Republik

Kommunistische Partei der Kirgisischen Republik (1 Teilnehmer)


Konstantinopel

Kommunistische Partei Konstantinopels (1 Teilnehmer)


Korea

Kommunistische Partei Koreas (2 Teilnehmer: Zach Man Taun)


Lettland Kommunistische Partei Lettlands (11 Teilnehmer)

Jugendverband Lettlands (1 Teilnehmer)


Litauen

Kommunistische Partei Litauens (9 Teilnehmer)

Jugendverband Litauens (2 Teilnehmer)


Luxemburg

Kommunistische Partei Luxemburgs (4 Teilnehmer)

Sozialistische Patei Luxemburgs (1 Teilnehmer)

Jugendverband Luxemburgs (1 Teilnehmer)


Mexiko

Kommunistische Partei Mexikos (1 Teilnehmer)

Jugendverband Mexikos (1 Teilnehmer)


Mongolei

Revolutionäre Volkspartei der Mongolei (2 Teilnehmer)


Naher Osten

Jugendverband (1 Teilnehmer)


Norwegen

Kommunistische Partei Norwegens (1 Teilnehmer: Friis)

Arbeiterpartei Norwegens (11 Teilnehmer)

Jugendverband Norwegens (2 Teilnehmer)


Österreich

Kommunistische Partei Österreichs (7 Teilnehmer:Koritschoner, Ries)

Poale Zion (14 Teilnehmer)


Palästina

Kommunistische Partei Palästinas (2 Teilnehmer)


Persien

Kommunistische Partei Persiens (5 Teilnehmer: Ara-Sade, Jawad-Sade)


Poale Zion (3 Teilnehmer)


Polen

Kommunistische Partei Polens (20 Teilnehmer: Brand, Michalek)

Bund (3 Teilnehmer)


RSFSR

Kommunistische Partei der RSFSR (72 Teilnehmer:Bucharin, Sinowjew, Meschtscherjakow, Radek, Rakowski, Trotzki)

Jugendverband (2 Teilnehmer)


Rumänien

Kommunistische Partei Rumäniens (10 Teilnehmer)

Jugendverband Rumäniens (4 Teilnehmer)


Schweden

Kommunistische Partei Schwedens (15 Teilnehmer:Höglund)

Jugendverband Schwedens (3 Teilnehmer)


Schweiz

Kommunistische Partei der Schweiz (13 Teilnehmer: Schaffner)

Jugendverband der Schweiz (2 Teilnehmer)


Spanien

Kommunistische Partei Spaniens (5 Teilnehmer: Torralba Becci)

Kommunistische Arbeiterpartei Spaniens (4 Teilnehmer)

Syndikalisten (5 Teilnehmer)


Südafrika

Internationale Sozialistische Union (2 Teilnehmer)


Tatarische Republik

Kommunistische Partei der Tatarischen Republik (1 Teilnehmer)


Tschechoslowakei

Kommunistische Partei der Tschechoslowakei (27 Teilnehmer: Birman)

Jugendverband der Tschechoslowakei (2 Teilnehmer)


Türkei

Kommunistische Partei der Türkei(4 Teilnehmer: Nuri)


Turkestan

Kommunistische Partei Turkestans (4 Teilnehmer: Kara Tadshijew)

Revolutionäre Unionen Turkestans (2 Teilnehmer)


Ukraine

Kommunistische Partei der Ukraine (22 Teilnehmer)


Ungarn

Kommunistische Partei Ungarns (12 Teilnehmer:Pogany, Varga, Luk´scs, Landler, Rakosi)

Jugendverband Ungarns (1 Teilnehmer)


Vereinigte Staaten von Amerika

Vereinigte Kommunistische Partei Amerikas (10 Teilnehmer: Balister, Gurwitsch, Carron, Leonavio, Marshall, Haywood)

Japanische Kommunistische Gruppe (1 Teilnehmer)

Jugendverband der Vereinigten Staaten von Amerika (2 Teilnehmer)


Weißrußland

Kommunistische Partei Weißrußlands (2 Teilnehmer)